Oma Lore's Geburtstags und "Allrounder" Kuchen


Oma Lore's Geburtstags und "Allrounder" Kuchen

 

in 2014 haben wir dieses Rezept zum ersten Mal ausprobiert und auch dann sofort auf den Blog gestellt, denn es verbindet am meisten natürlich Torsten, aber auch Sascha so viel mit dieser Leckerei, dass wir ihn sofort mit euch teilen mussten.

 

Der Kuchen, über den wir sprechen, ist DER Allrounder Kuchen, aber vor Allem DER Geburtstagskuchen, den unsere Oma schon seit 75 Jahren backt bzw. bis 2014 gebacken hatte.

Oma Lore buk ihn zu jedem Geburtstag. Immer, wenn sie in Urlaub fuhr für alle „Daheimbleibenden“. Zu jedem Osterfest, zu Nikolaus und zu Weihnachten. Eigentlich immer, wenn es irgend etwas zu feiern gab oder sie etwas da lassen wollte, wenn sie nicht zu Hause war.

 

Da sie hoffentlich in 2017 stolze 92 Jahre alt wird, schafft sie es nicht mehr, diesen Kuchen selber zu backen. Daher Daher haben wir schon vor 3 Jahren damit angefangen, die Tradition fort zu setzen und ihr zum 89. Geburtstag ihren eigenen Kuchen das erst Mal gebacken. Es war überhaupt das erst Mal, dass sie ihn nicht selber gebacken hatte und von jemand anderem probieren "musste".

 

 

Aber um ganz ehrlich zu sein ... die Tradition, den Kuchen so perfekt hinzubekommen, hat sich auf uns beide anscheinend übertragen. Denn wir kennen schließlich sowohl Omas, als auch unser Resultat. Und da können wir echt nicht meckern!

Oma Lore's Geburtstags und "Allrounder" Kuchen

Nun zu unserem Rezept. Für 1 Kastenform benötigt ihr:

190 g Margarine

190 g Zucker

4 Eier

190 g Weizenmehl Type 405

10 g Backpulver

100 g gemahlene Haselnüsse

100 g Blockschokolade, mittelgrob gehackt (nicht gerieben!)

 

250 g Puderzucker und etwas lauwarmes Wasser für den Guss

  • heizt euren Backofen schoneinmal auf 180°C Ober-/Unterhitze vor
  • schlagt die Margarine mit dem Zucker ganz schaumig und fügt nach und nach die Eier hinzu
  • mischt das Mehl, Backpulver und die gemahlenen Nüsse in einer Schüssel und rührt es gleichmäßig unter die Fett-Ei-Masse
  • hebt nun die ungleichen Schokostücke unter und füllt den Teig in eine gefettete und bemehlte Kastenform
  • backt den Kuchen für 35 Minuten und schneidet der Länge nach einen 1 cm tiefen Schnitt hinein
  • backt den Kuchen für weitere 25 Minuten und macht den Stäbchentest
  • nehmt ihn aus dem Ofen und lasst ihn in der Form ein wenig runterkühlen, dann auf einem Kuchengitter komplett erkalten
  • rührt aus dem Puderzucker und Wasser einen dickflüssigen Guss und streicht damit den Kuchen dick ein

 


Oma Lore's Geburtstags und "Allrounder" Kuchen

Jetzt könnte man denken, dass der Kuchen sofort auf den Tisch sollte. Das geht natürlich, aber bei uns bleibt der Kuchen, mit Guss versiegelt, ungefähr 3-4 Tage in einer Kuchenbox stehen, bevor er angeschnitten werden darf. Dadurch wird er etwas fudgy und schmeckt noch viel viel besser.

 

Probiert Oma Lore’s Kuchen doch einfach einmal aus. Er ist schnell gemacht und ist der leckerste Nusskuchen, den wir kennen und für alle Zwecke einsetzbar ;-)

 

Viel Spaß beim Ausprobieren,

 

Eure Jung

Oma Lore's Geburtstags und "Allrounder" Kuchen

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Barbara (Sonntag, 14 September 2014 18:13)

    Ein schöner Haselnusskuchen und eine tolle Geschichte. Ich bin mir sicher, dass Eure Oma Lore sich darüber freut!

  • #2

    Tina (Sonntag, 14 September 2014 23:14)

    Omas Rezepte sind immer die Besten.
    Kann man Margarine mit Butter 1:1 ersetzen ? Ich mag Margarine nicht so.
    Viele Grüße, Tina

  • #3

    Madeleine (Montag, 15 September 2014 15:28)

    Oh da wird sie sich freuen! Ich zumindest freue mich riesig über euren Kuchen auch zu meinem Bloggeburtstag und am 28.09. denke ich bei all unserem Kindergeburtstagsjubel auch fest an euch! Liebste Grüße Madeleine

  • #4

    Die Jungs (Montag, 15 September 2014 21:52)

    @Tina: Klar kannst du auch Butter nehmen, schmeckt auch mit Butter einfach super lecker!

  • #5

    ullatrulla (Dienstag, 16 September 2014 21:45)

    Hmmm, ich mag ja so ganz einfache und schnelle Rezepte. Und wenn sie noch dazu von Oma stammen - perfekt. Herzlichen Glückwunsch zu Euren 1000 Fans, toll toll!
    Liebe Grüße,
    Daniela

  • #6

    Die Jungs (Dienstag, 16 September 2014 22:22)

    @ullatrulla
    Vielen Dank Daniela.
    Dann müssen wir deinen Mohnkuchen auch schnell mal backen ;)

  • #7

    Die Jungs (Dienstag, 16 September 2014 22:24)

    @Barbara
    Wir werden berichten, was die Oma gesagt hat :)

  • #8

    Benjamin (Freitag, 19 September 2014 22:57)

    Herzlichen Glückwunsch. Erst seit März und schon so erfolgreich. Beachtlich.

    Ich glaube, Omas und Mütter haben immer so einen Lieblingskuchen. Bei meiner Mutter heißt er "Mondamin-Mohrenkuchen". Sieht euren nicht einmal unähnlich. Nur eben dunkel.
    Und jedes Mal kommt " Ach, der ist sooo lecker und soooo schnell gemacht."

    Grüße
    Benjamin

  • #9

    Melle (Samstag, 20 September 2014 11:32)

    Tausend Dank für diesen wunderbaren Geburtstagskuchen, der ruck zuck von allen verputzt war!! Denke ganz bestimmt am 28.09. an Oma Lore und Euch!!!





info@diejungskochenundbacken.de

Newsletter:

* Pflichtfeld


Blogger Relations Kodex
Unsere Rezepte findest Du in der mealy App