Gin-Melonensorbet

Das 2. Rezept, das wir uns für den Test der Eismaschine Emma überlegt haben, ist eigentlich ganz spontan entstanden. Das Ding ist, dass wir wieder mal zum Grillen auf unserem Balkon eingeladen haben.

 

Dafür haben wir so einiges vorbereitet und natürlich viel zu viel eingekauft. Das geht euch bestimmt auch immer so ... Ihr lauft durch den Supermarkt und steht beim Metzger an der Theke und wisst zwar, dass ihr nur 5 Personen sein werdet, aber dann seht ihr dies und das und könnt euch einfach nicht zurückhalten. Und am Ende habt ihr für eine halbe Kompanie eingekauft und könnt damit die ganze Nachbarschaft versorgen. Wir versuchen uns da zwar immer gegenseitig etwas zu bremsen, aber das gelingt nicht immer.

 

So war es  auch bei diesem Mal. Denn unter anderem lachte uns beim türkischen Gemüsehändler um die Ecke eine saftige Wassermelone so unverschämt an, dass wir sie sofort mitnehmen mussten. Aber was soll's ... nach dem Grillen gehen so leckere und gut gekühlte Melonenstücke als Dessert doch immer.

 

Und was ist dann am Ende passiert? Wir haben die Melone komplett vergessen. Sie hat zwar einen riesigen Teil unseres Kühlschranks in Anspruch genommen und wir haben sie oft genug hin und her geschoben, aber da lag sie nun noch am nächsten Morgen.

 

Glück für die Emma, denn so war mit einem guten Gläschen Gin kombiniert, die perfekte Idee für ein Sorbet entstanden ...

Gin-Melonensorbet_Eis_Sorbet_Eismaschine Emma_Rezept_Dessert_Eisdessert

Aus diesen Zutaten bekommt ihr ca. 1,5 l Sorbet:

750 g Melonenpüree (ohne Kerne)

120 g Zucker

1 Zitrone (der Saft davon)

4 cl Gin

2 Eiweiß


  • für den Püree entfernt ihr die Kerne aus dem Fruchtfleisch der Melone und püriert es mit einem Stabmixer
  • kocht nun das Püree mit dem Zucker auf, bis er sich aufgelöst hat
  • lasst es nun auf Raumtemperatur abkühlen und gebt den Zitronensaft und Gin dazu
  • schlagt mit einer Gabel das Eiweiß locker auf und fügt es ebenfalls hinzu
  • nun kommt alles in den Eisbehälter der Eismaschine
  • startet das automatische Programm (bei der Emma ist das regulär 1 Stunde)
  • gebt das Sorbet in eine gefrierfeste Form und stellt es bis zum Verzehr in die Kühltruhe

Was kann es an heißen Sommertagen Schöneres geben, als sich von einem eiskalten Sorbet so richtig abkühlen zu lassen?!

Und da wir ja 2 kleine Ginlovers sind, gibt's gratis auch noch einen kleinen Schwips dazu ;-).

Gin-Melonensorbet_Eis_Sorbet_Eismaschine Emma_Rezept_Dessert_Eisdessert

So ... und jetzt seid ihr dran! Holt euch eine Wassermelone und legt gleich los. Ihr werdet begeistert sein, wie fruchtig und erfrischend dieses Sorbet schmeckt. Ganz viel Spaß also beim Zubereiten und natürlich verputzen ;-).

 

Eure Jungs





info@diejungskochenundbacken.de

Newsletter:

* Pflichtfeld


Blogger Relations Kodex
Unsere Rezepte findest Du in der mealy App