Mango-Frischkäsetorte

Sommerzeit ist auch Mangozeit ... Was liegt da näher, als einmal ein schönes Törtchen mit der leckeren Frucht zu backen?!

 

Wir haben uns an einem Abend in der letzten Woche einfach in die Küche gestellt und losgelegt. Dabei hatten wir vorher noch gar keine genaue Idee davon, wie sie eigentlich aussehen sollte. Das hat sich dann aber beim Machen mit und mit entwickelt. Wir finden, das sind oft die tollsten Leckerbissen, die bei so etwas herauskommen. Gar keinen großen Kopf zu machen und los zu legen, das macht uns immer am meisten Spaß!

 

Da wir dann am Samstag auch noch zum Grillen eingeladen waren, passte das super, denn wir haben unsere Torte einfach mitgenommen und haben sie (zumindest zur Hälfte) als Dessert verspeist. Da wir nur 5 Personen waren, denken wir, dass sie ganz gut angekommen ist ;-). Wir sind auf jeden Fall hellauf begeistert von diesem weiß-gelben und fruchtig frischen Törtchen ...


Mango-Frischkäsetorte_Torte_Rezept_backen

Die Zutaten für eine 28er Springform:

Für den Tortenboden:

200 g Zucker

5 Eier (M)

1 Zitrone (Abrieb davon)

200 g Weizenmehl Type 405

50 g Speisestärke

2 Messerspitzen Backpulver

80 g Butter

 

  • schlagt die Eier mit dem Zucker über dem Wasserbad mit dem Handmixer warm und schaumig
  • mit eurer Küchenmaschine (oder auch Handmixer) schlagt ihr nun die Masse kalt (ca. 10 Minuten), bis die Eimasse steht
  • gebt unterdessen den Zitronenabrieb dazu
  • während dieser Zeit, lasst die Butter schmelzen und stellt sie zur Seite
  • verrührt in einer Schüssel das Mehl, Speisestärke und das Backpulver
  • mit einem Rührlöffel hebt ihr vorsichtig die Mehlmischung und dann die Butter unter
  • heizt euren Backofen auf 180°C vor und spannt ein Stück Backpapier in eure Springform
  • gebt nun den Teig in die Springform und verstreicht die Oberfläche mit einer kleinen Palette
  • backt den Boden für ca. 45 Minuten - macht aber auf jeden Fall die Stäbchenprobe
  • lasst den Kuchen auf einem Kuchengitter verkehrt herum auskühlen
  • sobald er kalt ist, nehmt ihn aus der Springform und schneidet 2 etwa gleich große Böden daraus
  • sollte der Boden oben nicht ganz gerade geraten sein, einfach gerade schneiden

Für die Creme:

600 g Frischkäse

200 g feinster Zucker

1 Pckg. Vanillezucker

1 Zitrone (Saft davon)

2 Pckg. Gelatine-Fix

300 g Sahne

1 Pckg. Sahnesteif

2 Eiweiß (zu Eischnee geschlagen)

  • in einer Schüssel vermischt ihr Frischkäse bis Zitronensaft miteinander
  • rührt dann den Gelatine-Fix unter
  • schlagt Sahne mit Sahnesteif in einer Schüssel und das Eiweiss in einer weiteren steif
  • hebt nun beides nacheinander unter die Frischkäsemasse und stellt sie kalt

Für den Mangospiegel und die Füllung:

2 Mangos (das Fleisch davon)

2 EL Gelatine-Fix

 

1 Mango (in Scheiben geschnitten)

  • püriert das Fleisch der 2 Mangos zusammen mit dem Gelatine-Fix zu einem feinen Püree

Und für die Deko:

300 g Sahne

1 1/2 Pckg.  Sahnesteif

2 TL Zucker

  • Bevor es an die Fertigstellung der Torte geht, schlagt ihr die Sahne mit Sahnesteif und Zucker auf
  • füllt etwa 2/3 der festen Sahne in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle und den Rest in einen weiteren Beutel mit kleiner Sterntülle und legt beide erst einmal in den Kühlschrank
  • nehmt nun den unteren Tortenboden und streicht 1/3 der Frischkäsecreme gleichäßig darauf
  • belegt sie mit den Mangoscheiben und verstreicht ein weiteres Drittel der Creme darüber
  • legt den oberen Boden darauf und verstreicht mit dem 3. Teil der Creme die komplette Torte
  • oben auf verstreicht ihr das Mangopüree - dabei darf gerne etwas an den Seiten herunterlaufen
  • lasst den Spiegel im Kühlschrank fest werden und dekoriert zum Schluss eure Torte nach Belieben - ihr könnt aber auf den Fotos erkennen, wie wir es gemacht haben
  • stellt nun die Torte für ein paar Stunden oder über Nacht im Kühlschrank kalt


Mango-Frischkäsetorte_Torte_Rezept_backen

Der ursprüngliche Gedanke war ja, dass wir einfach einen Bisquitboden backen würden, aber da haben wir uns ganz schnell überlegt, doch einen Wienerboden als Grundlage zu wählen. Das war auch genau die Richtige Entscheidung! Der Wiener ist einfach so viel saftiger - der kleine Unterschied macht sich aber auf jeden Fall bemerkbar.

Mal schauen, ob wir euch mit unserem Rezept für das kommende Wochenende heiß machen konnten, so dass ihr heute sofort die Zutaten einkaufen geht, um die Torte zu backen. Es wird sich auf jeden Fall lohnen! Und tatsächlich, auch wenn es auf den ersten Blick so aussieht, ist der Arbeitsaufwand gar nicht so groß. 

 

Wir wünschen euch ein schönes und sonniges Mango-Wochenende,

 

Eure Jungs