Caprese Flatbread | Haferbrot mit Tomate, Mozzarella und Balsamico

Springe zu Rezept Rezept drucken

Die Tomatenernte in den Gärten unserer Eltern lässt einfach nicht nach. Das ist natürlich gut so – heißt aber auch, sie müssen sich immer etwas Neues einfallen lassen, um nicht jeden Tag einen ganz normalen Tomatensalat zu essen. Den mögen wir alle sehr gerne, denn gerade mit frisch geernteten Tomate ist der nochmal so lecker. Aber trotzdem ist ein wenig Abwechslung immer gut. Und da wir beide uns gerade wieder ein schönes Rezept für unseren Partner Mazzetti L’Originale aus Modena überlegen durften, haben wir gleich an eine tolle Caprese Variante gedacht und sie auch direkt mal für unsere Eltern ausprobiert. Herausgekommen ist dieses Caprese Flatbread, bei dem der gute Balsamico eine wichtige Rolle spielt. Schnell zubereitet und unglaublich lecker – überzeugt Euch selbst!

Caprese Flatbread - Haferbrot mit Tomate, Mozzarella und Balsamico

In Italien sind die meisten Gerichte im Restaurant, aber auch zu Hause von der Nonna so zubereitet, dass sie meist mit wenigen Zutaten auskommen. Dafür werden aber immer nur frische und gute Zutaten eingesetzt. Und das ist auch bei einer einfachen Vorspeise wie Caprese super wichtig. Frische Tomaten sind da eine tolle Ausgangslage. Aber auch der Mozzarella sollte ein hochwertiger sein. Wir haben uns für unsere Variante einmal etwas anderes einfallen lassen, als den normalen Teller mit den rot-weiß-grünen Zutaten. Ein Caprese Flatbread!

Jetzt hat Flatbread nicht viel zu tun mit der italienischen Küche. Aber wir lieben es, solch traditionelle Gerichte einmal mit einem neuen Gesicht auszuprobieren. Unser Caprese Flatbread haben wir mit Haferflocken zubereitet. Also auch ganz anders, als man das üblicherweise kennt. Denn der Geschmack vom Hafer im Brot bringt soviel Spannung in die schnell gemachte Leckerei. Die frischen Tomaten haben wir direkt zu Beginn mit dem Mazzetti Aceto Balsamico Tino Tipico mariniert, so dass sie so lange darin ziehen können, bis sie auf das Flatbread kommen. Wir können Euch versprechen, dass da ein richtig tolles Aromenspiel entstanden ist. Ihr werdet begeistert sein.

Tino Tipico - Aceto Balsamico di Modena

Wir haben Euch ja schon so einige Rezepte gezeigt, die wir mit den tollen Balsamico-Sorten von Mazzetti L’Originale aus Modena entwickelt haben. Und unser Caprese Flatbread ist bestimmt nicht das letzte. Das können wir Euch jetzt schon versprechen. Denn wir lieben die gute Qualität der verschiedenen Essige, die in verschiedenen Holzfässern über unterschiedlich lange Zeit gelagert werden, bis sie jeweils ihren ganz eigenen Geschmack erhalten haben. Der Tino Tipico zum Beispiel ist einer der kurz gelagerten Balsamico – er lagert für mindestens zwei Monate in Eichenholzfässern. Es ist einreduzierter und langsam eingekochter Most der Lambrusco- und Trebbianotraube, die den perfekten Geschmack gewährleisten.

Der Tino Tipico ist ein optimaler Balsamico, wenn es um Salatdressings geht. Aber auch für Caprese und zum Verfeinern von Saucen und Suppen ist er die perfekte Wahl. Daher haben wir uns für das Marinieren der Tomaten, die auf unser Caprese Flatbread kommen, auch für diesen Essig entschieden. Allerdings haben wir als Topping  auch noch einige Tropfen vom CREMAceto Classico darüber gegeben. Das bietet sich immer an, wenn Ihr Eure Gerichte noch final verfeinern möchtet und die extra Portion Aroma wünscht. Wir finden, dass es super zum Garnieren von Fleisch und Gemüse passt. Aber auch für ein Salatdressing lässt sich der cremige Balsamico super verarbeiten.

Wir sind uns ganz sicher, dass Ihr unser Caprese Flatbread auf jeden Fall probieren werdet, denn Ihr benötigt gerade einmal 30 Minuten von Kneten des Teiges, bis hin zum Belegen und Servieren. Ihr könnt es entweder als Vorspeise, als Snack oder auch als Beilage zu Eurem Grillevent Euren Gästen anbieten. Wir werden das Caprese Flatbread auch als eines von vielen Gerichten auf unseren Tisch bringen, wenn wir unsere Freunde zum Shared Table einladen. Dazu passt dann auch unser Parmesan Panna Cotta.

Was bereitet Ihr vor, wenn Ihr viele verschiedene Leckereien auf den Tisch bringt und mit Eurer Familie und Euren Freunden gemeinsam zugreift?

Wir wünschen Euch jetzt auf jeden Fall viel Spaß beim schnellen Zubereiten und natürlich danach beim Genießen.

