Gewürz-Oliven

mit Orange & Zitrone

| enthält Werbung für Pfeffersack & Söhne |



Vor 2 Wochen durften wir beide, 15 Menschen im Kontor von Pfeffersack & Söhne bekochen. Wir haben uns als Thema für den Genussabend "Spanischer Abend" überlegt und einige Köstlichkeiten, wie z.B. unsere Albóndigas zubereitet. Aber als Starter sollte auch ein neues Rezept ausprobiert werden. Also haben wir Gewürz-Oliven zubereitet. Hier bringen die tollen Gewürze von P&S und fruchtige Orangen- und Zitronenscheiben das Aroma der Oliven zur Höchstleistung.

Die Oliventheorie

Oliven und ich? Das ist ein schwieriges Thema. Die größten Fans sind wir auf jeden Fall nicht; im Gegensatz zu Torsten - der könnte sie ständig vertilgen. Oft sind sie mir zu bitter oder viele schmecken auch irgendwie nach gar nichts. Wir müssen dann immer an "How I Met your mother" denken, denn dort gibt es die Oliventheorie!

 

Wenn bei einem Paar der eine Teil Oliven nicht mag aber der andere schon, dann wird die Beziehung perfekt.

 

Dem können wir nur zustimmen, aber dank Torstens Rezept ändert sich das wohl jetzt. Die Oliven waren nämlich großartig und kamen bei unseren Gästen als auch bei, mir richtig gut an. Nach 10 Jahren wird unsere Beziehung aber dieses Erdbeben der Oliventheorie überleben ... keine Sorge! 

 

Wie steht ihr denn zu Oliven? 

Die Gewürze unseres Vertrauens

Da die Leckerei für einen Abend bei Pfeffersack & Söhne sein sollte, lag es nahe, auch zu überlegen, welche Gewürze unsere Oliven denn nun zu Gewürz-Oliven machen sollten. Wir lieben Kreuzkümmel und auch Zimtblüten, die mussten auf jeden Fall mit rein. Generell sind wir immer wieder begeistert, von der Qualität der Gewürze, die in schwarzen Tontöpfchen auch noch eine Topfigur in der Küche machen. 

 

Wir können euch nur empfehlen, beim Thema Gewürze, zu experimentieren; so wie wir, bei unseren Gewürz-Oliven. Allerdings fällt das nicht jedem ganz leicht zu Beginn. Genau zu diesem Thema hat sich das Gewürzkontor aus Koblenz nun etwas ganz Grandioses ausgedacht.

 

Ab dem 14.März könnt ihr exklusiv im Amazon Kindle Store das E-Book "Die große Gewürzschule" beziehen.


| Für eine Leseprobe einfach das Bild anklicken. |


Dort findet ihr ein umfassendes Basiswissen zum Thema Gewürze.

Die richtige Lagerung, Spice-Hacks, Tipps zum richtigen Würzen, Rezepte und und und ...

Also auch für Gewürzkenner gibt es vieles zu entdecken.

 

Daher seid ihr damit bestens gewappnet, um in der Küche voll durchzustarten. Wir sind auf jeden Fall schwer begeistert und durften schon einen Blick hinein werfen. Von uns definitiv den Daumen hoch und eine klare Empfehlung.

 

Nun wollen wir euch aber unser Rezept nicht mehr vorenthalten ... los gehts!

 

Eure Jungs

| Sascha |



Zutaten für unsere Gewürzoliven

200 g Manzanilla Oliven, grün

200 g Manzanilla Oliven, schwarz

2 TL Kreuzkümmel

2 TL Fenchelsaat

Zimtblüten

2 getrocknete Chilis

1 Orange, Abrieb einer halben Orange und 3 Scheiben

1 Zitrone, Abrieb einer Zitrone und 2 Scheiben

1 1/2 Schalotten, fein gewürfelt

1 Knoblauchzehe, gepresst

60 ml hochwertiges Olivenöl 

1 EL frische Petersilie, fein gehackt

1 EL frische Minze, fein gehackt


Zubereitung

  • lasst die Oliven gut abtropfen
  • röstet den Kreuzkümmel und die Fenchelsaat in einer Pfanne, bis sie aufspringen und duften
  • mahlt die Zimtblüten und die Chilis in einem Mörser oder einer Gewürzmühle
  • gebt die Oliven in eine Schüssel und fügt alle weiteren Zutaten hinzu 
  • alles gut durchmengen und mehrere Stunden marinieren, besser noch über Nacht ziehen lassen


| Tipp von den Jungs |

Achtet bei Oliven darauf, dass ihr eine hohe Qualität kauft. Am Besten an einer Frischetheke, denn dort könnt ihr die Oliven in der Regel vor dem Kauf probieren. 


Bild zum pinnen: