Glühweintörtchen

von | 17. Dezember 2016 | Kuchen & Torten

Vor fast einem Jahr feierte die liebe Jasmin den 1. Geburtstag von Jesmynes Bakery … und wir beide waren eingeladen, mit einem Gastbeitrag an diesem schönen Ereignis dabei zu sein. Klar haben wir uns dann schon sehr früh überlegt, was wir für Jasmin backen würden. Dann war recht schnell klar … Es ist fast Weihnachten und es muss daher auch in die Jahreszeit passen – Geburtstag hin oder her!

Und weil es vor Weihnachten hin und wieder recht kalt war (im Gegensatz zu den Feiertagen 2015), musste auf jeden Fall Glühwein mit im Spiel sein, denn das ist ja schließlich das, was in einer typischen Weihnachtstasse, bei kaltem Wetter, die Finger wärmt und auch etwas Hitze von innen spendet.

Und weil wir euch im Januar oder Februar kein Rezept mehr mit dem duftend heißen Wein vorstellen wollten, haben wir uns das einfach für dieses Jahr aufbewahrt. Und die kleinen Törtchen, die wir gebacken haben, sind kein bisschen angestaubt ;-).

Glühweintörtchen

Portionen: 5 Törtchen
Drucken

Zutaten

Für die Glühwein-Mousse:

  • 5 Blatt Gelatine weiß
  • 2 Eigelb
  • 5 EL Zucker
  • 300 g Mascarpone
  • 10 EL Glühwein
  • 200 g Sahne
  • 2 Eiweiß
  • 2 EL Zucker

Für den Biskuit:

  • 4 Eier
  • 175 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 200 g Weizenmehl Type 405
  • 2 TL Backpulver

Und für den Glühwein-Guss:

  • 200 ml Glühwein
  • 2 EL Gelierzucker 3:1

Anleitungen

  1. die Mousse muss 2 Stunden kalt stehen, daher beginnt ihr damit, indem ihr die Gelatine in Wasser ca. 10 Minuten quellen lasst
  2. trennt die Eier, verrührt das Eigelb mit dem Zucker zu einer cremigen Masse
  3. gebt Mascarpone und Glühwein dazu und verrührt alles zu einer Creme
  4. schlagt die Sahne auf und rührt die ausgedrückte und über dem Wasserbad geschmolzene Gelatine unter
  5. rieselt den restlichen Zucker zum Eiweiss, währen ihr es so lange steif schlagt, bis es glänzt
  6. hebt zuerst die Sahne unter die Glühweincreme und dann den Eischnee
  7. füllt die Mousse in eine Schüssel und kaltstellen!
  8. für den Boden trennt ihr die Eier und schlagt das Weiss schaumig (Vanillezucker und Zucker dabei einrieseln lassen), bis sie steif und glänzend ist
  9. das Eigelb unter den Eischnee rühren
  10. Mehl und Backpulver vermischen und vorsichtig unter die Eimasse heben
  11. den Backofen heizt ihr auf 190°C Ober-/Unterhitze vor
  12. gebt den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech, streicht ihn glatt und backt den Biskuit für ca. 15-20 Minuten - dann auskühlen lassen
  13. stecht mit einem Tortenring (ca. 7cm) oder Glas Kreise aus dem Boden aus und tränkt die Böden mit etwas Glühwein

  14. verteilt nun Mousse auf die Hälfte der kleinen Böden, setzt einen zweiten darauf und verrührt die restliche Mousse zu einer Creme
  15. damit streicht ihr die Törtchen von außen dünn ein und für 30 Minuten ab in den Kühlschrank damit
  16. nun kocht ihr Glühwein mit dem Gelierzucker ca. 3 Minuten sprudelnd auf und verteilt den Guss mit einem Löffel über die Törtchen
  17. ein letztes Mal im Kühlschrank auskühlen lassen

Glüchweintörtchen_Rezept_Weihnachten_foodblog_blog_köln_backen

Verzieren könnt ihr diese kleinen Törtchen natürlich so, wie ihr das möchtet. Aber auch ganz pur sehen diese winterlichen Leckereien super aus.

Ihr könnt sie entweder zum Kaffe genießen oder auch als Dessert für euer Weihnachts- oder ein Adventsdinner zubereiten.

Vielleicht habt ihr jetzt eine Idee, was ihr an einem der festlichen Tage servieren könnt. Wenn ihr aber schon vorher wusstet, was ihr machen werdet, sind wir gespannt, was das sein wird … Erzählt uns doch davon :-).

Eure Jungs

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.