Leichter Zwiebelkuchen

Besorgt euch hierfür:

5

Eier

4 EL Weizenkleie 
5 EL

Magerquark, 0,1 % Fett

50 g

mageren Räucherschinken

2

Zwiebeln

1 1/2 TL

Backpulver

 

Rapsöl zum braten

 

Salz, Pfeffer und Kräuter nach belieben

Als erstes legt Ihr eine Springform (20 cm) mit Backpapier aus und heizt den Ofen auf 180° vor.

Schneidet dann den Schinken in kleine Würfel (oder kauft ihn gewürfelt), schält und halbiert die Zweibeln und schneidet sie in dünne Scheiben. Erhitzt das Rapsöl in der Pfanne und gebt den Speck hinzu. Bratet ihn langsam aus und fügt dann die Zwiebeln hinzu. Unter Rühren lasst ihr sie glasig werden.

 

Nun verquirlt ihr die Eier und rührt die übrigen Zutaten gut unter. Jetzt kommt noch der Speck und die Zwiebeln hinzu. Nochmal kurz verrühren und in die Backform geben.

 

Backt den Zwiebelkuchen für ca. 25-30 minuten auf der mittleren Schiene. Solltet ihr eine größere Backform nutzen, reduziert sich die Backzeit, da der Kuchen nicht so hoch ist. Also immer ein Auge drauf haben.

 

Am Besten schmeckt der Zwiebelkuchen warm. Reicht dazu etwas Salat und/oder Brot. Sollte etwas übrig bleiben, lässt sich das auch wunderbar kalt am nächsten Tag auf der Arbeit verspeisen.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und nochmals vielen Dank an Lara!

 

euer Torsten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0




info@diejungskochenundbacken.de

Newsletter:

* Pflichtfeld


Blogger Relations Kodex
Unsere Rezepte findest Du in der mealy App