Apfel-Whisky-Pie

Über unsere unregelmäßigen Koch-Events mit unseren lieben Nachbarn Katrin, Marc, Daniel und Olaf haben wir euch ja schon ein paar Mal berichtet. Vor 2 Wochen war es dann auch endlich wieder soweit. Olaf und Daniel hatten zu einem irischen Abend eingeladen, denn sie sind absolute Irland-Fans. Wir 2 waren noch nie dort, aber wenn es um Whisky geht, sind wir doch immer dabei ;-).

 

Wie sollte es auch anders sein, haben wir uns wieder um das Dessert gekümmert. Allerdings war das gar nicht so einfach, denn unsere Recherche ergab nicht viel brauchbares, was man einem irischen Dessert zuordnen hätte können.

 

Aber da auch der Pie nicht nur typisch englisch ist und auch auf der irischen Insel viel gegessen wird, haben wir natürlich sofort an Früchte gedacht, die wir mit einem irischen Whisky betrunken machen. Und weil der Apfel zur Zeit seine Hochphase hat, musste halt der dran glauben.

Apfel-Whisky-Pie_Rezept_Dessert_irisch_backen

Was ihr für 4 Pies benötigt:

Für den Teig:

440 g Weizenmehl Type 405

1/2 TL Salz

1 EL Zucker

200 g Butter

 

für die Füllung:

600 g Äpfel (Boskop oder Jonagold), geschält und in Würfel geschnitten

4 EL brauner Zucker

3 EL weißer Zucker

1/2 Zitrone (Saft davon)

2 EL Speisestärke

150 ml Whisky 

100 ml Apfelsaft

30 g Mandeln, gehackt

100 g Rosinen

und zusätzlich:

1 verquirltes Ei


Apfel-Whisky-Pie_Rezept_Dessert_irisch_backen

  • ihr beginnt mit dem Teig, indem ihr alle Zutaten mit einem Teigmischer verbindet und zum Schluss mit den Händen nur kurz zusammen knetet
  • packt ihn in Frischhaltefolie und für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank
  • für die Füllung gebt alles, bis auf den Whisky, in einen Topf und lasst es ca. 5-6 Minuten bei mittlerer Hitze leicht köcheln (Umrühren nicht vergessen!)
  • kurz vor Ende rührt ihr den Whisky unter die fruchtige Füllung
  • heizt euren Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vor
  • nehmt den Teig aus dem Kühlschrank und rollt so groß aus, dass ihr 4 ofenfeste Förmchen (ca. 15 cm Durchmesser) auslegen und je einen Deckel ausschneiden könnt
  • legt die Förmchen dann jeweils aus, befüllt sie mit der Apfelmasse und gebt den Teigdeckel darauf
  • verschließt Deckel und untere Teigschicht gründlich, damit beim Backen nichts ausläuft
  • schneidet den Deckel oben ein paar mal ein und bestreicht ihn mit etwas verquirltem Ei
  • backt die Pies nun für ca. 20 Minuten und lasst sie abkühlen

Ihr könnt die leckeren Pies auch heiß genießen und müsst sie nicht zwangsläufig auskühlen lassen, denn heiß schmecken sie auch super lecker. Genauso toll ist es aber auch, sie am Vortag zu backen und abgekühlt im Kühlschrank zu lagern, denn schön durchgezogen sind sie auch ein Traum.

Apfel-Whisky-Pie_Rezept_Dessert_irisch_backen

Wer von euch Whisky genauso gerne hat, wie Torsten, der kann auch den Apfelsaft durch Whisky ersetzen. Es kann aber sein, dass das dem ein oder anderen dann doch zu "sprittig" ist ;-). Ob mit oder ohne Schlagsahne, das bleibt euch überlassen.

 

Außerdem könnt ihr diesen Pie auch als einen großen backen und dann später Stücke aus dem Kuchen heraus schneiden. Dabei verlängert sich die Backzeit natürlich ein wenig. Passt dann einfach auf, dass die Oberfläche nicht zu dunkel wird ...

Apfel-Whisky-Pie_Rezept_Dessert_irisch_backen

Sind euch eigentlich irgendwelche irische Desserts bekannt, die wir beim nächsten Mal zu bereiten könnten? Vielleicht gibt die irische Küche da ja doch noch das ein oder andere her, das wir nicht kennen ...

 

Wir 2 wünschen euch auf jeden Fall ganz viel Freude beim Backen unseres irischen Desserts. Lasst euch die Pies schmecken.

 

Eure Jungs





info@diejungskochenundbacken.de

Newsletter:

* Pflichtfeld


Blogger Relations Kodex
Unsere Rezepte findest Du in der mealy App