Zum Geburtstag von unserem Nachbarn Phil durften wir ein paar süße und herzhafte Kleinigkeiten vorbereiten und wir haben uns das ein oder andere einfallen lassen, weil wir vor allem seine Mama nicht enttäuschen wollten ;-). Sie ist eine treue Leserin unseres Blogs, die auch gerne unsere Rezeptideen ausprobiert.

 

Heute möchten wir euch eine weitere Variante von "Mini-Frikadellen" zeigen, die wir für die Party ausprobiert haben. Metballs mit einer asiatischen Note ... aber schaut einfach selber, was wir uns überlegt haben :-)


Hoisin Meatballs

Hoisin meatballs

Für ca. 30 kleine Meatballs benötigt ihr:

500 g Rinderhackfleisch
10 g

frischer Ingwer, fein gewürfelt

1

Knoblauchzehe, durchgepresst

5 g

frischer Koriander, fein gehackt

3 EL

Hoisin Sauce

1/2 TL

5-Spices Gewürz

1/2

Biozitrone (der Abrieb davon)

2

Eier


Paniermehl

 

Salz und Pfeffer

... und für die Garnitur:

ca. 30 Ananasstückchen

Sweet Chili Sauce

ca. 30

Holzstäbchen

Nachdem ihr alle Zutaten, wie oben angegeben, vorbereitet habt, gebt das Rinderhackfleisch in eine Rührschüssel und knetet es mit einem Knethaken ca. 3 Minuten durch, so dass es recht fein ist. Nun kommen alle Zutaten bis zu den Eiern hinzu. Vermengt den Fleischteig gut. Fügt soviel Paniermehl hinzu, dass die Masse nicht mehr völlig klebrig ist und schmeckt sie mit Salz und Pfeffer ab. (kleiner Tipp: geht sparsam mit dem Salz um, da die Hoisin Sauce ja auch schon leicht salzig ist ...)

 

Formt mit leicht befeuchteten Händen ca. 30 Bällchen daraus und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. In der Zwischenzeit heizt euren Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze auf und backt die Meatballs für ca. 10 Minuten. und für ca. 3 Minuten stellt ihr am Ende euren Grill an und gebt den Balls damit ein wenig Farbe.

Hoisin Meatballs
Hoisin Meatballs

Lasst die Bällchen abkühlen und bestreicht sie mit etwas Sweet Chili Sauce, setzt jeweils 1 Stückchen Ananas darauf und befestigt es mit einem Holzstäbchen.


Wenn ihr die Meatballs für eine Party vorbereiten möchtet, könnt ihr sie schon ein paar Stunden vorher zubereiten. Aber auch noch ganz heiß, als Appetizer, frisch serviert, sind sie ein kleiner Leckerbissen.


Was für Hackbällchen-Kreationen mögt ihr so am liebsten? Wir würden sie gerne einmal ausprobieren ... Wir wünschen euch viel Vergnügen beim "Rollen" und Schlemmen :-)

 

Eure Jungs





info@diejungskochenundbacken.de

Newsletter:

* Pflichtfeld


Blogger Relations Kodex
Unsere Rezepte findest Du in der mealy App