Der perfekte Snack. Sowohl nahrhaft als auch köstlich, diese Haferriegel schmecken wie Streuselteig und haben frische Kirschen als köstliches Highlight.

Haferriegel mit Kirschen | So einfach machst du die leckeren Riegel selbst!

Share on pinterest
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Ich kann nicht glauben, dass es ganze zwei Wochen her ist, dass wir diese Haferriegel zuletzt gemacht haben. Sie sind wirklich mit die besten Riegel, die wir je gemacht haben – so knusprig, mit dem süß-säuerlichen Kirschgeschmack und so einer tollen Textur durch die Haferflocken! Sie sind perfekt für das Frühstück oder einen Nachmittagssnack für unterwegs. Das Rezept ist auch super einfach zu machen! Alles, was Du tun musst, ist einige unserer Lieblingszutaten zu mischen, sie im Ofen zu backen und dann abzukühlen, bevor Du sie in Stücke schneidest. 

Das Ding mit der Ernährung

Nachdem eine gewisse Pandemie wohl den Essensrythmus von vielen von uns bombardiert hat, haben wir in den letzten Monaten endlich wieder eine gute Routine in unseren Essgewohnheiten. Letztes Jahr hab vor allem ich ja viel mit mir selbst gekämpft und ich gehöre zu den Menschen, die sich in schwierigen Zeiten in Süßkram flüchten … viel Süßkram! Also war kein Schokoriegel sicher vor mir und mit der Zeit wuchs aber immer mehr der Frust in mir.

Ich und mein Gewicht führen eine Love-Hate-Beziehung! Generell finde ich dieses Thema schwierig und seit ich denken kann, beschäftige ich mich viel zu viel damit. Meine Gewichtskurve läuft in Wellen und prinzipiell bin ich damit ok und sehr happy darüber, dass ich mit zunehmendem Alter damit gelassener umgehen kann. Mir ist es wichtig, mich in Bezug auf die Ernährung nicht zu geißeln, täglich bekloppt zu machen und auf alles zu verzichten.

Aber momentan haben wir beide eben wieder einen guten Weg gefunden, unser Wohlbefinden durch leichte Ernährung plus Süßes in eine gute Balance zu bringen. Außerdem hab ich endlich wieder den Weg zum Sport gefunden, der mich unglaublich festigt und auch ein paar Süßigkeiten mehr zulässt!

Haferriegel, die Sattmacher-Süßgkeit

Anstatt mir also eine Armada an Schokoriegeln zu gönnen, greife ich eben zu einem Haferriegel. „Gesund“ oder „Low-Carb“ ist er mit Butter und Haferflocken auch nicht, aber kein Vergleich zu den üblichen Süßigkeiten. Meistens machen die mir nämlich nur Lust auf noch mehr Süßes. Diese einfachen Haferriegel haben den großen Vorteil, dass sie nicht nur unverschämt lecker sind, sondern eben auch sättigen. Da kann ich mir gar keine 2-3 von reinziehen! Die Kirschen sind für mich ein echtes Highlight und bringen eine fruchtige Note mit rein, ansonsten schmecken die Haferriegel ein wenig wie Streusel – da kann man ja wohl wirklich nicht widerstehen. 

Als weiterer Pluspunkt muss ich anmerken, wie schnell und einfach sie zubereitet sind. Das geht wirklich schnell und in einer luftdichten Box halten sie auch verdammt lange. So hat man zum Nachmittags-Kaffee eben auch einen leckeren süßen Snack und ich freue mich auf die kleine Süßigkeit.

Wenn wir einen Muntermacher brauchen, gibt es scheinbar immer Schokoriegel und Co. zu kaufen. Und sie schmecken so gut! Das kann dazu führen, dass man statt ein oder zwei kleinen Plätzchen die halbe Packung isst, ohne es zu merken. Wir haben daher in letzter Zeit Haferriegel als süße Snack-Alternative ausprobiert und sind so begeistert davon! Schnappt euch also die paar Zutaten und probiert es selbst aus. Viel Spaß beim Nachbacken und noch mehr Spaß beim Naschen.

Eure Jungs

Der perfekte Snack. Sowohl nahrhaft als auch köstlich, diese Haferriegel schmecken wie Streuselteig und haben frische Kirschen als köstliches Highlight.

Haferriegel mit Kirschen

Der perfekte Snack. Sowohl nahrhaft als auch köstlich, diese Haferriegel schmecken wie Streuselteig und haben frische Kirschen als köstliches Highlight.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Kühlzeit 1 Std.
Gericht Snack, Süßer Snack
Portionen 1 Brownieform

Equipment

  • Brownieform ca. 23x23 cm

Zutaten
  

  • 275 g Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 3 EL Ahornsirup
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 300 g Weizenmehl Type 405
  • 150 g Haferflocken schmelzzart
  • 60 g Haferflocken kernig
  • 20 Kirschen entsteint

Zur Deko

  • 100 g dunkle Schokolade oder Kuvertüre

Anleitungen
 

  • In einem Topf schmelzt ihr die Butter gemeinsam mit dem Zucker. Rührt Ahornsirup und Vanille unter und stellt es zur Seite.
  • Verrührt in einer Schüssel die übrigen Zutaten (bis auf die Kirschen), fügt die flüssige Masse hinzu und verrührt alles gründlich zu einem Teig.
  • Heizt euren Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vor, legt ein kleines Backblech mit Backpapier aus und gebt die Hälfte des Teiges darauf. Drückt ihn mit den Händen gleichmäßig an oder verwendet eine Teigrolle.
  • Backt den Boden nun für 12 Minuten, nehmt das Blech aus dem Ofen und verteilt die Kirschen und den restlichen Teig, löffelweise oder mit der Hand, gleichmäßig darüber.
  • Backt nun weitere 20 Minuten, bis die Riegel gar sind. Lasst das Blech komlpett auskühlen und stellt das Blech für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank. Schneidet dann so viele Riegel daraus, wie ihr das möchtet.
  • Schmelzt die Schokolade und besprenkelt die Riegel damit.
    Lagert die Riegel in einer luftdichten Box und ihr habt eine ganze Weile was davon .. zumindest, wenn ihr nicht süchtig werdet ..!
Stichwörter Haferflocken | Haferriegel | Kirschen | Powerriegel | Proteinriegel
Rezept ausprobiert?Erzähl uns wie du es fandest.

Sascha

Ich habe ein Faible für bunte Muster und krasse Grafik-Shirts. In der Küche und im Leben bin ich total kreativ (manchmal sogar chaotisch, sagt Torsten). Sport gehört für mich – genau wie gutes Essen – zum Leben dazu.

Ich arbeite Selbstständig als Blogger & Content Creator. Ich bin nicht nur für unseren Food-Blog verantwortlich, ich unterstütze darüber hinaus Firmen, Hersteller und Touristik-Agenturen mit meinem Knowhow in Sachen Content, Fotografie, Film und Social Media.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Neue Beiträge

"Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, 
ist bleibend."