Suche

Seid ihr auch schon in eurer jährlichen Bärlauchphase angekommen? Wir hoffen, ja, denn unsere liebe Lea hat wieder mal eines unserer alten Rezepte gefunden, das zwar super lecker war, wir aber heute mit den Fotos von damals so gar nicht mehr happy sind. Und wie schön solche Zufälle so sind, wir selber mussten gar nicht erst in unser Dünnwälder Wäldchen, um Bärlauch zu sammeln. Sogar das hat Lea für uns übernommen, denn sie kenn da einen Fleck in Köln, an dem es ein noch größeres Bärlauch Feld gibt, als das, das wir kannten. Und somit hat sich Lea dann auch noch daran gemacht, unsere Bärlauch-Gnocchi mit grünem Spargel erneut zu kochen und auch gleich neu zu fotografieren. Wir sind sicher, dass euch die Fotos ebenso besser gefallen, als die alten. Da könnt ihr euch gleich in Beitrag selber überzeugen.

Bereits am veröffentlicht.
bärlauchgnocchi mit grünem spargel rezept kochen e1680723527663 | Seid ihr auch schon in eurer jährlichen Bärlauchphase angekommen? Wir hoffen, ja, denn unsere liebe Lea hat wieder mal eines unserer alten Rezepte gefunden, das zwar super lecker war, wir aber heute mit den Fotos von damals so gar nicht mehr happy sind. Und wie schön solche Zufälle so sind, wir selber mussten gar nicht erst in unser Dünnwälder Wäldchen, um Bärlauch zu sammeln. Sogar das hat Lea für uns übernommen, denn sie kenn da einen Fleck in Köln, an dem es ein noch größeres Bärlauch Feld gibt, als das, das wir kannten. Und somit hat sich Lea dann auch noch daran gemacht, unsere Bärlauch-Gnocchi mit grünem Spargel erneut zu kochen und auch gleich neu zu fotografieren. Wir sind sicher, dass euch die Fotos ebenso besser gefallen, als die alten. Da könnt ihr euch gleich in Beitrag selber überzeugen.

Bärlauch und grüner Spargel - die beiden grünen Renner im Frühling.

Den meisten von euch ist ja vielleicht schon aufgefallen, dass ganz viele Rezepte, die euch in Zeitschriften und bei anderen Foodblogs momentan über den Weg laufen, auf ein Kraut überhaupt nicht verzichten können … und  zufälligerweise lieben wir beide dieses Kraut auch so gerne. Denn zum einen kommt es dem Knoblauch sehr nahe, verursacht aber zum anderen nicht den für manche unangenehmen Geruch, den ihr nach einem Besuch bei eurem Lieblingsgriechen verbreitet.

Bärlauch-Gnocchi sind Kartoffelgnocchi mit fein gehacktem Bärlauch im Teig, gekocht und mit Butter und Parmesan serviert.

4 Dinge, die beim Sammeln von Bärlauch wichtig sind.

Da der leckere Bärlauch und die giftigen Maiglöckchen optisch nicht so einfach zu unterschieden sind, hier unsere Tipps, worauf ihr beim Sammeln achten solltet:
  1. Geruch: Der Geruch von Bärlauch ist sehr intensiv und erinnert an Knoblauch, während Maiglöckchen keinen spezifischen Geruch haben.

  2. Blätter: Die Blätter von Bärlauch sind länglich und spitz zulaufend, während die Blätter von Maiglöckchen eher oval und breit sind. Maiglöckchenblätter sind auch etwas steifer und haben eine glänzende Oberfläche, während Bärlauchblätter weicher und matt sind.

  3. Blüten: Bärlauch hat weiße Blüten, die in Dolden angeordnet sind und eine kugelförmige Form haben, während Maiglöckchen in Trauben wachsen und trompetenförmige, weiße Blüten haben.

  4. Standort: Bärlauch bevorzugt feuchte, schattige Standorte in Wäldern, entlang von Bächen oder Flüssen und in der Nähe von feuchten Wiesen. Maiglöckchen dagegen wächst häufiger in Gärten und Parks, aber auch in Wäldern und an Waldrändern.

Gnocchi mit Bärlauch. Eine perfekte Kombination.

Klar, dass es Bärlauch ist. Und weil wir euch in der Bärlauchzeit unbedingt ein neues Rezept zeigen wollen, das damit zu tun hat, haben wir uns am Samstag auf dem Markt erst einmal eine große Portion davon besorgt. Um den tollen Geschmack recht pur und simpel zu genießen, schien uns eine Kombi mit Gnocchi perfekt.

