Kirschgelee

In zwei Varianten - Apfel & Espresso

von | 5. Juli 2019 | Marmeladen & Aufstriche, Rezepte

Die Kirschen hängen schon an allen Bäumen und die ersten sind auch schon so richtig rot und reif. Leider gibt es ausnahmsweise mal kein Obst aus Muddis Garten, denn Oma Lore hat den Baum schon vor Jahren einfach abgesägt. Eigentlich sind Saschas Eltern aber eine sichere Bank, denn dort steht ein großer Kirschbaum im Garten. Leider wollte der dieses Jahr aber nicht als recht und auch diese Quelle ist dieses Jahr weg! Und dennoch haben wir welche bekommen. Und was haben wir damit gemacht? Kirschgelee. Und das gleich in 2 Variationen.

Kirsch-Überfall gewünscht!

Einmal im Monat treffen wir uns mit unserer lieben Nachbarin Melle und ihrer Freundin Moni zu Doppelkopf. Wir haben euch bestimmt schon von dieser Leidenschaft erzählt. Und da bekam ich plötzlich eine SMS von unseren Freunden Nadine und André. Die hatten gerade eine riesige Menge an Kirschen im Garten seiner Eltern gepflückt und wollten uns damit ganz schön neidisch machen. Das hat auch mehr als gut funktioniert!

Zum Glück kam dann auch gleich die Frage, ob sie uns mit einem Eimer voller frischer und saftiger Kirschen überfallen dürfen. Aber wer würde dazu schon nein sagen?! Wir auf keinen Fall – das ist mal klar! Die spontane Aktionen sind doch die Besten und ein paar Stunden später klingelte es und wir durften einen GROSSEN Eimer Kirschen entgegen nehmen. Unsere Freude kennen uns halt zu gut und jeder von ihnen weiß, dass man uns mit etwas zum Futtern mehr als glücklich macht.

Die einzige Bedingung, von dem Ergebnis sollte etwas zurück gehen und das ist ja Ehrensache!


Kirschgelee mit Espresso oder Apfel?

Um ehrlich zu sein, kam uns dieser Eimer Kirschen mehr als gelegen, denn wir hatten ohnehin vor, ein leckeres Kirschgelee zu kochen. Nur konnten wir uns nicht einigen, wie genau wir das machen würden. Einfach nur Kirsche war uns eh zu langweilig. Meine Idee kam Sascha auch zu läppisch vor. Das ist die Variante mit Apfel. Wobei ich sagen muss, das passt schon wirklich sehr gut.

Saschas Idee war, ein Kirschgelee zu kochen, das wir mit einem oder zwei Shots Espresso verfeinern würden. Das fand ich zunächst gar nicht mal so toll. Wir sind zwar nicht scheu, was das Kombinieren von Geschmäckern angeht. Aber Kirsche und Espresso? Das konnte ich mir noch nicht so recht vorstellen. Also hab ich mir einen Espresso gekocht und dazu eine Kirsche gegessen. Das schmeckt zwar nicht genauso, wie unser Kirschgelee mit Espresso oder ich kam schonmal grob in den Geschmack.



Weil beides einfach super sein würde und wir genügend Kirschen hatten, haben wir einfach gleich beide Variationen gekocht. Und was soll ich lange quatschen? Sie sind beide einfach nur soooo lecker!! In unserem Marmeladenkochbuch haben wir ja schon eine Kirschkonfitüre mit Balsamico und die ist auch super. Aber jetzt haben wir unsere Rezeptsammlung direkt noch um zwei Kirschgelees erweitert!

Bevor ihr gleich mit unserem Gelee startet, sobald ihr eingekauft habt, was sind denn eure Lieblingsfrüchte im Sommer? Zu was verarbeitet ihr diese immer? Lasst uns nicht dumm sterben und schreibt uns dazu. Wir freuen uns auf eure Rückmeldungen.

Eure Jungs


Kirschgelee mit Apfel & Espresso

Zwei Rezeptvarianten für köstliches Kirschgelee, das ihr so vielfältig nutzen könnt. Egal ob aufs Brot, im Quark oder zum Backen!
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten
Gericht: Brotaufstrich, Gelee, Marmelade
Land & Region: Deutschland
Keyword: Kirschen
Portionen: 1 Liter je Sorte

Zutaten

Kirsch-Espresso Gelee

  • 700 ml Kirschsaft
  • 50 ml Espresso
  • 500 g Gelierzucker, 2:1

Kirsch-Apfel Gelee

  • 600 ml Kirschsaft
  • 150 ml Apfelsaft, klar
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 500 g Gelierzucker, 2:1

Zubereitung

  • Zuerst müsst ihr eure Gläser entkeimen. Dafür kocht sie inklusive der Deckel in kochendem Wasser 2-3 Minuten ab. Stellt sie auf einem Küchentuch bereit.
  • Nun müsst ihr die Kirschen entsaften. Wir haben dafür einen Dampfentsafter benutzt; je nachdem wie viel Saft ihr rausbekommt, könnt ihr die Mengen anpassen oder den Saft so trinken (Bei uns ergaben ca 2 kg Kirschen 1,5 l Saft).
  • Nun gebt den Saft und die weiteren Zutaten je nach Sorte in einen Topf und kocht alles sprudelnd auf. Lasst das Gelee min. 5 Minuten kochen und macht dann eine Gelierprobe. Sollte Schaum entstehen, nehmt diesen mit einem Schaumlöffel ab.
  • Ist die Gelierprobe auf einem kalten Teller erfolgreich, könnt ihr das Kirschgelee in die vorbereiteten Gläser füllen und direkt verschließen. Spätestens am nächsten Tag, sollte euer Gelee fertig sein und das erste Brot damit geschlemmt werden.

Tipp von den Jungs

Für die Gelierprobe stellt euch vorab einen Teller in den Kühlschrank. Gebt dann einen Löffel darauf und merkt sofort, ob die Masse geliert. Dann könnt ihr direkt reagieren und weiter kochen lassen oder eben abfüllen. Wenn ihr zu lange einkocht wird das Gelee zu fest!
Habt ihr das Rezept ausprobiert?Erwähne @diejungskochenundbacken oder nutze #rezeptvondenjungs!


Torsten

Orga-Meister, Autor & Whisky-Lover

Das Kochen und Backen wurde mir schon von Oma Lore und Muddi in die Wiege gelegt.
Außerdem bin ich perfekt darin, Saschas Chaos im Griff zu halten!


4 Kommentare

  1. Oh, mit Euch ist einfach immer gut Kirschen essen 🍒🍒🍒🍒,

    bei Espresso im Kirschgelee muss ich auch erst mal , stutzen und überlegen…. ich hätte ja auf Whisky gewettet. Das ist nämlich garantiert sehr lecker, da spreche ich aus Erfahrung.

    Vermutlich haben alle Kirschbäume im letzten Jahr zuviele Schwiegerkinder & -eltern glücklich gemacht, das dieses Jahr nur eine minimaler Ernte möglich sein wird… , ich hab dieses Jahr nämlich auch nur eine kleine Menge „geliefert“ bekommen, die allerdings direkt pur vernascht

    Herzliche Grüße
    Sonja

  2. Hahaaaaa,
    Ach Sonja. So gut kennst Du uns :-):
    Whisky wäre auch normalerweise unsere erste Idee gewesen, denn
    davon haben wir ja ein paar verschiedene Flaschen im Regal.
    Aber der Kaffee ist perfekt. Das musst Du ausprobieren. Auch wenn
    Deine Ernte erst nächstes Jahr wieder besser sein wird.
    Ganz liebe Grüße,
    Deine Jungs

  3. Hallo ihr beiden,,,werde bei Rezepte ausprobieren,,,,hört sich gut an..
    Danke,für die tollen Rezepte,,,,freue mich jedes mal wenn ihr schreibt,,,,LG,Bille

  4. Hallo Bille,
    ach, das ist ja klasse.
    Ganz lieben Dank dafür.
    Wir hoffen, dass Dir unsere Ideen gefallen und
    Dir die Gelees beide schmecken werden :-).
    Deine Jungs

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.