Nougateiscreme mit Nutella

Das Rezept für die dritte Eissorte, die wir der Emma zum testen gegeben haben, hat sich eigentlich von ganz alleine erklärt. Wir sind große Fans von Nussnougatcreme. Wir haben allerdings so gut, wie nie ein Glas von dem leckeren Brotaufstrich zu Hause. Und das ist auch gut so!!

 

Wir 2 können uns einfach nicht zurückhalten, wenn solch ein Glas im Schrank steht. Klar kann man das ganz diszipliniert auf sein Toast streichen und einmal in der Woche etwas davon genießen - das funktioniert vielleicht bei einigen von euch ... aber sich einen großen Löffel davon als "Belohnung" für den anstrengenden Tag zu genehmigen, ist doch viel besser ;-)

 

Also kaufen wir das Zeug nur, wenn wir es auch für etwas benötigen, dass wir backen oder kochen wollen.  Hmm ... vielleicht  benutzen wir Nutella deswegen so oft beim Backen :-O

 

Allerdings wollten wir unser Eis mit richtigem Nougat herstellen. Was wir mit der Creme gemacht haben, seht ihr ja gleich im Rezept. Und wenn ihr den Testbericht zur Eismaschine noch nicht gelesen habt, dann könnt ihr das ja noch nachholen.

Nougateiscreme mit Nutella_Eis_Ice cream_Eismaschine Emma_Rezept_Dessert_Eisdessert_Nutella

Für ungefähr 1,5 l Eis benötigt ihr diese Zutaten:

 

450 ml Sahne

75 g Milchpulver

150 ml Vollmilch

70 g Puderzucker

1 Prise Salz

250 g Nougat

3 Eigelb (L)

Nutella - soviel ihr mögt ;-)


  • verrührt die Sahne mit dem Milchpulver in einer Schüssel
  • erhitzt die Milch in einem Topf und löst darin den Puderzucker, Salz und Nougat auf
  • unterdessen schlagt ihr das Eigelb auf und rührt den Milch-Nougat-Mix langsam unter
  • gebt diese Masse in den Topf zurück, die ihr unter Rühren solange erhitzt, bis sie dickflüssig ist
  • streicht sie dann durch ein Sieb zur Sahne und verrührt alles miteinander
  • auf Raumtemperatur abkühlen lassen und in die Eismaschine geben
  • startet das automatische Programm (bei der Emma ist das regulär 1 Stunde)
  • gebt 1/3 von Eis in eine gefrierfeste Form und verteilt etwas Nutella darauf
  • mit den restlichen 2/3 macht ihr das genauso
  • stellt das Eis dann bis zum Verzehr in die Kühltruhe

Ihr könnt euch nicht vorstellen, dass ein Eis, das ihr zu Hause selber zubereitet, so cremig sein kann, wie dieses hier. Wir sind immer noch total begeistert davon. Wir hätten uns auch gleich in einen kleinen Lieferwagen stellen können, um das Eis nebenan im Park an die Besucher zu verkaufen. Denen wäre nicht aufgefallen, dass es nicht aus der Eisdiele kommt ..!

 

Habt ihr auch schon einmal Eis mit Milchpulver hergestellt? Denn damit bekommt ihr ein solch cremiges Eisvergnügen kinderleicht hin. Da wir ja jetzt einen kleinen Vorrat davon haben, werden wir ganz schnell weitere Ideen umsetzen.

 

Allerdings müssen wir dann bald einige Nachbarn oder Freunde einladen, die uns helfen, die Truhe wieder frei zu bekommen ;-).

 

Mal schauen, was ihr so an Kreationen auf Lager habt ... lasst es uns wissen.

 

Eure Jungs

 





info@diejungskochenundbacken.de

Newsletter:

* Pflichtfeld


Blogger Relations Kodex
Unsere Rezepte findest Du in der mealy App