Um den tollen Geschmack recht pur und simpel zu genießen, schien uns eine Kombi mit Gnocchi perfekt. Die Kleinen sind auch fix zubereitet und der Bärlauch gibt ihnen einfach das gewisse Etwas, dazu eine feine Butter, die ebenfalls mit Bärlauch aromatisiert wird und dem wundervollen Genuss steht nichts mehr im Weg. Ein weiterer Liebling, nämlich grüner Spargel, hat auch noch seinen Platz in die Pfanne gefunden 🙂

Bärlauch-Gnocchi sind Kartoffelgnocchi mit fein gehacktem Bärlauch im Teig, gekocht und mit Butter und Parmesan serviert.
Bärlauch-Gnocchi sind Kartoffelgnocchi mit fein gehacktem Bärlauch im Teig, gekocht und mit Butter und Parmesan serviert.

Rezept

Zutaten:

600 g Kartoffeln
300 g Pastamehl
1 Eigelb
1 TL Salz
1 handvoll Bärlauch (gehackt)
10-12 Stangen grüner Spargel
70 g Butter
3 Bärlauchblätter
1 weitere handvoll Bärlauch (gehackt)
Zitronensalz
Tellicherrypfeffer

Zubereitung:

  1. Zunächst kocht ihr die Kartoffeln mit der Schale gar. Pellt die Kartoffeln und stampft einen feinen Püree daraus. Gebt das Pastamehl, Eigelb und Salz dazu und rührt alles gründlich unter. Zum Schluss noch gleichmäßig 1 Handvoll gehackten frischen Bärlauch unterheben. Den Teig 20 Minuten ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit bringt ihr leicht gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen, blanchiert den Spargel darin für 3 Minuten und lasst ihn in Eiswasser runterkühlen. So behält er die grüne Farbe. Lasst das Spargelwasser aber weiter kochen. Das braucht ihr noch für die Gnocchi.
  3. Rollt nun aus dem Teig, auf einer leicht bemehlten Fläche, 3 etwa daumendicke Rollen und stecht mit einer Teigkarte oder mit einem Messer 2 cm breite Stücke davon ab. Mit den Zinken einer Gabel drückt ihr jedes etwas flach und ab damit in das kochende Wasser. Gebt aber nicht alle auf einmal hinein, sonst kleben sie, je nach Topfdurchmesser, aneinander.
  4. Die Gnocchi sind gar, wenn sie oben schwimmen. Dann könnt ihr sie mit einem Schöpflöffel heraus auf einen großen Teller geben.
  5. Erhitzt nun die Butter (nicht zu heiß, damit sie nicht braun wird) in einer großen Pfanne und legt 3 Blätter vom Bärlauch hinein, damit das Aroma von der Butter aufgenommen wird. Nach ein paar Minuten nehmt ihr sie heraus und schwenkt in der Butter die Gnocchi und den in Stücke geschnittenen Spargel, bis beides etwas Farbe bekommen hat.
  6. Kurz vor ihr anrichtet, schmeckt ihr noch mit Zitronensalz und Tellicherrypfeffer ab und hebt eine weitere handvoll gehackten Bärlauch unter.
Bärlauch-Gnocchi sind Kartoffelgnocchi mit fein gehacktem Bärlauch im Teig, gekocht und mit Butter und Parmesan serviert.

Vielleicht habt ihr jetzt ja auch Lust bekommen, dieses tolle Kraut ganz schnell zu verarbeiten. Es lohnt sich auf jeden Fall. Und für den Fall, dass ihr ein Bärlauchpesto zubereiten möchtet, haben wir auch ein leckeres Rezept für euch. Das passt perfekt zu Pasta oder auch zu Gnocchi 😉

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachkochen und natürlich auch beim Schlemmen 🙂

Eure Jungs

Bärlauch-Gnocchi sind Kartoffelgnocchi mit fein gehacktem Bärlauch im Teig, gekocht und mit Butter und Parmesan serviert.

