Jambalaya

(gesponsert)

Am 2. Tag unserer USA-Reise kamen wir im schönen Newport in Rhode Island an. Nachdem wir uns an diesem Tag 2 Leuchttürme an der Küste angeschaut haben und dabei so einige Kilometer gelaufen sind, hatten wir am Abend ordentlich Hunger. Also ging es auf Restaurantsuche ... Yelp gecheckt, die Straßen hoch und runter gelaufen, aber so richtig begeistern konnte uns nichts. Abgesehen davon, schien Newport kein ganz günstiges Pflaster zu sein. Langsam kam auch schon ein wenig Frust auf und plötzlich stehen wir vor einem, im ersten Moment, unscheinbaren kleinen Restaurant - "The Revolving Door". Die Karte klang köstlich, auf Fisch hatten wir sowieso Lust und was man an Blicken auf die Teller der anderen Gäste erhaschen konnte, sah grandios aus.

 

Damit war die Entscheidung getroffen und wir haben nach einem Platz für zwei gefragt; den gab es nur noch an der Theke. In den USA nicht ungewöhnlich, auch an der Theke zu essen, davon abgesehen stellte sich der Platz später als Glückstreffer heraus.

 

Die Chefköchin im Mai hieß Phyllis Arffa und hat die Küche gerockt, wie wir es selten gesehen haben. Sascha hatte Lachs auf einem Reiskuchen und Torsten hat sich für Jambalaya mit verschiedenen Fischsorten entschieden. Das Jambalaya, ein Art kreolische Paella, war der absolute Hammer und es war schnell klar, dass wir dieses Gericht zu Hause definitiv ausprobieren müssen.

 

Als dann während unseres Urlaubs Reishunger anfragte, ob wir Lust hätten, mit ihnen etwas zum Thema "Grill mit Stil" zu machen, waren wir natürlich sofort dabei! Eine Mischung aus Langkornreis mit etwas schwarzem Reis für den Crunch war perfekt und so entstand dieses wirklich fantastische Gericht.

 

Und zu gewinnen gibt's heute auch noch etwas. Am Ende unseres Posts findet ihr alle Informationen ...!


Jambalaya_Grillen_Rezept_kreolisch


Für 4 Personen solltet ihr euch dies bereitlegen:

etwas Olivenöl

4 Hähnchenkoteletts ohne Knochen, in Stücke geschnitten

150 g Chorizo, gewürfelt

16 Black Tiger Garnelen

4 Hähnchenunterschenkel*

4 Riesengarnelen in Schale*

1 Zwiebel, gewürfelt

3 Knoblauchzehen, gehackt

2 gelbe Paprika, gewürfelt

2 Staudensellerie, gewürfelt

3 Frühlingszwiebeln, in Scheiben geschnitten

70 g Tomatenmark

2 Dosen Tomaten in Stücken

400 ml Hühnerbrühe

200 ml Orangensaft

220 g Langkornreis (z.B. Basmati)

30 g schwarzer Reis

1 Biozitrone (Abrieb davon)

2 EL Honig

2 Lorbeerblätter

5 Zweige Thymian

2 TL geräuchertes Paprikapulver

1 Bund Petersilie, gehackt

4 TL Salz

2 TL Pfeffer

 

* diese Zutaten werden separat gegrillt!


  • bereitet alle Zutaten, wie oben beschrieben, vor
  • erhitzt Olivenöl in einer Paellapfanne auf dem Grill (oder Herd)
  • bratet darin nacheinander die Hähnchenstücke, Garnelen und Chorizostücke an und legt sie zur Seite
  • gebt nun Zwiebeln und Knoblauch in die Pfanne und lasst sie glasig werden
  • fügt jetzt Paprika, Staudensellerie und Frühlingszwiebel dazu und rührt ab und zu mit einem Holzlöffel um
  • danach kommt das Tomatenmark und die Tomatenstücke (mit Saft) hinzu - ca. 5 Minuten köcheln lassen
  • nun gebt ihr die vorher angebratene Hähnchen- und Chorizostücke und Garnelen, sowie alle weiteren Zutaten in die Pfanne (lasst eine Handvoll Petersilie übrig)
  • lasst die Jambalaya nun ca. 20-25 Minuten bei mittlerer Hitze garen, bis der Reis nicht mehr fest ist - rührt dabei hin und wieder alles miteinander durch
  • grillt in der Zwischenzeit die mit Salz und Pfeffer eingeriebenen Hähnchenschenkel und Riesengarnelen an
  • sollte in der Pfanne noch Flüssigkeit fehlen, damit der Reis garen kann, gebt etwas Wasser oder Orangensaft hinzu
  • kurz vor dem Anrichten rührt die übrig gelassene Petersilie unter ... und los geht's!

Wir haben überhaupt keine Ahnung, wie Phyllis ihr Jambalaya zu bereitet hat, aber hätte sie uns unsere eigene vorgesetzt, wir wären an dem Abend genauso begeistert gewesen, wie wir es mit ihrer waren.

 

Daher können wir euch nur raten, unsere leckere Reispfanne selber auszuprobieren. Ob auf dem Grill oder auf dem Herd, das müsst ihr selber entscheiden, aber auf dem Balkon und mit dem Grill war es ein wirklich schönes Erlebnis, da man gleichzeitig die Sonne beim Kochen genießen kann. Dann noch ein Schluck kalter Weißwein und der Grillabend ist perfekt.

Jambalaya_Grillen_Rezept_kreolisch

Und bevor ihr an die Zubereitung geht, hat uns Reishunger noch etwas für euch alle mitgegeben ... nämlich einen 10% Gutschein für alle, die sich von der tollen Qualität der verschiedenen Reissorten überzeugen lassen wollen. Unser Gutscheincode läuft bis zum 30.06.2016 und lautet 'diejungs'.

Wir wünschen euch viel Spaß mit unserem neuen Rezept. Bestimmt werdet ihr eine grandiose Grillparty mit eurer Familie und Freunden haben. BBQ halt einmal etwas anders ;-).

 

Eure Jungs 


Die Gewinner stehen fest ..!!!

Der Zufallsgenerator hat euch ausgewählt:

 

Laura Wefel

Björn Steems und

(Lisa Masur) ... Mari Na (als "Nachrückerin")

 

Wir gratulieren Euch ganz herzlich.

Bitte sendet uns Eure Adresse per Email zu, damit wir diese an

Reishunger weitergeben können und Ihr Euren Gewinn bekommt.

 

Wir wünschen Euch ganz viel Spaß damit ..!

 

Liebe Grüße,

Eure Jungs


Informationen zum Gewinnspiel:

Wir verlosen in Zusammenarbeit mit Reishunger 3 Kennenlernboxen und bedanken uns ganz herzlich bei dem lieben Team, das uns so freundlich unterstützt hat.

Schaut euch die Box doch einfach mal unter dem Link an und überlegt gleich schonmal, was ihr damit leckeres zubereiten könnt.

Ganz viel Spaß wünschen wir euch und drücken jedem die Daumen.

Teilnahmebedingungen:

 

  1. Wer kann teilnehmen? Teilnehmen kann jeder, der zu Beginn des Gewinnspiels das 18. Lebensjahr vollendet und einen festen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz hat. Unter 18-Jährige schicken uns eine Einverständniserklärung ihrer Eltern an: info@diejungskochenundbacken.de.
  2. Wie kann man teilnehmen? Kommentiert hier, auf Facebook oder Instagram, welches Reisgericht ihr am liebsten mögt und liked unsere Facebook oder Instagram Seite. Über das Teilen unseres Posts freuen wir uns natürlich - das ist aber keine Bedingung zur Teilnahme.
  3. Wann und wie lange kann man kommentieren? Das Gewinnspiel startet ab sofort und endet am 02.07.2016 um 23.59 Uhr.
  4. Wie werden die Gewinner ermittelt? Die Gewinner werden mit einem Zufallsgenerator ausgelost. Voraussetzung sind die Erfüllung der Teilnahmebedingungen.
  5. Wie wird der Gewinner bekannt gegeben? Die Gewinnerbekanntgabe wird am 03.07.2016 hier auf dem Blog bekannt gegeben. Die Gewinne können nicht in bar ausgezahlt werden. Der Gewinnanspruch kann nicht an Dritte übertragen oder abgetreten werden.
  6. Wie erhalte ich den Gewinn? Der Gewinn wird direkt von Reishunger an die Gewinner versandt.
  7. Gewinner, die uns ihre Adresse nicht bis zum 06.07.2016 per email mitteilen, verlieren ihren Gewinnanspruch und der Gewinn wird erneut per Zufallsgenerator ermittelt.
  8. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.
  9. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  10. Datenschutz: Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt sich jeder Teilnehmer damit einverstanden, dass sein Name (Vorname und evtl. Nachnahme) im Fall eines Gewinns auf diesem Blog veröffentlicht wird. Alle im Rahmen des Gewinnspiels erhobenen persönlichen Daten werden nur zur Durchführung des Gewinnspiels genutzt. Sie werden nicht an Dritte (am Gewinnspiel unbeteiligte natürliche oder juristische Personen) weitergegeben.
  11. Dieses Gewinnspiel wird von "Die Jungs kochen und backen" veranstaltet und hat nichts mit Facebook oder anderen sozialen Netzwerken zu tun. Es ist in Zusammenarbeit mit der Reishunger GmbH entstanden. Ganz herzlichen Dank dafür.
  12. Wir behalten uns das Recht vor, das Gewinnspiel einschließlich der Teilnahmebedingungen zu jeder Zeit und ohne Angabe von Gründen zu beenden oder zu modifizieren.