Rote Bete-Balsamico Risotto mit Kabeljau

(enthält Werbung)

KARTOFFEL-WIRSING -AUFLAUF MIT LACHS

Am vergangenen Wochenende wollten wir eigentlich einen ganz tollen Kurztrip machen, aber durch ein technisches Problem auf dem Weg zum Flughafen, haben wir leider unseren Flieger verpasst ...! Ihr könnt euch vorstellen, dass wir da zunächst nicht so ganz entspannt waren. Aber so wie immer, haben wir aus der Situation das aller Beste gemacht.

 

Die Koffer waren eh gepackt, Saschas Mutter hatte ihren freien Tag - also schnell dort angerufen und uns angemeldet, denn wenn man sich irgendwo erholen kann, dann dort.

 

Saschas Leidenschaft für die leckeren Seiten des Lebens sind nämlich "hausgemacht", denn die ganze Familie kocht und schlemmt gerne.

Wir überlegen dann immer  zusammen, was wir denn Leckeres kochen können und stehen dann gemeinsam in der Küche und werkeln daran herum. In diesen Fällen trifft das Sprichwort "Viele Köche verderben den Brei" nämlich überhaupt nicht zu, denn wir ergänzen uns da echt toll und entwickeln Stück für Stück spannende Gerichte. Ihr merkt also, ein Kurzurlaub in Trier ist definitiv der perfekte Ersatz für unser geplatztes Wochenende in der Schweiz gewesen.

 

Dieses Mal hatten wir so richtig Lust auf Fisch. Damit fing die Idee eigentlich an. Aber dann sahen wir beim Einkaufen saftige Rote Bete und wir hatten einen Plan, den wir dann auch umgesetzt haben. Wir konnten uns schon bildlich vorstellen, wie die Rote Bete das Ristotto einfärbt und wie sich diese Farbe auf dem weißen Teller absetzen würde. Das im Kontrast zu dem hellen Fisch und dazu eine wunderbare Senfsoße ... uns läuft direkt wieder das Wasser im Mund zusammen! 

 

Wie wir unser Risotto zubereitet haben, das lest ihr am Besten selbst hier in unserem Rezept ...


Die Zutaten für 6 Personen:

Für das Risotto:

2 roto Bete, geschält und gewürfelt

400 ml Gemüsefond

500 ml Rote-Betesaft

100 ml Mazzetti Aceto Balsamico Barrique Speciale

1 kleine rote Zwiebel, fein gehackt

2 Zweige Thymian (die Blätter davon)

   Olivenöl

300 g Risottoreis

200 ml trockener Weißwein 

    Salz & Pfeffer

150 g Bergkäse, gerieben

10 g kalte Butter

Für die Senfsauce:

3 Schalotten, fein gewürfelt

1 Knoblauchzehe, gepresst

1 EL Butter

1/4 l trockener Weißwein

1/4 l Fischfond

2 EL grober Senf

3 TL Honig 

         Salz

50 g kalte Butter, gewürfelt

2 TL Creme fraîche


Und für den Fisch:

1,2 kg Kabeljaufilet (oder Skrei)

    Salz & Pfeffer

Biozitrone (die Zesten davon)

    Mehl zum Bestäuben

     Butterschmalz zum Anbraten


Rote Bete-Balsamico Risotto_Mazzetti L'Originale_Kabeljau_Kochen_Rezept
Rote Bete-Balsamico Risotto_Mazzetti L'Originale_Kabeljau_Kochen_Rezept
Rote Bete-Balsamico Risotto_Mazzetti L'Originale_Kabeljau_Kochen_Rezept


  • schneidet die Filets vom Kabeljau in Portionsgröße (1-2 Stück pro Person) und salz und pfeffert die Stücke
  • vermischt die Zitronenzeste mit dem Mehl und bestäubt die Stücke damit und stellt den Fisch  zur Seite (Raumtemperatur)
  • für die Senfsauce schwitzt ihr die Schalottenwürfel mit dem Knoblauch in der Butter an und gießt mit Wein und Fond auf
  • kurz aufkochen lassen und die Sauce auf niedriger Temperatur um 2/3 reduzieren
  • währenddessen kocht ihr die Rote Bete Würfel in etwas Wasser bissfest und seiht sie ab
  • erwärmt den Gemüsefond mit Rote Bete Saft und Balsamico in einem Topf und lasst ihn auf dem ausgestellten Herd stehen
  • mit einem Stabmixer püriert ihr den Saucenansatz gründlich durch und gebt dann den groben Senf hinzu
  • schmeckt mit Salz und Honig ab und haltet die Sauce auf niedrigster Temperatur auf dem Herd warm
  • heizt euren Backofen schon einmal auf 120° C vor und stellt eine oder 2 Pfannen mit Butterschmalz für den Fisch bereit
  • für das Risotto dünstet ihr nun in einem Topf die Zwiebelwürfel an und gebt unter Rühren den Risottoreis zum Andünsten hinzu
  • löscht dann mit Weißwein ab, kurz aufkochen und auf niedriger Temperatur leicht köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast aufgesogen ist
  • eigentlich klar, aber dennoch zur Info: Risotto müsst ihr ab nun während der gesamten Garzeit rühren!
  • immer wenn die Flüssigkeit fast aufgesogen ist, gebt ihr eine Kelle des warmen Fond-Saft-Balsamico-Suds hinzu und rührt wieder, bis er fast weg ist
  • heizt die Pfanne/n auf und lasst den Butterschmalz schmelzen
  • bratet die Kabeljaufilets von jeder Seite goldbraun (ca. 2 Minuten von jeder Seite) und gebt die Stücke dann für 8 Minuten in einer Auflaufform in den Ofen
  • wenn beim Risotto die gesamte Flüssigkeit aufgebraucht ist, rührt ihr den Käse und dann noch die Butter unter
  • erwärmt die Senfsauce noch einmal bis zum Köcheln und bindet sie mit der kalten Butter ab
  • gebt dann die Creme fraîche darunter - NICHT mehr aufkochen, sonst gerinnt die Sauce
  • und dann kann es auch schon ans Anrichten gehen ...


Wir finden, der Barrique Speciale gibt dem Rote Bete Risotto genau den richtigen Kick. Ihr könnt allerdings auch mit einem Balsamico arbeiten, der noch ein wenig mehr Säure hat. Dafür könnt ihr auch auf der Seite von Mazzetti L'Originale einmal umschauen.

Risotto ist momentan eines unserer meist gekochten Gerichte, die wir manchmal als Beilage oder auch einfach ganz ohne irgendetwas zubereiten. Und in der Tat ist die Zubereitung auch überhaupt kein Hexenwerk, denn das Einzige, das wichtig ist, dass ihr am Herd bleiben solltet, um das Risotto immer schön umzurühren, damit es nachher auch so schön cremig ist, wie es sein soll.

Rote Bete-Balsamico Risotto_Mazzetti L'Originale_Kabeljau_Kochen_Rezept

Habt ihr irgendwelche Erfahrung mit Risotto? Oder gibt es eins, das ihr besonders gerne mögt?

Wir sind gespannt, was ihr uns erzählen werdet ... Aber jetzt erst einmal viel Spaß beim Kochen unseres Risottos ;-).

 

Eure Jungs