Raviolli mit Salsiccia-Ricotta Füllung

Für 4-6 Personen braucht ihr (Nudelteig):

200 g Pastamehl (evtl. etwas mehr)
3

Eier

1/2 TL

Salz

2 EL

Olivenöl

... für die Füllung:

4 Salsiccia (Brät davon)
1

Zucchini

1

Zwiebel

1

Knoblauchzehe

1 Becher 

Ricotta

 

Olivenöl

 

frisch gemahlener Pfeffer und Salz

1

Ei, verquirlt

... und für die Tomatensauce:

1 Dose/Glas passierte Tomaten
1/2

Zwiebel

1

Knoblauchzehe

Rosmarinzweig

1 EL

Rotweinessig

1 TL

brauner Zucker

 

Olivenöl

 

frisch gemahlener Pfeffer und Salz

Bereitet zunächst den Teig vor, indem ihr alle Zutaten miteinander zu einem festen glatten Teig verarbeitet. In Folie einpacken und für 1/2 Std. im Kühlschrank kalt stellen.

 

In der Zwischenzeit würfelt ihr die Zucchini, Zwiebel und Knoblauchzehe ganz klein und bratet in etwas Olivenöl das Brät der Salccicia an. Gebt das Gemüse hinzu und dünstet es ebenfalls mit an. Jetzt den Ricotta dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Stellt die Masse zur Seite.

 

Für die Sauce gebt ihr etwas Olivenöl in einen Topf und dünstet die gewürfeltet Zwiebel kurz an. Gebt den Rosmarinzweig hinzu und löscht mit den passierten Tomaten ab. Gebt nun die angedrückte Knoblauchzehe und die übrigen Zutaten dazu und lasst die Sauce für 1/2 Stunde leicht köcheln. Immer wieder umrühren und abschmecken.

 


Nehmt den Teig aus dem Kühlschrank und rollt ihn dünn aus. Faltet den Teig über einander und rollt erneut. Dies wiederholt ihr 2-3 Mal. Nun schneidet mit einem Teig-Rädchen ca. 3x4 cm große Rechtecke aus und füllt in die Mitte einen Kleks der Füllung und bestreicht die Ränder mit etwas vom verquirlten Ei und schließt die Teigtaschen fest mit den Fingern, damit sie beim Kochen später nicht aufgehen.

 

Stellt einen großen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen auf den Herd und kocht die Ravioli für ca. 5 Minuten. Die Kochzeit hängt ein wenig von der Dicke des Teiges ab. Also testet am Besten selber, ob die Ravioli gar sind.

 

Serviert sie nun mit der Tomatensauce und einem Ciabatta. Dazu passt perfekt ein Chianti Classico oder ein anderer italienischer Rotwein.

 

Da es Ravioli in 1000 verschiedenen Variationen gibt, würde uns sehr interessieren, was ihr am Liebsten mögt ...

 

Bon Appetito e tanti saluti

 

Eure Jungs


Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Brigitte (Dienstag, 02 September 2014 08:08)

    Hallo Jungs,
    es sieht alles sehr lecker und professionell aus bei euch. Da ich mein Pastamehl verarbeiten muss, kommen mir eure wunderbaren Ravioli gerade recht. Diese Salsiccia ist das eine Art Bratwurst?
    Lieben Gruß
    Brigitte

  • #2

    Die Jungs (Dienstag, 02 September 2014 08:37)

    Hallo Brigitte,
    Wir freuen uns, dass Dir unsere Seite gefällt :)
    Salsiccia ist eine grobe Bratwurst, die etwas pikanter gewürzt ist,
    als unsere deutsche Bratwurst. Aber da gibt's beim Metzger
    bestimmt eine schöne Alternative. Falls nicht, einfach das
    "Normale" grobe Brät mit etwas Rosmarin oder Thymian
    sowie Salz und Paprika würzen.

  • #3

    Hendrik (Mittwoch, 21 Oktober 2015 13:18)

    Hallo Jungs,

    als ich gerade nach Ravioli-Rezepten gesucht habe, habe ich dieses tolle Rezept von euch entdeckt. Hm, Salsiccia, meine Lieblingswurst! Die ist einfach unschlagbar! Nur finde ich es schwer, hier in Deutschland eine wirklich gute zu bekommen! Vielleicht bin ich ja nicht der einzige, daher gebe ich meinen 'heißen Tipp' mal weiter: http://www.emilia.de/salsiccia-wurst.html In diesem Online-Shop kann man nämlich superleckere Salsiccia (und andere Leckereien aus Italien) erwerben! Vielleicht ja auch praktisch für euch oder einen der Leser, der auch Probleme hat, an "gute" Wurst o. Ä. zu kommen.

    Danke für das Rezept und liebe Grüße,
    euer Hendrik

  • #4

    Die Jungs (Mittwoch, 21 Oktober 2015)

    Hallo Hendrik,

    Wir freuen uns sehr, dass die unsere Ravioli gefallen und finden deine Info mit der Bezugsquelle super. In Italien war es natürlich leicht und hier in Köln haben wir auch perfekte Möglichkeiten, aber nicht überall gibt's nen Großmarkt oder italienischen Metzger.
    Daher auch danke dafür.

    Liebe Grüße,
    Meine Jungs

  • #5

    Steffi (Dienstag, 14 Februar 2017 06:35)

    Moin Moin Jungs
    Gestern kam das erste Mal meine Nudelmaschine zum Einsatz. Leider war mein Teig mit den Zutaten aus dem Rezept sehr flüssig und klebrig. Aber ein bisschen mehr Mehl hat es dann wieder gerichtet.
    Das Rezept "Ravioli mit Salsiccia-Ricotta-Füllung" ist einfach der Hammer. Habe im italienischen Supermarkt Salsiccia mit Trüffel gekauft. Einfach köstlich diese Ravioli. Habe allerdings nur zerlassene Butter und geriebenen Parmesan über die fertigen Ravioli gegeben, damit dieser super edle Geschmack der Füllung nicht untergeht. Vielen Dank für das tolle Rezept.
    Liebe Grüße Steffi

  • #6

    Die Jungs (Dienstag, 14 Februar 2017 08:54)

    Hallo Steffi,
    Das ist wirklich großartig, dass Du unser Rezept, das wir schon vor so langer Zeit im Urlaub gekocht haben, jetzt nach gekocht hast. Sowas freut uns immer wieder ganz besonders.
    Die Konsistenz des Teiges kann natürlich ganz stark von den Eiern abhängen. Aber mit etwas Mehl experimentiert, wie du das gemacht hast, klappt es ja dann trotzdem.
    Liebe Grüße
    deine Jungs





info@diejungskochenundbacken.de

Newsletter:

* Pflichtfeld


Blogger Relations Kodex
Unsere Rezepte findest Du in der mealy App