Hallo, zusammen! 

 

Wir sind Filiz & Tanja und schreiben normalerweise auf A Little Fashion über DIY, Fashion, Rezepte, Beauty & Wohnen - zusammengefasst trifft es der Begriff Lifestyle wohl am besten... Und normalerweise teilen Torsten & Sascha bei uns ihre leckeren Rezepte, worüber wir uns übrigens jedes Mal freuen wie kleine Kinder. Aber heute drehen wir den Spieß einmal um. Heute freuen wir uns wie kleine Kinder, hier bei den Jungs zu Gast zu sein und unser alljährliches Lieblings-Weihnachtsdessert mit euch teilen zu dürfen.

 

Ganz egal, wie das Weihnachtsmenü aussieht, eines darf bei uns zu Weihnachten nicht fehlen: Crème Brûlée mit Khaki-Orangen-Soße. Die köstliche Creme mit dem Vanillegeschmack stellt für uns einfach das perfekte Dessert dar und die Khaki-Soße mit der feinen Orangennote sorgt für das richtige Maß Weihnacht.

 

Normalerweise zeichnet sie sich durch die gebrannte Karamellkruste aus, die die ohnehin schon göttliche Creme noch leckerer macht. In unserer heutigen Variante tauschen wir die Karamellschicht allerdings gegen Soße aus, "Crème non-brûlée" quasi (cooles Wort ^^). Und wisst ihr was? Sie wird dadurch noch leckerer  - behaupten wir jetzt einfach ganz dreist!

 

Wer Crème Brûlée schon mal selber gemacht hat, wird vielleicht gesehen haben, dass es viele verschiedene Methoden der Zubereitung gibt. Wir haben einige davon ausprobiert, bis wir die unsere gefunden haben. Sie ist einfach & gelingsicher; so machen wir Crème Brûlée seitdem nur noch. Und heute möchten wir sie mit euch teilen. Los geht's! 


Weihnachtliche Creme Brûlée mit Khaki-Orange-Soße_Dessert_Rezept

Weihnachtliche Crème Brûlée mit Khaki-Orangen-Soße

Ihr braucht für 6 Portionen:

...für die Creme

250ml      Milch

250ml      Sahne

4             Eigelb 

1             Vanilleschote

40g          Zucker

 

...für die Soße:

1,5          mittelgroße Khaki

              die geriebene Schale von einer Bio-Orange

 

...außerdem

6            Crème-Brûlée-Förmchen

              ein tiefes Bratenblech/Saftpfanne, Auflaufform o.ä.

              genug Wasser für die Saftpfanne


Und so bereitet ihr die Crème Brûlée mit Khaki-Orangen-Soße zu:

  • Für die Soße schält zunächst die Khakis und würfelt sie mundgerecht.
  • Legt 1/3 der Khakiwürfel beiseite, mixt den Rest zusammen mit der geriebenen Orangenschale im Mixer schön cremig.
  • Gebt dann die restlichen Khakiwürfel dazu und stellt die Soße abgedeckt in den Kühlschrank.
  • Für die Creme halbiert die Vanielleschote längs und kratzt vorsichtig das Mark heraus.
  • Kocht die Milch zusammen mit dem Vanillemark auf, nehmt sie vom Herd und lasst sie bei geschlossenem Deckel 10-15 Minuten ziehen.
  • Heizt den Backofen auf 140°C (Ober-/Unterhitze) vor.
  • Schlagt die Eigelbe mit dem Zucker schön cremig.
  • Kocht genug Wasser für die Saftpfanne (Auflaufform...).
  • Gebt die Sahne zu der Vanillemilch, erhitzt das Ganze nochmal bis zum Siedepunkt.
  • Rührt die Eigelbcreme unter.
  • Stellt die Förmchen in die Saftpfanne und füllt die Saftpfanne ca. 2cm hoch mit heißem Wasser.
  • Gießt die Creme dann ca. 3cm hoch in die Förmchen.
  • Lasst sie anschließend 30 Minuten auf der untersten Schiene im Backofen stocken.
  • Holt die Förmchen aus dem Ofen und lasst sie im Wasserbad noch 10 Minuten ruhen.
  • Holt sie danach aus dem Wasserbad und lasst sie ganz auskühlen. 
  • Lasst die Creme nach dem Auskühlen ca. 2h im Kühlschrank ruhen
  • Verteilt die Soße auf die Förmchen und genießt die Crème Brûlée am besten kalt.

Weihnachtliche Creme Brûlée mit Khaki-Orange-Soße_Dessert_Rezept
Weihnachtliche Creme Brûlée mit Khaki-Orange-Soße_Dessert_Rezept

Und die Frage aller Fragen: Wohin mit dem ganzen Eiweiß??? Wie wär's mit Makronen? ;)

Makronen_Rezept_Backen

Fröhliches Schlemmen und eine schöne Weihnachtszeit wünschen wir euch...

 

Filiz & Tanja