Berry Pie

Für den Teig braucht ihr:

350 g

Dinkelmehl Typ 630

200 g kalte Butter
1 EL

brauner Zucker

1 Prise

Salz

6 EL

eiskaltes Wasser

...weiter gehts mit der Füllung:

600 g

gemischte Beeren eurer Wahl

50 g

weißer Zucker

50 g brauner Zucker
3 geh. EL

Speisestärke

Beginnt mit dem Teig, denn der muss, bevor ihr ihn verarbeitet, noch etwas im Kühlschrank ruhen.

Häuft das Mehl mit dem Zucker und Salz auf eurer Arbeitsplatte auf und gebt die in Stücke geschnittene kalte Butte oben drauf. Nun könnt ihr mit euren Fingern die Butter mit dem Mehl verkneten. Sobald es eine leicht klebrige Masse geworden ist, gebt nach und nach je 1 EL kaltes Wasser hinzu und knetet den Teig. Packt nun den Teig in eine Frischhaltefolie ein und stellt ihn im Kühlschrank kalt.

 

Nun heizt den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze auf (150°C Umluft) und vermengt die Beeren mit dem Zucker und der Speisestärke.

 

Jetzt teilt ihr den Teig in 2 Portionen (2/3 für den Boden und 1/3 für den Deckel). Mehlt die Arbeitsfläche und rollt den größeren Teil rund aus. Der Boden sollte so groß ausgerollt werden, dass er etwas über den Rand der Tarte-Form, die ihr vorher gefettet habt, übersteht. Drückt den Rand leicht fest und schneidet den überschüssigen Part ab. Stecht mit einer Gabel den Boden mehrfach ein und gebt die Beerenmischung hinein.

 

Dann kommt der Deckel dran, der genauso ausgerollt wird. Ihr könnt, wie wir es gemacht haben, den ausgerollten Teig mit Kreisen ausstechen oder auch anders so verzieren, dass die Hitze der Obstmischung beim Backen entweichen kann. Auch einfaches Einschneiden, was auch toll aussieht, geht sehr gut.

 

Drückt nun den Teig des Deckels mit dem des Bodens zusammen, bestreicht die Tarte mit etwas Milch und lasst sie für ca. 50-60 Minuten backen.

 

Wie immer wünschen wir euch viel Spaß beim Nachbacken und lasst uns hören und sehen, wie euch diese Tarte oder eure Abwandlung gelungen ist.

 

Wir haben fast immer etwas Teig übrig. Dieser lässt sich wunderbar weiterverarbeiten! Wie wäre es mit einem Bobbes…einfach füllen mit Sachen, die ihr zur Hand habt. Hier dürft ihr euch austoben :)

 

Sascha

Kommentar schreiben

Kommentare: 0




info@diejungskochenundbacken.de

Newsletter:

* Pflichtfeld


Blogger Relations Kodex
Unsere Rezepte findest Du in der mealy App