3 leckere Dips...


Feta-Ayvar-Dip (vorne rechts)

 

An Zutaten benötigt ihr:

 

150 g        fettarmer Feta (9,2%)
150 g        Magerquark
40 ml       Milch (1,5%)
1 EL          Ayvar
2 TL         Olivenöl
                Salz/Pfeffer/scharfe Paprikapulver

 

Nehmt eine Rührschüssel und verrührt alle Zutaten, am Besten mit einem 3-Mix (Handrührgerät) miteinander. Passt aber mit dem Salz auf, denn der Feta ist ja bereits salzig. Schmeckt lieber einmal zuviel ab, als dass es nachher zu salzig ist ..!

 

Dieser Dip kann natürlich auch mit nicht-fettreduzierten Produkten gemacht werden, aber, ganz ehrlich, die 2 Teelöffel Olivenöl reichen vollkommen aus, um genügend Fett als Geschmacksträger unter zu mischen. Und gesund ist es auch noch. Probierts einfach aus und sagt uns eure Meinung dazu …

 

-----------------------------------------------------------------------------------------

 

Thunfisch-Dip (vorne links)

 

Ihr braucht dafür:

 

1 Dose           Thunfisch (im eigenen Saft)
250 g            Magerquark
1 TL               scharfer Senf
1/2                Zitrone (Saft daraus)
                     Salz/Pfeffer

 

Vermischt einfach alle Zutaten miteinander (mit einer Gabel oder einem Handrührgerät).

 

Schmeckt den Dip so ab, wie er euch am Besten schmeckt und fertig!

 

Der Dip ist unser Favorit! Sollte aber nicht zu lange in der Sonne bzw. Hitze stehen!! Zwischendurch lieber in den Kühlschrank stellen oder nur kleinere Portionen auf dem Tisch bereitstellen.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------

 

Tzatziki-Dip (hinten mitte)

 

Es gibt keinen wirklichen Unterschied zu unserem herkömmlichen Tzatziki, ausser, dass die Zutaten weniger Fett haben, als üblich. Aber auch so, schmeckt der Dip wirklich fantastisch!

 

Nehmt einfach:

 

1/4          Salatgurke, geraspelt
200 g     Magerquark
100 g      fettarmer Joghurt (0,5%)
1             Knoblauchzehe
              Salz/Pfeffer

Beginnt bitte mit der Salatgurke und raspelt sie. Dann mit ca. 1 TL Salz verrühren und ca. 10 Minuten stehen lassen. Immer wieder etwas umrühren. Dabei entzieht das Salz der Gurke das Wasser.  Ihr braucht das Wasser aber nicht abgießen, sondern es bleibt mit im Dip.

 

Dann zerdrückt ihr die Knoblauchzehe mit etwas Salz mit einem Messer uns streicht sie cremig auf einem Brettchen. Ihr könnt sie auch pressen, aber dann verteilt sich der Geschmack nicht so gut im Tzatziki.

 

Vermisch nun alle übrigen Zutaten mit der Gurke und dem Knoblauch und euer Dip ist fertig.

 

Alle unsere Dips passen auch super ohne Grillparty zu Crackern oder zu Rohkost …!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0




info@diejungskochenundbacken.de

Newsletter:

* Pflichtfeld


Blogger Relations Kodex
Unsere Rezepte findest Du in der mealy App