Dinkelbrot

mit Pistazien & Leinsamen

| enthält Werbung für SWISS APÉRO |



Heute haben wir nicht nur ein tolles Brotrezept für euch, sondern hoffentlich auch eine wundervolle Inspiration für die Osterfeiertage. Denn wir haben uns dieses Jahr gegen ein aufwendiges Osterbrunch und dafür für ein geselliges Oster-Apéro entscheiden. Dazu passt unser Dinkelbrot wirklich perfekt, auch wenn es eher die zweite Geige neben den ganzen Schweizer Köstlichkeiten hat. Die Pistazien und Leinsamen machen es aber dennoch zu einem heimlichen Star.

Oster-Apéro ... Was ist das??

Über die grandiose Tradition der Schweizer, zu apérölen (das wohl charmanteste Verb aller Zeiten) haben wir euch schon im letzten Jahr nach unserem Besuch der SWISS APÉRO Pop-Up Bar in Düsseldorf erzählt. Warum ihr damit die perfekte Alternative zum Osterbrunch gefunden habt und euch eine ganze Menge Arbeit erspart, das erzählen wir euch hier in dem Magazin Typisch Schweiz.

 

So viel sei verraten ... viel besser und entspannter kann man die Tage mit seinen liebsten nicht verbringen.

 

Wir sind auf jeden Fall große Fans und hoffen, ihr werdet es auch. Denn Genießen muss nicht aufwendig sein! 

Dadurch ist die Vorfreude auf die Ostertage noch viel größer und wir wissen jetzt schon, dass wir mal wieder ein fantastisches und kulinarisches Wochenende mit unserer Familie verbringen. Die sind auch schon sehr gespannt, was wir da genau vorhaben. Aber wer mag keine leckeren Überraschungen?!



Die Deutschen und ihr Brot.

Es ist ja nicht so, als hätte man nicht schon eine Vielzahl von Leckereien auf einer Apéro-Platte, aber die Brotkultur ist bei uns einfach eine ganz besondere. Ihr wisst ja, dass Torsten unser Brotbäcker ist und da hat er es sich nicht nehmen lassen, auch noch ein Brot zu backen, dass perfekt zum Oster-Apéro passt. Die Pistazien geben ihm dann den letzten Schliff und da Nüsse auch von den Schweizern gereicht werden, passt es perfekt dazu.

 

Wir haben schonmal für unsere Freunde einen Vor-Oster-Apéro gegeben und wollen euch ein paar Impressionen dazu nicht vorenthalten. Auf Typisch Schweiz gibt es dann nochmal mehr zu sehen plus einen ausführlichen Bericht.

 

Eure Jungs

|Sascha|



Zutaten für das Dinkelbrot (Kastenform):

300 g Dinkelmehl 1020

200 g Dinkelmehl 650

1/2 Würfel frische Hefe

400 ml lauwarmes Wasser

1/2 TL Zucker

2 TL Salz

2 EL Condimento

60 g Pistazienkerne

60 g Leinsamen


Zubereitung:

  • gebt das lauwarme Wasser und Zucker in eine Schüssel und löst die zerbröckelte Hefe darin auf
  • in eine weitere Schüssel kommen beide Mehl und das Salz, die ihr gut vermischt
  • fügt dann die Flüssigkeiten (Hefe-Zucker-Wasser und Condimento) dazu
  • verknetet alles ordentlich zu einem noch klebrigen Teig
  • deckt die Schüssel ab und lasst den Teig für min. 1 Stunde gehen
  • nun gebt die Pistazienkerne und die Leinsamen dazu und verknetet alles nochmals ordentlich
  • der Brotteig kommt in eine gefettete und gemehlte Kastenform
  • wieder ein Tuch darüber legen und min. 1 Stunde gehen lassen
  • kurz vor Ende der Gehzeit könnt ihr schon mal den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen
  • backt das Brot nun für 60 Minuten
  • lasst das Dinkelbrot auf einem Kuchengitter komplett auskühlen


| Tipps von den Jungs |

Ihr könnt natürlich auch andere Nüsse zum Brotteig geben, lasst eurer Kreativität freien Lauf.

Ein kleiner Insider-Hinweis: Die Fleischspezialitäten auf keinen Fall aufs Brot legen, da haben die Schweizer ganz ganz "strenge" Regeln.

 

Hier nochmal der Link zu unserem Gastbeitrag auf Typisch Schweiz.