Pflaumen Mohn Gugl

An Zutaten benötigt ihr:

160 g Butter
130 g 

Puderzucker

2

Vanilleschoten

2 TL

 Zitronenabrieb

2 Prisen

Salz 

6 EL 

Pflaumenkonfitüre oder -mus

4

Eier

60 g

Mehl Typ 405

1/2 TL

Natron

3 TL

Zimt

1 1/2 TL

Nelkenpulver

1/2 TL

Muskat

130 g

Weichweizengries

50 g

Mohn

 

 

 

Puderzucker und Wasser

für den Guss

Da der Teig sehr schnell zubereitet ist, könnt ihr schonmal den Ofen auf 210°C (Umluft 190°C) vorheizen und die Mulden einer mittel-großen Guglform (mit 6 Vertiefungen), einfetten und mit Mehl bestäuben.

 

Schmelzt nun die Butter und verrührt sie mit dem Puderzucker. Dann gebt ihr das Vanillemark, die Schale der Biozitrone, Salz und die Pflaumenkonfitüre hinzu und vermengt es gut, bis ihr dann das Mehl und den Grieß unter weiterem rühren hinzufügt. Danach kommt noch der Mohn und der Teig ist fertig.

 

Befüllt nun die Förmchen bis fast an den Rand. Keine Angst. Sie gehen nicht großartig auf, da ja kein Backpulver im Teig ist!

Backt sie nun für ca. 14 Minuten und testet am Besten, wie immer, mit einem Holzstäbchen.

 

Lasst sie nun kurz abkühlen und stürzt sie aus der Form. Wir nehmen hierzu eine Backform aus Silikon. Das funktioniert perfekt.

 

Wenn sie nun fast kalt sind, rührt ihr mit Puderzucker und ein wenig heißem Wasser den Guss an und verteilt diesen langsam mit einem Löffel über die Gugl, so dass er noch etwas hinunterläuft. Sieht toll aus. Ihr könnt den Guss natürlich auch mit einem Pinsel komplett auftragen und andere Möglichkeiten für die Verzierung nutzen.

 

Wenn ihr noch ein paar Ideen hierzu habt, würden wir uns freuen, wenn ihr uns ein paar Bilder davon schickt. Wir sind immer ganz gespannt auf eure Ergebnisse :-)

 

Viel Spaß beim Ausprobieren,

Torsten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0




info@diejungskochenundbacken.de

Newsletter:

* Pflichtfeld


Blogger Relations Kodex
Unsere Rezepte findest Du in der mealy App