Forelle vom Grill

mit Tomaten-Salsa

von | 27. Juli 2018 | Fischgerichte, Grillen, Werbung

Heute gibt es endlich mal wieder Fisch auf dem Blog. Da es mal wieder Zeit wurde, die Abendstunden in der Orange Hour mit Schöfferhofer Weizen zu zelebrieren, haben wir uns für ein sommerliches Grillgericht entschieden. Eine Forelle eignet sich wirklich hervorragend zum Grillen und daher waren wir uns hier ganz schnell einig, welcher Fisch es werden soll. Aber da muss auch noch was dazu!? Da es die letzten Tage so unglaublich heiß war, passt eine kalte und feurig scharfe Salsa einfach perfekt dazu – denn schwitzen muss man ja eh ..! 


Forellen auf Grill
Forelle auf Grill

Wie isst man die Forelle jetzt?

Fisch vom Grill, da scheuen sich sehr viele vor. Aber wir können euch aber beruhigen, denn eine Forelle ist hier keine wirklich große Herausforderung. Wichtig ist nur, dass man es nicht mit der Hitze übertreibt, aber im Rezept erklären wir genau, wie es am besten gelingt.

Unsere liebe Freundin Lena hat sich für den Abend angekündigt und hofft, immer mal wieder  etwas von unseren Leckereien abzubekommen. An diesem Abend ging der Plan auf jeden Fall auf! Wir haben es uns so richtig gemütlich gemacht und uns gegenseitig von unseren Renovierungstraumata berichtet, denn Lena kam in den letzten Wochen auch in den Genuss eines Umzugs. Der Blick auf den Grill hat sie aber ganz schnell alle Strapazen vergessen lassen. 

Wir sind echte Frühaufsteher und dann auch immer direkt recht aktiv. So finden wir am Abend immer am besten Entspannung – da gibt es für uns nichts Schöneres, als auf dem Balkon den Sommer zu genießen. Kommen noch Freunde und gutes Essen dazu, dann sind wir ohne Zweifel im Himmel.

Als der leckere Fisch dann aber auf den Teller kam, war nur die Frage „Wie isst man das Ganze denn am cleversten?“

Da Torsten bei Oma Lore Jahre lang durch die „Entgrätungs-Schule“ gegangen ist, hat er sein Wissen direkt weitergegeben und dem Genuss stand nichts mehr im Weg. Keine Sorge … im Rezepttipp gibt Torsten sein Wissen natürlich auch an euch weiter 😉


Angerichteter Teller auf Tisch
Zuprosten am Tisch
Teller wird angerichtet
Zitrone wird über Forelle geträufelt

Unsere Ideenschmiede

Wir lieben das Grübeln über entstehende Rezepte. Keine schlechte Eigenschaft als Foodblogger! Wie ihr wisst, versuchen wir immer mal klassische Rezepte und Aspekte aufzugreifen und gegebenenfalls etwas aufzupeppen. Daher auch der Gedanke an die Forelle, denn sie kam bei unseren beiden Müttern früher so oft auf den Tisch. Die große Preisfrage war dann, welche Beilage wir dazu servieren.

In der Regel stimmt man die Getränke auf das Gericht ab, es ist aber auch super spannend, das Ganze mal von hinten aufzuziehen. Welche Aromen harmonieren denn gut mit dem Schöfferhofer Hefeweizen? Absolut zu empfehlen sind fruchtige Zitrusaromen, die Hand in Hand mit den Fruchtaromen des Weizenbieres gehen. Da ein Hefeweizen einen sehr vollen Geschmack hat, kann es eine gute Portion Schärfe ab, ohne seinen Geschmack zu verlieren. So entstand nach und nach das Rezept für die kalte Tomatensalsa mit Passionsfrucht.

Außerdem ist die Salsa die perfekte Begleitung an einem heißen Abend. Bevor wir nun aber noch mehr schwärmen, kommt ganz fix unser heutiges Rezept.

Eure Jungs


Genießen beim Sundown

Angerichteter Teller auf Tisch

Forelle vom Grill

Gericht: Grillen
Keyword: Forelle, Grill, Salsa
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 35 Minuten
Portionen: 2

mit Tomatensalsa

Drucken

Zutaten

Für den Fisch:

  • 2 Forellen
  • 8 Blatt Salbei
  • 1 Zitrone
  • etwas Olivenöl
  • etwas Meersalz

Für die Salsa:

  • 2 rote Tomaten
  • 2 grüne Tomaten
  • 10 Cocktailtomaten
  • 1-2 Chilischoten
  • 1 Bund Petersilie
  • 5 EL Apfelessig
  • 5 Spritzer Tabasco
  • 3 Passionsfrüchte
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Salz

Anleitungen

  1. Wascht den Salbei und die Zitrone. Scheidet die Zitrone in dünne Scheiben. Verteilt die Salbeiblätter und die Zitronenscheibe in die beiden Forellen. Reibt den Fisch nun mit Olivenöl und Meersalz ein. Stellt die Forellen vorübergehend in den Kühlschrank.

  2. Würfelt alle Tomaten und gebt sie in eine große Schüssel. Hackt die Chilischoten und die Petersilie, dann gebt auch diese in die Schüssel. Halbiert die Passionsfrüchte und gebt das Innere zu den Tomatenwürfeln hinzu.

  3. Alle weiteren Zutaten dazugeben und gründlich vermengen.

  4. Heizt euren Grill auf ca. 220 °C vor. Legt die Fische auf das Grillrost und grillt die Forellen bei geschlossenem Deckel für ca. 3-4 Minuten. Schaltet den Grill aus und grillt die andere Seite indirekt für 5-6 Minuten.

  5. Wenn ihr die Rückenflosse problemlos abziehen könnt, ist der Fisch durch.

  6. Verteilt die Salsa auf einer großen Platte und legt die Fische darüber. Jetzt noch mit etwas Passionsfrucht und Petersilie garnieren.

Tipp von den Jungs

Wie isst man so eine Forelle nun am besten? Zieht die Haut auf einer Seite ab und schneidet in der Mitte des oberen Filets bis zur Gräte. Nun schiebt ihr das Filet von der Gräte. Zu letzt schneidert ihr den Schwanz ab,  greift die Gräte am Ende und zieht sie komplett ab.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.