Handbrot

Wie vom Weihnachtsmarkt!

von | 5. Dezember 2018 | Brot & Co, Weihnachtsbäckerei

Heute nehmen wir euch mit auf den Weihnachtsmarkt … aber nicht auf irgendeinen, sondern auf den Foodblogger-Weihnachtsmarkt. Cat von Schlemmerkatze hatte die Idee zu einer wundervollen Blogparade. Mit Rezepten zu Leckereien, die man auf dem Weihnachtsmarkt findet. Bei uns war die Entscheidung da schnell gefallen – es gibt Handbrot wie vom Weihnachtsmarkt.

Ohne Handbrot geht’s bei uns nicht!

Jedes Jahr treffen wir uns mit lieben Freunden in der Naschgasse. Damit sind die Weihnachtsmärkte in der Kölner Altstadt auf dem Heumarkt und Altermarkt gemeint. Dann wird nicht nur der eine oder andere Glühwein getrunken, sondern sich auch munter über die Märkte geschlemmt.

Unsere Tour ist da ganz traditionell:

Wir starten mit einem leckeren Fleischspieß auf dem Altermarkt und dazu gibt es eine Portion Schupfnudeln und zum Abschluss darf natürlich ein Crêpes nicht fehlen.

Seit ein paar Jahren gibt es einen neuen Stand dort, der ganz schnell in unsere Tradition eingebunden wurde. Ihr habt es euch gedacht – das Handbrot!



Kennt ihr nicht? Dann wird es höchste Zeit!

Als wir das Schild das erste Mal an der Weihnachtshütte gesehen haben, waren erst mal große Fragezeichen über unseren Köpfen. Was ist denn bitte ein Handbrot??

Also haben wir uns einen Weg durch die Menschenmenge gebahnt und erst mal einen Blick gewagt. Ok, Brot, dachten wir uns … aber dazu gibt es eine ordentliche Portion Käse. Damit hatte das grandiose Handbrot uns auch schon in der Tasche und wir haben uns in die Schlange eingereiht.



Nun wurde es aber höchste Zeit, dass wir es endlich mal Nachbacken. Also hat Torsten einen Hefeteig angesetzt und dann ist es auch ruckzuck fertig. Dazu ein frischer Kräuterquark und es gibt Weihnachtsmarktfeeling auf dem heimischen Balkon.


Unsere lieben Bloggerfreunde haben aber auch noch eine ganze Portion Weihnachtsmarkt-Schlemmereien im Gepäck. Also schaut auch mal dort vorbei:

Münchner KücheMagenbrot

GernekochenGebrannte Mandeln

GaumenpoesieElfenpunsch mit Glitzerstaub 

Was du nicht kennst …Rahmfladen

SchlemmerkatzeBaumkuchenspitzen 


Habt eine tolle Zeit auf euren Weihnachtsmärkten und wir hoffen unsere Ideen werden bei euch nachgekocht/-backen.

Eure Jungs


Handbrot

Gericht: Snack
Länder & Regionen: Deutschland
Keyword: Brot, Weihnachtsmarkt
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde
Portionen: 7 Portionen

Rezept für leckeres Handbrot wie vom Weihnachtsmarkt. Hefeteig mit Schinken, Käse und einem frischen Kräuterquark – wer kann da widerstehen?!

Drucken

Zutaten

Grundrezept

Füllung

  • 10 Scheiben geräucherter Schinken
  • 450 g Edamer gerieben

Kräuterquark

  • 250 g Quark
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe gepresst
  • etwas Salz & Pfeffer

Anleitungen

Handbrot

  1. Bereitet den Hefeteig nach unserem Grundrezept zu. Rollt ihn dann zu einem Rechteck aus. Dabei achtet darauf, dass die Längsseite auf euer Backofenblech passt.

  2. Heizt nun schon mal euren Ofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vor.

  3. Jetzt verteilt den Schinken in der auf dem Teig und lasst an beiden Längstseiten ungefähr ein Viertel der Breite frei. Nun noch den geriebenen Käse auf dem Schinken verteilen und dann wird schon zusammengeklappt.

  4. Schlagt erst die Beiden kurzen Seiten nach innen und  schlagt dann die freigelassenen langen Seiten  jeweils nach innen. Dreht die Rolle einmal um und gebt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. 

  5. Nehmt nun eine Teigware oder die Stumpfe Seite eines Messers drückt damit 6 Vertiefungen in den Teig, aber achtet darauf, dass ihr den Teig nicht anschneidet. Nun wandert die Brotrolle für ca. 40 Minuten in den Ofen.

Kräuterquark

  1. Gebt alle Zutaten in eine Schüssel, verrührt es ordentlich und schmeckt mit Salz & Pfeffer ab. Das war es schon … einfacher geht es wohl kaum!

  2. Schneidet nun das warme Handbrot, an den Einkerbungen, in 7 Stücke. Etwas Kräuterquark drauf und dann einfach genießen.

Tipp von den Jungs

Natürlich könnt ihr bei der Füllung wunderbar variieren. Auf unserem Weihnachtsmarkt gibt es zum Beispiel auch eine grandiose fleischlose Variante mit Champignons. 


3 Kommentare

  1. Hallo Jungs,

    mhhhh, sieht das lecker aus. Bis jetzt kannte ich Handbrot noch nicht. Wird aber definitiv mal nachgemacht.

    Liebe Grüße
    Conny

  2. Handbrot kannte ich bis zu diesem Winter auch noch nicht und habe es jetzt vor einigen Tagen erst auf einem Weihnachtsmarkt (in dem Fall aber einem echten 😉 ) kennengelernt.
    Ich weiß nicht, wie ich bislang ohne leben konnte. 😀

    Danke für das Rezept, ich werd mich direkt mal dran ausprobieren.

  3. Ahhh, seit gestern kenne auch ich Handbrot😉 Auf dem Weihnachtsmarkt im Nachbarort gibt es da jetzt auch einen Stand und ich musste gleich probieren 😁

    Muss ich machen 👍🏻 Danke fürs Rezept😊

Trackbacks/Pingbacks

  1. Baumkuchenspitzen mit Schokolade - Schlemmerkatze - […] Mandeln Gaumenpoesie – Elfenpunsch mit Glitzerstaub Die Jungs kochen und backen – Handbrot Was du nicht kennst ……
  2. Rezept: Gebrannte Mandeln - wie vom Weihnachtsmarkt - Gernekochen.de - […] Handbrot, was ich bis heute gar nicht kannte, haben Sascha und Torsten von Die Jungs kochen und backen mitgebracht.…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.