Tiramisu Torte

Tiramisu Torte


Die Zutaten für den Boden einer 26er Springform:

6

Eier (getrennt)

260 g

Zucker

1 1/2 Pckg. Vanillezucker
300 g

Weizenmehl Type 405

3 TL

Backpulver

... für die Tortentränke:

6 Tasseb

Espresso

2-4 cl

Amaretto

... und für die Mascarponecrème:

500 ml

Sahne

2 Pckg.

Sahnesteif

2 Pckg. Vanillezucker
500 g Mascarpone
200 g

Zucker

3

Eigelb


Kakao zum Bestreuen


Beginnt, wie fast immer, mit der Zubereitung des Biskuitteiges. Schlagt dafür die 6 Eiweiß halbsteif und gebt den Zucker und den Vanillezucker hinzu und schlagt alles zusammen richtig steif, bis der Eischnee schön glänzend ist. Dann hat sich der Zucker aufgelöst. Rührt nun die 6 Eigelb mit unter die Masse und hebt dann das mit dem Backpulver vermischte Mehl vorsichtig unter.


Heizt euren Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze (150°C Umluft) auf, fettet und mehlt eine 26er Springform, gebt den Teig hinein und streicht ihn oben glatt.


Nun backt ihr den Boden auf der mittleren Schiene für 40-45 Minuten. Er sollte schön goldbraun aber nicht zu dunkel werden.


Nehmt ihn aus dem Ofen und lasst ihn auf einem Kuchengitter abkühlen.

Tiramisu Torte
Tiramisu Torte

In der Zwischenzeit, währen der Boden auskühlt, bereitet die Crème vor. Schlagt dafür die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif. In einer anderen Schüssel verrührt ihr Mascarpone mit dem Zucker und 3 Eigelb und hebt nun die Sahne mit unter. Stellt die Crème noch solange kalt, bis der Boden ganz ausgekühlt ist.

Tiramisu Torte

Schneidet dann den Biskuit in 3 recht gleichmäßige Böden. Alternativ könnt ihr die 3 Böden auch einzeln backen, dann passt einfach die Backzeit entsprechend an.


Tränkt nun mit der Espresso-Amaretto-Tränke die beiden untersten Böden.


Teilt jetzt die Crème so auf, dass ihr für das äußere Bestreichen fast die Hälfte auf Seite stellt.

Mit der anderen Hälfte bestreicht ihr gleichmäßig zuerst den untersten, dann, daraufgesetzt, den mittleren Boden.


Setzt nun den obersten Biskuit darauf und streicht die Torte komplett mit dem Rest der Creme ein.

Tiramisu Torte

Stellt sie nun solange kalt, bis ihr die Torte servieren wollt und siebt erst dann ordentlich Kakaopulver darüber. Wenn ihr noch einen Rest der Mascarponecrème übrig habt, könnt ihr damit noch nach eurem Belieben verzieren.


Wir hoffen, dass euch unser Rezept so gut gefällt, dass ihr die Tiramisu Torte einmal nachbackt. Erzählt uns doch, was ihr und eure Gäste dazu gesagt haben. Wir sind gespannt :-)


Eure Jungs