Lammcarrée mit Couscous und Ofengemüse

Kennt ihr das auch, dass ihr für das nächste Familientreffen zusammen mit den Eltern einkaufen geht und noch gar nicht so genau wisst, was ihr eigentlich zusammen kochen wollt? So ging es uns bei einem der letzten Besuche von Saschas Eltern. Wir waren uns nur klar, dass es Lammcarrée geben soll. Wir lieben Lamm in jeder Form und Zubereitungsart ... Auch im Döner ... aber der sollte nicht serviert werden ;-).

 

Also nichts, wie los mit Saschas Mama in einen Supermarkt. Und was läuft uns da über den Weg? Alte Sorten von Karotten, die heute immer mehr im Sortiment zu finden sind. Sie sind weiss, violett oder gelb. Sie sahen so lecker aus, dass wir sie schon auf unserem Teller sehen konnten. Dann war es ganz einfach, denn dazu passte in unseren Gedanken Couscous ...

 

Ach ja ... da bei uns einige lieber Fleisch ohne Knochen mögen, haben wir gleich noch Lammlachse mit gebracht, so kam auch jeder auf seine Kosten ;-)

Lammcarrée mit Couscous und Ofengemüse_Rezept_kochen

Die Zutaten für ca. 6 Personen:

Für das Lammcarrée und die Marinade:

1,2 kg Lammcarrée (am Knochen)

5

Knoblauchzehen
3 Zweige

Thymian, abgezupft

1 handvoll

Rosmarin, abgezupft

1 handvoll

Petersilie, abgezupft

1 EL Schnittlauch, geschnitten
60 ml Olivenöl
  Salz & Pfeffer

Alternativ zum Lammcarrée könnt ihr auch ca. 900 g Lammlachse nehmen, oder beides. Die finale Kerntemperatur soll bei beidem 55°C haben.

Für das Ofengemüse:

18

bunte Karotten
4

Pastinaken

5

Zwiebeln

  Olivenöl
3 Zweige Rosmarin
  Salz & Pfeffer

Für den Couscous:

3 Tassen Couscous

3 Tassen

kräftige Gemüsebrühe

1 EL

Olivenöl
1

Knoblauchzehe

10

Cocktailtomaten, fein gewürfelt und ohne Kerne

evtl. etwas Salz

Für die Marinade püriert ihr alle Zutaten dafür miteinander und reibt das Lammcarrée damit ein. In Frischhaltefolie einwickeln und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Vor dem Zubereiten etwa 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit das Fleisch wieder etwas Temperatur bekommt.

Währenddessen heizt ihr euren Backofen auf 200-220°C Ober-/Unterhitze oder 180-200°C Umluft vor, schält euer Gemüse, viertelt es und verrührt es in einer Auflaufform mit Olivenöl, Salz und Pfeffer. Gebt die Rosmarinzweige dazwischen und lasst es im Ofen für ca. 40 Minuten garen. Zwischendurch gerne auch ein paarmal umrühren.

Heizt euren Grill auf etwa 200°C auf und sobald das Gemüse im Ofen ist, grillt ihr die Fleischseite etwa 5-6 Minuten bei direkter Hitze an. Reduziert nun die Temperatur auf ungefähr 160°C und grillt bei indirekter Hitze für ca. 20 Minuten weiter.

Arbeitet am Besten mit einem Fleischthermometer, dann kann nichts schief gehen. Die Kerntemperatur sollte beim Lammcarrée und auch den Lammlachsen etwa 55°C sein. Dann ist es innen schön rosa und saftig.

Nun noch für ca. 10 Minuten doppelt in Alufolie einwickeln und ruhen lassen. Erst danach aufschneiden.

Lammcarrée mit Couscous und Ofengemüse_Rezept_kochen

Kurz bevor ihr das Fleisch zum Ruhen in die Alufolie wickelt, bringt ihr in einem Topf die Gemüsebrühe mit dem Olivenöl zum Kochen. Gebt den Couscous und die Knoblauchzehe dazu. Kurz aufkochen lassen, den Topf mit einem Deckel verschließen und den Herd ausstellen. Nun kann das Couscous ca. 10 Minuten ziehen. Zum Schluss noch die fein gewürfelten Cocktailtomaten unter rühren. Eventuell mit etwas Salz abschmecken.

Nun sollte es schnell gehen, damit alles noch warm auf den Teller kommt. Aufgewärmte Teller sind natürlich noch besser. Entweder in heißem Wasser oder beim Gemüse im Ofen.

Nehmt das Fleisch aus der Folie und schneidet es auf. Richtet eure Teller an und serviert euer saftiges Lammfleisch.

Lammlachse mit Couscous und Ofengemüse_Rezept_kochen

Es wird ein absoluter Festtagsschmaus. Das können wir euch versprechen! Ihr werdet begeistert sein, dass ein so leckeres Gericht verhältnismäßig so schnell zubereitet ist.

 

Wir hoffen, euch läuft ein wenig das Wasser im Mund zusammen und wollt gleich am kommenden Sonntag unser Gericht selber zubereiten. Wir sind gespannt auf euer Feedback ;-)

 

Eure Jungs