Green Goddess Salat | Gesund snacken in grün!

Was grün ist gesund, oder? So hab ich das als Kind zumindest immer gesehen und dieser super grüne Salat ist definitiv voll gepackt mit gesundem Grünzeug und ist noch lecker dazu. Bevor der ein oder andere jetzt die Augen rollt … ja, wir sind mehr als Spät mit diesem viralen TikTok-Food. Aber hey, bestimmt kennt der ein oder andere diesen Salat noch nicht – er heißt auf jeden Fall passenderes Green Goddess Salat und ist eigentlich eher eine Salsa und dann doch auch irgendwie ein Salat. Seht selbst …

Virales Food

Virale Food Trends gibt es ja ohne Ende – Feta Pasta, Wodka Pasta, Lemon Pasta, Butterboards & Co! In den Meisen Fällen sind Wirbel so was nicht interessiert, zu spät oder bekommen es gar nicht mit. Zuletzt beim Butter Board hat man ja auch wieder gemerkt, das trendige Leckereien gerne auch polarisieren und die eine Seite das Rezept feiert und die andere ist genervt und findet esdoof, manchmal gefühlt auch aus Prinzip. Tja Menschen sind halt oft einfach anstrengen, oder nicht! Am Ende sollte aber die Devise sein: “Mach was du willst, so lange man damit niemanden Schaden zufügt” … also können sich alle entspannen.

Das der Trend Green Goddess Salat schon einige Monate her ist, wissen wir gar nicht wie sehr er poralisiert hat. Bei der Rezeptrecherche hab ich aber mal wieder sehr fragwürdige “aggressive” Kommentare bei Bloggerkolegg:Innen gelesen. Wir haben den Salat ganz ohne Vorkenntnisse ausprobiert und finden ihn einfach verdammt lecker und easy zu zu bereiten. Da , wie wir wissen, viele von euch hier aber nicht viel Zeit auf TikTok verbringen möchten wir euch diese Leckerei nicht vorenthalten.

Salat oder Salsa?

Ist das jetzt eigentlich eine Salat oder eine Salsa? Das war die Frage, die Torsten mir direkt gestellt hat. Hmm … irgendwie beides. Grünzeug mit Dressing würde ich jetzt auch generell als Salat bezeichnen. Am Besten schmeckt der Green Goddess Salat aber mit Nachos, Brotchips oder ähnlichem. Dann erinnert es halt doch mehr an eine Salsa, die perfekt zum Dippen ist. Am Ende ist es euch überlassen wie ihr den Salat am liebsten genießt – wir mögen beide Varianten. Wichtig ist tatsächlich das alle Zutaten möglichst fein gewürfelt sind, aber ansonsten ist das Rezept denkbar easy und auch ganz flott gemacht.

Trend hin oder her … wir sind Fans vom Geschmack des Green Goddess Salat und am Ende sollte das zählen. Wenn ihr also mal wieder Lust auf viele Grünzeug haben, dann probiert ihn unbedingt aus. Wir freuen uns auf euer Feedback und wünschen viele Spass beim Nachmachen.

Eure Jungs 

Green Goddess Salat

Rezept für Green Goddess Salat. So schnell zubereitet und fast genauso schnell gesnackt. Ein Rezept für Eure nächste Küchenparty.
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 20 Min.
Gericht Salat
Portionen 4 Portionen

Zubehör

  • 1 Multizerkleinerer

Zutaten
  

Der Salat

  • ½ Urkohl oder Spitzkohl in Würfel geschnitten
  • 1 Salatgurke in Würfel geschnitten
  • 3 Frühlingszwiebeln (das Grün davon) in Ringe geschnitten

Das Dressing

  • 1 Handvoll Basilikum
  • 2 Handvoll Spinat
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Schalotte
  • 3 Frühlingszwiebeln (das Weiß davon)
  • 1 Avocado
  • 1 EL Hefeflocken alternativ geriebener Parmesankäse
  • 100 g Cashewkerne
  • 50 ml Zitronensaft
  • 2 EL Weißweinessig
  • 50 ml Olivenöl
  • einige Spritzer Tabasco

Anleitungen
 

Der Salat

  • Bereitet den Urkohl, die Gurke und die Frühlingszwiebeln, wie oben beschrieben vor und gebt sie in eine Schüssel.

Das Dressing

  • Füllt alle Zutaten in einen Multizerkleinerer und mixt alles zu einem cremigen Dressing. Gebt das Dressing über den Salat und mengt ihn gründlich durch.
  • Schnappt Euch ein paar Tacco-Chips, etwas Brot oder Cracker und lasst Euch den Green Goddess Salat schmecken.
Stichwort grüner Salat, schnelle Küche, Spitzkohl
Hast du das Rezept ausprobiert?Mention @diejungskochenundbacken or tag #rezeptvondenjungs!

Autor

Sascha

Ich habe ein Faible für bunte Muster und krasse Grafik-Shirts. In der Küche und im Leben bin ich total kreativ (manchmal sogar chaotisch, sagt Torsten). Sport gehört für mich – genau wie gutes Essen – zum Leben dazu.

Ich arbeite Selbstständig als Fotograf & Content Creator. Ich bin nicht nur für unseren Food-Blog verantwortlich, ich unterstütze darüber hinaus Firmen, Hersteller und Touristik-Agenturen mit meinem Knowhow in Sachen Content, Fotografie, Film und Social Media.

2 Antworten

  1. 5 stars
    Klingt lecker und gesund. Habe noch nie davon gehört, bin aber auch nicht auf TikTok unterwegs. Spannend und verrückt, wie ein Gericht Menschen polarisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Neue Beiträge

"Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, 
ist bleibend."