crumble cheesecake mit Zwetschgen

Was sollen wir sagen ... Die Zwetschgenzeit läuft nur noch bis Ende Oktober und wir haben immer noch kein Rezept mit diesen leckeren kleinen Dingern gepostet ...! Dabei hätten wir schon so viele Gelegenheiten gehabt, dieses Obst einzusetzen. Irgendwie ist es aber immer anders gekommen und oftmals sind wir dann an Erdnussbutter und Schokolade nicht vorbei gekommen ;-).

 

Aber nun war es dann endlich soweit! Wir haben überlegt, einfach einmal ohne Grund, etwas für Torstens Arbeitskollegen zu backen. Also haben wir uns mal wieder einfach in die Küche gestellt und uns gegenseitig inspiriert. Klar war, dass Zwetschgen darin vorkommen sollten. Dann fiel uns Crumble ein. Aber einen Hefeteig wollten wir nicht darunter setzen, da wir finden, dass ein Hefeteig möglichst frisch gegessen werden sollte und am nächsten Tag nicht mehr genauso toll ist ..!

 

Also schaut euch an, was wir nun am Ende gebacken haben ...


Crumble Cheesecake mit Zwetschgen_Kuchen_Rezept_backen

Für eine rechteckige Springform (38x25 cm) stellt euch bereit:

Für den Teig:

150 g Quark

6 EL Vollmilch

6 EL Rapsöl

350 g Zucker

1 Pckg. Vanillezucker

300 g Weizenmehl Type 405

15 g Backpulver

für den Käse- und Fruchtbelag:

4 Eigelb

300 g Frischkäse Doppelrahmstufe

75 g Zucker

 

1,5 kg Zwetschgen, halbiert und entsteint

und für den Crumble:

200 g Butter, in Stücke geschnitten

175 g Weizenmehl Type 405

150 g zarte Haferflocken

250 g Rohrohrzucker


Crumble Cheesecake mit Zwetschgen_Kuchen_Rezept_backen
  • in einer kleinen Schüssel vermischt ihr Quark bis Vanillezucker miteinander und in einer weiteren das Mehl und Backpulver
  • gebt die Quarkmischung zum Mehl und vermischt alles miteinander
  • heizt euren Backofen schonmal auf 200°C Ober-/Unterhitze vor
  • legt unterdessen Backpapier in die Springform und fettet den Rand
  • gebt den Teig in die Form und streicht ihn glatt, damit er überall gleich hoch ist
  • für den Frischkäsebelag verrührt ihr alle Zutaten miteinander und verteilt sie gleichmäßig über dem Bodenteig
  • setzt nun ebenfalls gleichmäßig die halbierten Zwetschgen darauf und backt den Kuchen für ca. 25 Minuten
  • in der Zwischenzeit gebt ihr die Zutaten für den Crumble in eine Schüssel und knetet mit eurem Handrührgerät Streusel daraus
  • nach der 1. Backzeit verteilt ihr die Streusel über den Zwetschgen und backt den Kuchen erneut für ca. 10-15 Minuten, bis der Crumble leicht gebräunt ist

Wenn ihr den Kuchen am selben Tag genießen wollt, dann können wir euch nur raten, ihn noch lauwarm zu servieren. So schmeckt er am allerbesten. Aber über Nacht im Kühlschrank so richtig runter gekühlt, ist er fast ebenso lecker. Wir beide brauchen in der Regel keine Schlagsahne dazu, aber sie passt natürlich super dazu ..! Aber das ist ja alles Geschmacksache ;-).

Crumble Cheesecake mit Zwetschgen_Kuchen_Rezept_backen

Bei Torstens Oma wurden die Zwetschgen aus dem Garten eigentlich immer nur zu großen Blechen mit Hefekuchen verarbeitet. Alles, was nicht sofort verputzt werden konnte, wurde eingeschweißt und eingefroren. So durften wir das ganze Jahr über den leckeren Kuchen (kurz im Ofen aufgewärmt) genießen.

 

Was macht ihr, eure Mutter oder Oma denn so mit Zwetschgen oder Pflaumen? Gibt es da auch Favoriten, die immer wieder gebacken oder gekocht werden? Erzählt uns doch davon ...

 

Eure Jungs






info@diejungskochenundbacken.de

Newsletter:

* Pflichtfeld


Blogger Relations Kodex
Unsere Rezepte findest Du in der mealy App