Kiwi-Granola-Snack

Meal-Prep - perfekt für deine Zwischenmahlzeit.

Wer von euch nicht von zu Hause arbeitet, sondern an einem fixen Ort bei seinem Arbeitgeber, der kennt das Problem mit dem Snack zwischendurch bestimmt genauso gut, wie ich. Zwar möchte ich mich überhaupt nicht beschweren, denn in meiner Firma gibt es Snackautomaten und vor allem eine wirklich gute Kantine. Ok … wir nennen sie Casino. Zudem habe ich es nochmal so gut, denn meine Muddi wohnt ja quasi um die Ecke und ich kann davon super profitieren. Einen Snack zwischendurch brauche ich aber trotzdem. Das kann mal einfach nur ein Apfel sein, mal ein Frühstücksriegel oder auch ein Sungold Kiwi-Granola-Snack. Natürlich selbstgemacht!

Meal-Prep … oder, Vorbereitung ist alles!

Granola könnte ich ja immer zwischendurch snacken. Aber damit das nicht Überhand nimmt, bereite mir lieber zu Hause schon ein Glas mit zum Beispiel Sungold Kiwi & Skyr vor. Das kann man super am Morgen in ein verschließbares Glas oder anderes Gefäß geben und hat eine kleine Mahlzeit schon für den Moment parat stehen, an dem man im Büro einen Energieschub benötigt. Unser Sungold Kiwi-Granola-Snack ist für mich immer genau das Richtige. Ich bekomme nicht nur Energie, sondern auch frisches Obst dazu.



Mit dem Thema Meal-Prep sind wir noch nicht so richtig warm geworden. Gerade wenn es um das Vorkochen von Mittagessen geht. Aber in Bezug auf Zwischenmahlzeiten ist es wirklich gold wert! Man weiß, was man hat, kann auch auf die Nährwerte achten und hängt nicht plötzlich ausgepowert mit dem „nicht gewollten“ Schokoriegel am Schreibtisch – auch, wenn der ab und an sein darf.

Warum Zespri Sungold Kiwis?

Für mich persönlich ist die SunGold Kiwi die liebste Kiwi, die ich für unseren Kiwi-Granola-Snack verwende. Sie hat noch genügend Säure, um zu erfrischen; dadurch, dass Zespri darauf achtet, dass sie perfekt gereift sind, aber auch ein wenig mehr Süße, als andere. Vor allem ein leichter Morgensnack darf bei mir nicht zu säuerlich sein. Da ich meine Snacks im Büro aber nicht immer zur selben Zeit esse, bringen mir die Zespri Kiwis daher genau das, was ich brauche völlig egal, ob morgens oder erst am Nachmittag.



Noch ein Vorteil, warum wir dieses Obst in unserem Sungold Kiwi-Granola-Snack verarbeitet haben, ist, dass die Kiwi 10mal so viele Nährstoffe enthält, wie ein Apfel. Alleine mit einer Kiwi deckt man den Tagesbedarf an Vitamin C. Das soll ihr erst mal einen nachmachen ..!

Bevor wir aber nun zum Rezept unserer Granola und zum Kiwi-Granola-Snack kommen, wollen wir von euch aber erst einmal wissen:

„Was macht ihr mit der Kiwi?“

Verarbeitet ihr eure Kiwis auch in Rezepten? Backt ihr damit oder kocht ihr womöglich Marmelade daraus? Oder genießt ihr die Kiwi einfach als leichten Snack zwischendurch? Erzählt uns von euren Rezeptideen. Wir sind gespannt.

Eure Jungs


Kiwi-Granola-Snack

Der perfekte Snack für Zwischendurch, der auch noch perfekt vorzubereiten ist. Dank Meal-Prep immer voller Power!
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Gericht: Granola, Kiwi, Snack
Keyword: Granola, Kiwi, SunGold Kiwi, Zespri
Portionen: 5 Portionen

Zutaten

Für die Granola

  • 200 g kernige Haferflocken
  • 75 g Mandeln, gehobelt
  • 50 g Kokosflakes
  • 100 g Kokosraspeln
  • 2 TL Ingwer, gerieben
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Zimt
  • 1 Msp. Salz
  • 100 g Ahornsirup
  • 100 g Kokosöl, geschmolzen

Für den Snack (Mengen je Glas)

  • 1/2 Zespri SunGold Kiwi
  • 2-3 EL Skyr
  • 1-2 EL Granola

Zubereitung

Für die Granola

  • Gebt alle Zutaten in eine große Schüssel und vermischt sie gründlich miteinander. Heizt euren Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vor und legt Backpapier auf eurem Backblech aus.
  • Verteilt die Granolamischung gleichmäßig über das Blech und backt es für 15 Minuten. Wendet die Masse ein wenig und backt für weitere 10 Minuten. Nehmt das Blech heraus und lasst die fertige Granola abkühlen.
  • Die ganz ausgekühlte Granola könnt ihr für mehrere Monate in einem fest verschließbaren Gefäß aufbewahren und portionsweise herausnehmen.

Für den Snack (Mengen je Glas – daher sind die Angabe nur ungefähr!)

  • Schält die Kiwi und schneidet sie in Stücke. Schichtet nun in das Glas, Kiwi, Skyr und Granola. Die Reihenfolge bestimmt ihr selber. Auch, ob ihr evtl. mehrere Schichten Kiwi oder Granola ins Glas schichtet. Endet aber am besten mit der Granola. Dann bleibt am wenigsten am Deckel kleben.
  • Verschließ euer Gefäß und stellt es bis zum Snacken kühl. Und dann geht's ans Genießen.

Tipp von den Jungs

Bei unserem Rezept ist euch natürlich ganz überlassen, ob ihr Skyr, einen Magerquark oder einen Joghurt verwenden möchtet. Wir nehmen in der Regel immer das, was gerade so im Kühlschrank steht.
Habt ihr das Rezept ausprobiert?Erwähne @diejungskochenundbacken oder nutze #rezeptvondenjungs!

avatar

Torsten

Autor & Orga


Whisky | Sport | Familie


0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.