Eure Jungs

Caprese Flatbread Mazzetti 24 | Die Tomatenernte in den Gärten unserer Eltern lässt einfach nicht nach. Das ist natürlich gut so - heißt aber auch, sie müssen sich immer etwas Neues einfallen lassen, um nicht jeden Tag einen ganz normalen Tomatensalat zu essen. Den mögen wir alle sehr gerne, denn gerade mit frisch geernteten Tomate ist der nochmal so lecker. Aber trotzdem ist ein wenig Abwechslung immer gut. Und da wir beide uns gerade wieder ein schönes Rezept für unseren Partner Mazzetti L'Originale aus Modena überlegen durften, haben wir gleich an eine tolle Caprese Variante gedacht und sie auch direkt mal für unsere Eltern ausprobiert. Herausgekommen ist dieses Caprese Flatbread, bei dem der gute Balsamico eine wichtige Rolle spielt. Schnell zubereitet und unglaublich lecker - überzeugt Euch selbst!

Caprese Flatbread

Rezept für Caprese Flatbread. Ein schnelles Haferbrot mit geschmolzenem Mozzarella und in Balsamico marinierten frischen Tomaten. Yummy!
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Gericht: Snack, Vorspeise
Stichwort: Balsamico, Basilikum, Caprese, Flatbread, Tomaten
4 Stück

Was ihr braucht:

  • 1 Pfanne
  • 1 Mörser oder Mixer

Zutaten
  

Das Flatbread

  • 100 g Hafer-Instant-Floscken alt. weiche Haferflocken kurz angemixt
  • 1 TL Salz
  • ¼ TL Backpulver
  • 150 g Joghurt
  • 1 EL Olivenöl

Caprese (Tomate|Mozzarella|Basilikum)

Anleitungen
 

Das Flatbread

  • Vermischt in einer Schüssel zunächst die trockenen und dann mit den restlichen Zutaten alles gründlich miteinander. Eventuell auch zum Schluss die Hände zum Kneten verwenden. Den Teig in Folie eingepackt für 15 Minuten ruhen lassen.

Caprese

  • Gebt die vorbereiteten Tomaten in eine Schüssel oder Teller, verrührt sie gründlich mit dem Olivenöl, Balsamico und Salz & Pfeffer und lasst sie so lange ziehen, bis ihr das Flatbread backt.
  • Bereitet in einem Mörser aus Basilikum und Olivenöl ein aromatisiertes Öl her und stellt es ebenfalls beiseite.
  • Der Mozzarella wird einfach in dünne Scheiben geschnitten.

Das Fertigstellen

  • Heizt eine große (oder mehrere Pfannen) auf mittelhohe Temperatur vor, teilt den Teig in 4 gleiche Teile, formt Bällchen daraus und rollt sie auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche in ovale (ca. 5 mm dicke) flache Stücke.
  • Backt jedes Brot für 2-3 Minuten (es sollte leicht gebräunt sein) auf der ersten Seite. Dreht das Brot, legt es mit Mozzarella-Scheiben aus und backt weitere 2 Minuten mit geschlossenem Deckel.
  • Nehmt das Brot aus der Pfanne, verteilt die marinierten Tomaten darüber. Würzt mit etwas Basilikumöl und Balsamico Crema und verziert mit Basilikumblättern.

Notizen

Zu unserem Caprese Flatbread passt perfekt ein italienischer Primitivo Rosé, aber auch ein Sauvignon Blanc. Probiert es einfach aus.
Hast Du das Rezept ausprobiert?Markiere uns mit @diejungskochenundbacken oder nutze den Hashtag #rezeptvondenjungs!

Autor

Torsten

Ich liebe Ordnung und arbeite im Job  und in der Küche gern strukturiert (Sascha sagt, ich bin sein Ruhepol). Bei mir müssen Hemden und Shirts einfarbig sein – so fühle ich mich am wohlsten. Zu einem richtig guten Whisky würde ich niemals Nein sagen.

Ich bin ein totaler Familienmensch und fahre jeden Tag zu meiner lieben Oma Lore. Wir albern rum, lachen und sind einfach zusammen.Manchmal bringe ich ihr ein saftiges Stück Nusskuchen aus unserer Küche mit. Den mag‘ sie am liebsten.

2 Antworten

  1. 5 stars
    Eine super einfaches Rezept, perfekt für den Sommer. Leckere Tomaten , Mozzarella und Basilikum mal anderes gemacht und super lecker. Ich habe dazu noch italienisches Olivenöl, Gran Frutatto genommen und Mazzetti habe ich ja eh in der Küche:) Klasse Idee von Euch.

    1. Liebe Karin,
      wir freuen uns riesig, dass Dir unser Rezept so gut gefällt.
      Ist auch wirklich ein Hingucker, der auch noch super lecker ist.
      Mazzetti darf auch einfach nicht in der Küche fehlen. Sehen wir auch so 😃.
      Liebe Grüße, Deine Jungs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Neue Beiträge

"Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, 
ist bleibend."