Die Fette Kuh / Köln

Bonner Straße 43, 50677 Köln

An diesem verregneten Sonntag Mittag hat es uns in die Südstadt verschlagen. "Die fette Kuh" in der Bonner Straße stand auf unserem Contest-Programm.

 

Auch diese Location ist eher gemütlich mit Platz für maximal ca. 30 Personen an aus dem Opa-Paradies entführten zusammen gesammelten Tischen und Stühlen. Die Amis hinter der Theke waren auch hier sehr freundlich und arbeiten mit einem iPad als Kassensystem (dies soll unserer Bewertung aber keinen Pluspunkt verschaffen ;-) …).

 

Über der Theke ebenfalls eine große Tafel mit der Auswahl (Burger 200 g oder 120 g, Pommes (Preis inkl. 2 Sorten der Auswahl an selbstgerechten Saucen), Salate und Steaks). Unsere Wahl diesmal: Sascha hatte den "BBQ Bacon Burger" für € 7,50 mit Pommes € 2,50 inkl. Curry-Mayo und Fat-Cow-Sauce (eine Art Cocktailsauce) und ich hab mir den "Chilli-Cheese Burger" für € 8,50 mit Pommes inkl. Chilli-Mayo und Fat-Cow-Sauce bestellt. Medium natürlich. Dazu Fritz-Cola-Light und Fritz Melonen-Limo.


Gewartet haben wir ca. 10 Minuten und in dieser Zeit fanden wir auch einen Platz zum Sitzen, da einige Gäste fertig wurden.

 

Der Geschmack …

Zunächst waren beide Burger perfekt medium gebraten und super lecker. Sowohl der BBQ, als auch der Chilli hielt geschmacklich, was der Name versprach. Die dünnen Pommes waren selbst gemacht und mit Schale frittiert. Auch sehr lecker. Die Saucen auch sehr gut.

 

Unser einziger Kritikpunkt ist, dass die Pommes nicht kross sondern leicht labberig waren. Hat dem Geschmack aber seltsamerweise nicht geschadet.

 

Zusatzinfo

"Die fette Kuh" setzt auf frisches, nie eingefrorenes und vor Ort "gewolftes" niederrheinisches Weide-Rindfleisch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0




info@diejungskochenundbacken.de

Newsletter:

* Pflichtfeld


Blogger Relations Kodex
Unsere Rezepte findest Du in der mealy App