Lammburger mit Coleslaw

Ihr braucht für ca. 6 Personen für die Burger:

6 normalgroße Burger Buns
800 g

Lammhack

3 1/2 EL

Worcestersauce

 

Salz

 

Pfeffer

Vermischt das Hack mit den Gewürzen und formt 6 Burger daraus (am Besten mit einer Burgerpresse - aber es geht auch von Hand). Drückt in die Mitte jedes Burgers mit dem Daumen eine Kuhle, damit sich beim Grillen, die Patties durch die Hitze nicht nach oben verformen und lasst sie im Kühlschrank bis zum Grillen kühl stehen.

Die Avocadocrème bereitet ihr vor mit:

1 reife Avocado
2 EL

Miracle Whip

2 EL

Zwiebeln, gerieben

6

Cocktailtomaten, gehäutet, entkernt und gewürfelt

 1 EL

Koriander, gehackt

2

Knoblauchzehen, gepresst

1/2

ausgepresste Zitrone

1/2 

Chillischote, gehackt

Am einfachsten schneidet ihr die Avocado in 2 Hälften und nehmt den Kern heraus (ein scharfes Messer in den Kern schlagen und diesen herausnehmen). Dann mit dem Messer das Avocadofleisch längs und quer in kleine Quadrate einritzen und mit einem Löffel aus der Schale hebeln.

Das Avocadofleisch zerdrückt ihr mit einer Gabel und rührt die MiracleWhip und alle anderen Zutaten (bis auf die Tomatenwürfel gut unter. Zum Schluss mischt ihr vorsichtig die Tomaten hinzu und stellt auch die Crème kühl.

Nun beginnt ihr mit dem Coleslaw:

1/2 Weißkohl, in feine Scheiben gehobelt
3-4

Karotten, in feine Stifte gehobelt

2 EL

Zwiebeln, gerieben

80 g

Zucker

1/2 TL

Meersalz

1 Prise

Pfeffer

60 ml

Milch

120 g 

Miracle Whip

1-2 EL

Weißweinessig

Ihr bereitet aus den Zutaten (ab der Zwiebel) eine Sauce zu und vermischt diese, am Besten mit den Händen, unter den Weisskohl und Karotten. Schmeckt ihn nochmal ab und er ist servierfertig.

Zum Belegen der Burger nehmt ihr:

1 EL Avocadocreme
1

Salatblatt

1 EL

Miracle Whip oder Hamburgersauce (für die Oberseite des Brötchen)

einige

Ringe rote Zwiebeln

20 g

Ziegenkäse

Sobald euer Grill richtig heiß ist, legt ihr die aufgeschnittenen Burger Buns kurz mit der Innenseite auf den Grill und legt sie dann zur Seite (ihr könnte sie auch kurz im Ofen erhitzen). Danach kommen die Burgerpatties auf den Rost und ihr grillt sie von jeder Seite 2-3 Minuten (wer sie mehr durch möchte, entsprechend länger grillen).

Währenddessen könnt ihr die Unterseite der Buns mit der Avocadocrème und dem Salat belegen und die Oberseite mit Miracle Whip/Hamburgersauce bestreichen.

 

Nachdem ihr die Patties gewendet habt, verteilt ihr auf jedem den Ziegenfrischkäse und sobald die Burger perfekt gegrillt sind, legt ihr sie auf das Salatblatt. Die Zwiebelringe auf den Ziegenkäse und die Oberseite der Brötchen darauf. Fertig.

 

Wir freuen uns über eure eigenen Burger-Rezepte, die wir gerne nachgrillen würden …

Kommentar schreiben

Kommentare: 0