Spitzbuben

Spitzbuben

Hier nun die Zutaten für ca. 2-3 Bleche:

200 g

weiche Butter

125 g

Puderzucker

2 TL

Vanillezucker

1 Prise

Salz

1

Ei (Größe M)

100 g

gemahlene Haselnüsse

300 g

Weizenmehl Type 405

... für die Arbeitsfläche, die Füllung und das Bestäuben:

etwas

Mehl zum Ausrollen des Teiges

250 g

von euer Lieblingskonfitüre, Gelee oder Nougat

etwas

Puderzucker zum Bestäuben



Schlagt die Butter mit dem Puderzucker, Vanillezucker und dem Salz schaumig und rührt das Ei mit unter. Dann gebt die Haselnüsse und das Mehl (am Besten vorher mit einem Schneebesen durchrühren) dazu. Verrührt alles zu einem glatten Teig.

Knetet nun den Teig auf eurer bemehlten Arbeitsfläche ordentlich mit den Händen durch und wickelt ihn in Frischhaltefolie. Stellt ihn für 2 Stunden im Kühlschrank kalt.

Sobald der Teig lange genug gekühlt ist, stellt schoneinmal 2-3 Backbleche mit Backpapier bereit und heizt euren Ofen auf 160°C Umluft vor.

Rollt nun, wieder auf der bemehlten Arbeitsfläche, den Teig portionsweise dünn aus und stecht Plätzchen in der Form aus, die ihr am schönsten findet. Jede Form sollte mindestens 2x ausgestochen werden, damit ihr eine davon in der Mitte noch mit einem Loch versehen könnt. Hierfür gibt es passende Ausstecher, aber ihr könnt dies auch mit einem Obstausstecher tun.

Spitzbuben

Backt nun die Plätzchen für ca. 10-12 Minuten goldbraun. Die letztendliche Zeit hängt aber ganz davon ab, wie dick ihr den Teig ausgerollt habt. Also passt beim ersten Backgang auf, dass sie nicht zu dunkel werden.

Sobald sie fertig gebacken sind, lasst die Plätzchen auf einem Kuchengitter abkühlen und erwärmt leicht die Konfitüre, die ihr auch ausgesucht habt. Verrührt sie glatt und bestreicht die Plätzchen ohne Loch damit und legt die, die ein Loch haben, auf die Konfitüre oder den geschmolzenen Nougat. Siebt nun noch etwas Puderzucker darüber und lasst die Füllung wieder fest werden.

Nun könnt ihr sie süßen Spitzbuben sofort verdrücken oder bis zum Weihnachtsabend in einer Dose lagern.

Spitzbuben

Wir hoffen, ihr habt ganz viel Spaß bei den letzten Vorbereitungen zu Weihnachten und werdet es noch schaffen, unsere Spitzbuben auszuprobieren.


Wir wünschen euch eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit.


Eure Jungs

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Markus (Montag, 15 Dezember 2014 17:47)

    Hey Jungs,

    vielen Dank für das Rezept. Das werd ich tatsächlich heute Abend noch backen.

    Liebe weihnachtliche Grüße aus dem für Winter viel zu warmen Ulm,
    Markus