Frankfurter Kranz

Frankfurter Kranz (nach Oma Lore)


Die Zutaten für eine 26er Springform mit Rohrboden:

5

Eier

150 g

Margarine

230 g Zucker
1 Prise Salz
220 g

Weizenmehl Type 405

80 g

Speisestärke

3 TL

Backpulver

... und für die Buttercreme:

2 Pckg.

Puddingpulver (Vanille)

1 l

Milch

200 g weiche Butter
200 g Margarine
200 g

Puderzucker




Krokant zum Verzieren


Heizt euren Backofen schon einmal auf 160°C Ober-/Unterhitze vor und beginnt mit dem schnellen Teig:


Wir haben den Teig genauso, wie Oma zubereitet und tatsächlich Eier, Margarine und Zucker zusammen in die Rührschüssel gegeben und schaumig geschlagen. Und es hat funktioniert ;-)

Vermisch nun das Mehl, Stärke, Salz und Backpulver miteinander und gebt es nach und nach mit unter die rührende Masse.


Gebt den Teig in eine gefettete und gemehlte Springform mit Rohrboden oder eine Kranzform und backt den Kuchen für ca. 60 Minuten.

Frankfurter Kranz

In der Zwischenzeit könnt ihr mit der Buttercreme beginnen. Kocht dafür den Pudding nach der Packungsanleitung, aber ohne Zugabe von Zucker und lasst ihn abkühlen.


Schlagt dann die Butter und Margarine zusammen richtig schaumig und rührt dann den Pudding unter und zum Schluss den Puderzucker und stellt die Buttercreme solange kühl, bis der Kuchen aus dem Ofen geholt und abgekühlt ist.


Teilt den Kranz nun 2x mit einem Kuchenmesser und bestreicht zunächst den unteren Boden mit genügend Buttercreme. Setzt nun den mittleren Boden darauf und verfahrt genauso. Wenn alle Teile wieder aufeinander gekommen sind, streicht ihr den Kranz auch von außen. Zum Schluss könnt ihr ihn noch mit Krokant und ein paar aufgespritzten Buttercreme-Rosen verzieren. Wer diesen Kuchen für einen Kindergeburtstag backen möchte, kann hier auch bunte Perlen etc. verwenden.

Frankfurter Kranz

Wie schon gesagt, so hat ihn die Oma gebacken. Eigentlich gehört auf eine oder beide Böden noch rote Marmelade und das werden wir auch demnächst einmal ausprobieren. Wobei Torsten da skeptisch ist, weil er den Kranz nur so gewohnt ist ;-)

 

So oder so ... wir wünschen euch ganz viel Vergnügen beim Nachbacken und erzählt uns doch, wie euch der Frankfurter Kranz am Besten schmeckt ...

 

Eure Jungs

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Nicole (Donnerstag, 08 Januar 2015 08:31)

    Hallo Jungs,

    ich liiiiebe Frankfurter Kranz, bei mir gibt es ihn allerdings klassisch mit rotem Gelee.
    Und ich backe ihn in einer Kranzform, dann wird er etwas höher.

    Von eurem könnte ich mir jetzt aber auch ein Stückchen mopsen ;-)

    LG Nicole

  • #2

    Jasmin (Sonntag, 11 Januar 2015 22:44)

    Hallo ihr Lieben,

    der Frankfurter Kranz, ein Klassiker, der (zumindest mich) immer wieder aufs Neue begeistern kann. Eure Interpretation gefällt mir sehr gut :)

    Viele Grüße,

    Jassy

  • #3

    Die Jungs (Montag, 12 Januar 2015 08:17)

    Liebe Jassy,
    Vielen Dank. Wir werden das gerne an die gute Oma weiterleiten. Die wird sich sehr freuen

  • #4

    Die Jungs (Montag, 12 Januar 2015 08:23)

    Liebe Nicole,
    Ups ... Erwischt