Banana Peanut Freaky Shake (Gastbeitrag: Backbube)

Der heutige Gastbeitrag macht uns sowohl sehr glücklich (schaut euch an, was alles leckere darin steckt!), als auch ein wenig traurig, denn da es der letzte Teil unserer Urlaubsvertretung ist, heißt das, dass wir schon fast am Ende unseres Urlaubs sind ...

 

Markus alias Backbube kennen wir 2 schon eine kleine "Blogger-Ewigkeit". Wir durften schon so manches Event gemeinsam erleben und freuen uns schon auf das nächste, das bestimmt nicht lange auf sich warten lassen wird.

 

Vielen lieben Dank für Dein tolles Rezept, das wir jetzt schon auf unsere to-do-Liste gesetzt haben. Auf einen schönen sonnigen Sommer!

 

Aber jetzt erst einmal zum "verrückten" Shake ...


Banana Peanut Freaky Shake_Getränk_USA
Fotocredit: Markus Hummel

Ich stelle eines fest: Die meisten Trends aus dem Foodiversum kommen aus Amerika. Dort sind „Freakshakes“ gerade voll angesagt. Auf Instagram wird man förmlich davon übergossen. Die Idee dahinter ist genial. Man nehme ein Glas, fülle es mit einem Milchshake und türme darauf dann so viele Süßigkeiten auf, wie das Glas tragen kann. Food Porn, wie er im Buche steht. Diesem Trend konnte ich mich nicht entziehen, denn ich LIEBE Milchshakes. Und als mich Sascha und Torsten gefragt haben, ob ich ihnen ein leckeres Rezept zum Thema „Amerika“ spendieren möchte, hab ich die Gelegenheit beim Schopf gepackt und so eine leckere Schweinerei zubereitet.

Zutaten für 2 Gläser:

  cremige Erdnussbutter

 

Zebra-Schokoröllchen
2

reife Bananen

600 ml

Milch

4-6

Eiswürfel

2 Kugeln

Banana Split Eis

100 ml

geschlagene Sahne

2

Marshmallows

 

Bananenchips

6

Schokobananen


1.    Mit einem Messer die Erdnussbutter innen ins Glas und an den oberen, äußeren Rand schmieren. Dann in den Schokoröllchen wälzen.

2.   Die Milch mit den Bananen und den Eiswürfeln in einen Mixer geben und zu einem Milchshake vermixen. Anschließend auf die beiden Gläser verteilen.

3.   Je eine Kugel Eis in die Gläser geben {dabei darf ruhig etwa überlaufen} und mit geschlagener Sahne toppen.

4.  Nach Lust und Laune mit Schokobananen, Bananenchips und Marshmallows garnieren.

Banana Peanut Freaky Shake_Getränke_USA
Fotocredit: Markus Hummel
Banana Peanut Freaky Shake_Getränke_USA
Fotocredit: Markus Hummel

Dann braucht ihr nur noch ein Paperstraw oder diese praktischen Löffel aus Edelstahl, die gleichzeitig ein Röhrchen als Stiel haben, und schon könnt ihr ins Kalorienwunderland abtauchen. Ein unfassbar leckere Sünde, die man gar nicht oft genug zubereiten kann. Probiert es aus. Mir schwirren jedenfalls schon viele weitere Möglichkeiten durch den Kopf, die ich demnächst sicher ausprobieren werde.

Banana Peanut Freaky Shake_Getränke_USA
Fotocredit: Markus Hummel
Banana Peanut Freaky Shake_Getränke_USA
Fotocredit: Markus Hummel


Danke Jungs, dass ich euch mit dieser kleinen Kalorienbombe besuchen durfte. ich wünsche euch ganz viel Spaß in Amerika und solltet ihr an einem Freakshake vorbei kommen, dann schickt mir doch ein Bild. Und trinkt einen für mich mit.

 

Möge der Schneebesen mit euch sein,

Euer Backbube





info@diejungskochenundbacken.de

Newsletter:

* Pflichtfeld


Blogger Relations Kodex
Unsere Rezepte findest Du in der mealy App