Biskuitrolle mit Schoko-Nougat-Creme

von | 11. November 2018 | Kuchen & Torten

Heute haben wir nochmal unser Rezeptebuch durch geschaut. Das machen wir immer mal wieder. Denn manchmal überlegen wir uns so viele Rezepte gleichzeitig und kochen oder backen sie auch und vergessen dann, sie auf den Blog zu setzen. So erging es auch unserer Biskuitrolle mit Schoko-Nougat Creme.

Besser spät, als nie …

Es ist jetzt schon ein paar Monate her, dass wir diese Biskuitrolle gebacken haben. Damals waren wir gerade frisch in unsere neue Wohnung eingezogen. Wir hatten zu einem kleinen Kaffeeklatsch mit unseren lieben Nachbarn eingeladen. Ihr könnt euch bestimmt noch daran erinnern. Wir haben euch ja schon den Eierlikör Guglhupf vorgestellt, den wir auch dafür gebacken hatten.

Es war ja wirklich noch richtiger Sommer. Und davon hatten wir ja einen ganz besonderen. Und im Sommer kommen ja meist fruchtige Kuchen und Torten auf den Tisch. Aber nicht jeder ist ein Fan davon. Und daher musste natürlich auch etwas her, das so gar nichts mit Früchten zu tun hat. Da ist so eine schöne schokoladige Biskuitrolle ein super Lösung.

Schade, dass unsere Nachbarn, in deren Wohnung wir gezogen sind, nicht mehr hier waren, als wir zum Kaffeeklatsch eingeladen haben, denn Hanspeter ist ein bekennender Freund unserer Biskiutrolle. Zwar liebt er mehr unsere Zitronenrolle, aber ich glaube, auch mit dieser Schoko-Nougat-Version hätte er seine Freude gehabt. 

In Kombination mit Schokolade und Nougat, leiben wir auch Rum sehr. So haben sich ein paar Löffel davon auch in die Bikuitrolle geschlichen. Das ganze rundet das Aroma einfach perfekt ab.



Biskuitrolle mag doch eigentlich jeder – mit Nougat sowieso, oder?

Wenn es nicht so schwierig wäre, so eine Rolle zu versenden, dann hätten wir gleich noch eine gebacken, denn gestern war Reginas und Hanspeters Hochzeitstag. Wir schicken aber ganz liebe Grüße nach München und hoffen, dass die beiden einen schönen Tag hatten.

Aber bei einer Biskuitrolle, in der Nougat verarbeitet ist, kann doch wirklich keiner widerstehen, oder? Daher war sie auch super schnell aufgefuttert. Auch einer dieser Klassiker, der einfach perfekt abzuwandeln ist, aber viel zu selten den Weg auf eine moderne Kuchentafel findet. Dabei ist ein fluffiger Buskuitboden soooo lecker.

Jetzt wollen wir euch Aber nicht länger auf die Folter spannen und euch unser Rezept zeigen. Wir hoffen, dass es euch gefällt und vielleicht in der Herbst- oder Winterzeit auch einmal nach backen werdet. Es geht wirklich ganz leicht und es ist kein großer Aufwand nötig, um so eine Rolle auf den Teller zu bekommen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Backen und natürlich beim Genießen.

Eure Jungs


Biskuitrolle mit Schoko-Nougat-Creme

Gericht: Kuchen, Torte
Länder & Regionen: Deutschland
Vorbereitungszeit: 40 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Kühlzeit (ca.): 2 Stunden 20 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Portionen: 1 Biskuitrolle

Rezept für eine helle Biskuitrolle mit einer Schoko-Nougat-Creme. Der Boden und die Creme sind easy und schnell zubereitet.

Drucken

Zutaten

Für den Biskuitboden:

  • 4 Eier M
  • 4 EL Wasser lauwarm
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Weizenmehl Type 405
  • 30 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver

… und für die Schoko-Nougat-Creme:

  • 500 g Sahne
  • 200 g Nougat
  • 6 Blätter Gelatine
  • 3 EL Zucker
  • 1 EL Kakao
  • 2 EL Rum

… und für die Deko:

  • 1 Packung dunkle Kuchenglasur oder Kuvertüre

Anleitungen

  1. Ihr startet mit dem Biskuitteig und stellt zunächst den Backofen auf 200°C bzw. 180°C Umluft. Legt euch schon ein Backblech mit Backpapier aus und vermischt in einer Schüssel das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver.

  2. Trennt nun die Eier und schlagt das Eiweiss mit dem Salz steif. Dann verrührt ihr das Eigelb mit dem Zucker und dem Wasser schaumig und hebt vorsichtig den Eischnee unter. Rührt zum Schluss ebenfalls ganz vorsichtig die Mehlmischung darunter. 

  3. Verstreicht nun die Biskuit-Masse mit einer Winkelpalette gleichmäßig auf dem Backblech und backt sie auf der mittleren Schiene für ca. 10-12 Minuten.
  4. Feuchtet dann ein sauberes Geschirrtuch an und stürzt den fertig gebackenen Boden darauf. Rollt ihn mit samt dem feuchten Tuch von der “kurzen” Seite her auf und lasst ihn auskühlen.

  5. Weicht die Gelatineblätter, wie in der Packungsanweisung beschrieben, ein und schlagt in der Zwischenzeit die Sahne mit dem Zucker steif und siebt den Kakao unter Schlagen dazu. 

  6. Schmelzt unter dessen auch den Nougat, lasst ihn kurz abkühlen und rührt ihn vorsichtig unter die Sahne. Erhitzt den Rum ein wenig und löst die Gelatine darin auf. Verrührt jetzt 2 EL der Nougatsahne mit der aufgelösten Gelatine und dann die restliche Menge darunter. Lasst die Masse für ca. 10 Minuten im Kühlschrank abkühlen, bis die Creme leicht beginnt zu gelieren.

  7. Stellt die Rolle im Kühlschrank für mindestens 2 Stunden kalt, bevor ihr sie mit der im Wasserbad geschmolzenen Kuchenglasur verziert.

Tipp von den Jungs

Wenn ihr unsere Biskuitrolle in der Weihnachtszeit backen möchtet, könnt ihr in die Schoko-Nougat-Creme auch noch ein paar weihnachtliche Gewürze geben. Mörser dafür einfach etwas Kardamom, Zimt, Nelke, Muskat und Sternanis ganz fein.


0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.