Bärlauch-Gnocchi

Bärlauch-Gnocchi sind Kartoffelgnocchi mit fein gehacktem Bärlauch im Teig, gekocht und mit Butter und Parmesan serviert.
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Ruhezeit 20 Minuten
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Portionen

{Bei Links in der Rezeptbox, handelt es sich um Affiliate-Links}

Zutaten
  

  • 600 g Kartoffeln
  • 300 g Pastamehl
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Salz
  • 1 Handvoll Bärlauch gehackt
  • 10-12 Stangen grüner Spargel
  • 70 g Butter
  • 3 Bärlauchblätter
  • 1 Handvoll Bärlauch gehackt
  • Salz & Pfeffer
  • etwas Zitronenabrieb

Anleitungen
 

  • Zunächst kocht ihr die Kartoffeln mit der Schale gar. Pellt die Kartoffeln und stampft einen feinen Püree daraus. Gebt das Pastamehl, Eigelb und Salz dazu und rührt alles gründlich unter. Zum Schluss noch gleichmäßig 1 Handvoll gehackten frischen Bärlauch unterheben. Den Teig 20 Minuten ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit bringt ihr leicht gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen, blanchiert den Spargel darin für 3 Minuten und lasst ihn in Eiswasser runterkühlen. So behält er die grüne Farbe. Lasst das Spargelwasser aber weiter kochen. Das braucht ihr noch für die Gnocchi.
  • Rollt nun aus dem Teig, auf einer leicht bemehlten Fläche, 3 etwa daumendicke Rollen und stecht mit einer Teigkarte oder mit einem Messer 2 cm breite Stücke davon ab. Mit den Zinken einer Gabel drückt ihr jedes etwas flach und ab damit in das kochende Wasser. Gebt aber nicht alle auf einmal hinein, sonst kleben sie, je nach Topfdurchmesser, aneinander.
  • Die Gnocchi sind gar, wenn sie oben schwimmen. Dann könnt ihr sie mit einem Schöpflöffel heraus auf einen großen Teller geben.
  • Erhitzt nun die Butter (nicht zu heiß, damit sie nicht braun wird) in einer großen Pfanne und legt 3 Blätter vom Bärlauch hinein, damit das Aroma von der Butter aufgenommen wird. Nach ein paar Minuten nehmt ihr sie heraus und schwenkt in der Butter die Gnocchi und den in Stücke geschnittenen Spargel, bis beides etwas Farbe bekommen hat.
  • Kurz vor ihr anrichtet, schmeckt ihr noch mit Salz, Pfeffer und Zitronenabreib ab und hebt eine weitere handvoll gehackten Bärlauch unter.
Stichwort auch vegetarisch möglich, Bärlauch, Frühlingsrezept, Gnocchi, grüner Spargel, Spargel
Hast du das Rezept ausprobiert?Mention @diejungskochenundbacken or tag #rezeptvondenjungs!

Autor

Torsten

Ich liebe Ordnung und arbeite im Job  und in der Küche gern strukturiert (Sascha sagt, ich bin sein Ruhepol). Bei mir müssen Hemden und Shirts einfarbig sein – so fühle ich mich am wohlsten. Zu einem richtig guten Whisky würde ich niemals Nein sagen.

Ich bin ein totaler Familienmensch und fahre jeden Tag zu meiner lieben Oma Lore. Wir albern rum, lachen und sind einfach zusammen.Manchmal bringe ich ihr ein saftiges Stück Nusskuchen aus unserer Küche mit. Den mag‘ sie am liebsten.

Torsten

ad516503a11cd5ca435acc9bb6523536?s=150&d=mm&r=gforcedefault=1 | Seid ihr auch schon in eurer jährlichen Bärlauchphase angekommen? Wir hoffen, ja, denn unsere liebe Lea hat wieder mal eines unserer alten Rezepte gefunden, das zwar super lecker war, wir aber heute mit den Fotos von damals so gar nicht mehr happy sind. Und wie schön solche Zufälle so sind, wir selber mussten gar nicht erst in unser Dünnwälder Wäldchen, um Bärlauch zu sammeln. Sogar das hat Lea für uns übernommen, denn sie kenn da einen Fleck in Köln, an dem es ein noch größeres Bärlauch Feld gibt, als das, das wir kannten. Und somit hat sich Lea dann auch noch daran gemacht, unsere Bärlauch-Gnocchi mit grünem Spargel erneut zu kochen und auch gleich neu zu fotografieren. Wir sind sicher, dass euch die Fotos ebenso besser gefallen, als die alten. Da könnt ihr euch gleich in Beitrag selber überzeugen.

Ich liebe Ordnung und arbeite im Job und in der Küche gern strukturiert (Sascha sagt, ich bin sein Ruhepol). Bei mir müssen Hemden und Shirts einfarbig sein – so fühle ich mich am wohlsten. Zu einem richtig guten Whisky würde ich niemals Nein sagen. Ich bin ein totaler Familienmensch und fahre jeden Tag zu meiner lieben Oma Lore. Wir albern rum, lachen und sind einfach zusammen.Manchmal bringe ich ihr ein saftiges Stück Nusskuchen aus unserer Küche mit. Den mag‘ sie am liebsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating