Klassischer Kaiserschmarren

Klassischer Kaiserschmarrn

Rezept für einen klassischen Kaiserschmarrn.Das absolute Wohlfühlgericht, da werden eure Gäste 100% begeistert sein!
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 25 Min.
Zubereitungszeit 35 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Dessert
Land & Region Österreich
Portionen 4

Zutaten
  

  • 4 Eier getrennt
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Zucker
  • 40 g Butter geschmolzen
  • 125 ml Vollmilch
  • 140 g Weizenmehl Type 405
  • 75 g Rosinen ohne Kinder auch gerne in Rum eingelegt
  • Butterschmalz
  • 4-5 EL Zucker
  • etwas Puderzucker

Anleitungen
 

  • Heizt euren Backofen direkt mal auf 175°C Ober-/Unterhitze vor. Schlagt in der Zwischenzeit das Eiweiß mit einer Prise Salz steif und lasst den Zucker dabei hineinrieseln. Stell den Eischnee zur Seite.
  • Verquirlt das Eigelb und lasst unter Rühren die abgekühlte geschmolzene Butter dazu laufen. Verrührt die Milch darin und dann ebenfalls das Mehl. Gebt die Hälfte des Eischnees unter den Teig und hebt danach den Rest davon nur vorsichtig unter.
  • Erhitzt eine ofenfeste Pfanne mit Butterschmalz (der Boden sollte gut bedeckt sein) und verteilt den Teig hinein. Die Pfanne sollte so groß sein, dass der Teig eine Höhe von ca. 1-3 cm hat. Je nachdem, wie dick ihr euren Kaiserschmarrn mögt.
  • Lasst die Maße bei mittlerer Temperatur ca. 4 Minuten anbraten und stellt die Pfanne für 15 Minuten in den Ofen.
  • Nehmt die Pfanne aus dem Ofen, gebt den Kaiserschmarren auf ein Brett und teiltihn mit 2 Gabeln in mundgerechte Stücke. Erhitzt die Pfanne erneut auf dem Herd, gebt etwas Butterschmalz dazu, nun die Kaiserschmarrenstücke wieder hinein und bestreut die Stücke mit Zucker und lasst sie damit leicht karamellisieren. Passt auf die Temperatur auf, damit der Schmarrn nicht dunkel wird und der Zucker bitter schmeckt.
  • Bestreut ihn ordentlich mit Puderzucker und reicht klassisch einen Zwetschgenröster dazu.

Tipp von den Jungs

Ein Kaiserschmarren ist ein recht gehaltvolles Dessert und sättigt schon ordentlich. Haltet bei einem Menü diesen Aspekt im Hinterkopf, denn es wäre doch schade wenn schon alle vorm dem Dessert satt sind. Aber wir essen einen Kaiserschmarrn auch gerne als vollwertiges Mittagessen und anstatt Kuchen am Nachmittag – also eigentlich immer 🙂
Stichwörter Klassiker
Rezept ausprobiert?Erzähl uns wie du es fandest.

2 Antworten

    1. Hi ihr 2,
      ganz lieben Dank fürs Nachmachen.
      Da ihr ihn ja schon vom Weihnachtsdinner kanntet, wusstet ihr ja, worauf ihr euch einlasst ;-).
      Liebe Grüße aus Köln,
      Sascha & Torsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Neue Beiträge

"Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, 
ist bleibend."