Hähnchen mit gegrillter Ananas

Zutaten für 4 Personen:

Hähnchenkoteletts oder Hähnchenschnitzel
4 Scheiben

Ananas

Für die Marinade braucht ihr:

6 EL Quark
4 EL

Milch oder Wasser

1

Knoblauchzehe, gepresst

1

Stück Ingwer

4 TL

Currypulver

1 EL

Salz

1 EL

brauner Zucker

1/2

Zitrone, Saft und Schale

Folgende Zutaten kommen in die Curry-Sauce:

1 Zwiebel
1 EL Rapsöl
3 TL

Curry

3 EL

Ananassaft

200 ml

Sahne

2 TL

Mango Chutney

3 EL

Sweet Chili Sauce

2 EL

Schmand

 

Salz & Pfeffer

Ihr fangt am Besten mit der Marinade an. Dazu vermengt ihr alle Zutaten in einer Aufluafform und legt das Hähnchen hinein und bedeckt es gut mit der Marinade.

 

Hähnchenkoteletts bekommen wir übrigens in unserem türkischen Supermarkt um die Ecke, solltet ihr keine bekommen eignen sich auch Hähnchenschnitzel oder Putensteaks hervorragend. 


Das Ganze lasst ihr jetzt mindestens 2-3 Stunden im Kühlschrank ziehen. Daher macht gehts ca. 30 Minuten bevor ihr das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmt mit der Sauce weiter.

 

Schneidet eine Zwiebel in kleine Würfel und bratet sie im Öl bis sie schön glasig sind und löscht sie mit dem Ananassaft ab. Nun fügt ihr alle Zutaten bis auf den Schmand hinzu, lasst die Sauce aufkochen und schmeckt mit Salz und Pfeffer ab. Lasst die Sauce bei schwacher Hitze köcheln bis das Fleisch fertig ist. Den Schmand gibt ihr erst kurz vorm servieren dazu und lasst es nur kurz aufkochen.

 

Jetzt wird der Grill angefeuert und wenn ihr Reis dazu servieren möchtet, ist jetzt der richtige Zeitpunkt diesen aufzusetzen. Legt nun das Fleisch auf den Rost, bei unserem Gasgrill dauerte das Hähnchen ca. 10 Minuten. Die Ananas kommen 2-3 Minuten bevor das Fleisch fertig ist auch auf den Grill und werden kurz und knackig von beiden Seiten gegrillt. Stellt das Grillgut kurz zur Seite, rührt noch schnell den Schmand in die Sauce und der Reis sollte bis jetzt auch fertig sein. 

 

Also ist es Zeit anzurichten: Hähnchen auf den Teller die Ananasscheibe darauf geben, jetzt noch etwas Sauce und Reis dazu...fertig!

 

Es war wirklich ganz ganz lecker und es klingt nach viel Timing, aber letztlich muss man nur bei der Reihenfolge etwas aufpassen und dann ist es ganz einfach ;)

 

Was zaubert ihr so auf dem Grill, abseits vom "normalen" Grillgut. Wir sind neugierig, also lasst es uns in den Kommentaren wissen, damit wir uns in der Grillsaison richtig austoben können!

 

Liebste Grüße

Sascha

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0