Schoko-Brötchen

Schoko-Brötchen

Für ca. 24 kleine Brötchen benötigt ihr:

1 kg

Weizenmehl Type 405

1 Würfel

frische Hefe

500 ml

lauwarme Milch

160 g Zucker
160 g

geschmolzene Butter

1 Prise

Salz

... und noch für die Füllung:

1 Pckg.

Chocolate Chunks, zartbitter (Original: ohne)

400 g

Nougat

100 g

geraspelte Blockschokolade (Original: Vollmilchkuvertüre)

Für den Teig löst ihr in einem Topf die Butter mit der Milch, Zucker und Salz auf und lasst sie lauwarm werden. Bröckelt nun die Hefe hinein und verrührt sie gut.


Gebt nun das Mehl in eure Küchenmaschine und gießt die lauwarme Milch/Hefe-Mischung dazu und lasst sie für 10 Minuten gehen.


Verknetet die Zutaten nun ca. 5-10 Minuten zu einem schönen geschmeidigen Hefeteig und lasst ihn an einem warmen Ort für 1 Stunde abgedeckt gehen (am Besten im auf 30°C aufgeheizten und dann abgestellten Backofen).


Kurz vor Ende der Gehzeit stellt eine Schüssel mit dem Nougat mit in den Ofen (oder erwärmt den Nougat kurz in der Mikrowelle, so dass er nachher gut verstreichbar ist) und raspelt die Schokolade.


Erhitzt euren Backofen schon einmal auf 180°C Ober-/Unterhitze und knetet die Chunks gleichmäßig unter den schön aufgegangenen Teig und rollt ihn nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck mit ca. 2-3 mm Dicke aus.


Bestreicht die Oberfläche komplett mit dem erwärmten Nougat und gebt die Schokoraspel darüber. Faltet jetzt von der Längsseite den Teig ca. 7 cm um (nicht zu einer Schnecke rollen!).

Schoko-Brötchen
Mini-Kastenform von www.lakeland.de

Wenn ihr eine Mini-Kastenform habt, fettet es mit etwas Trennspray oder Margarine ein, schneidet etwa 2-3 cm breite Stücke aus der gefalteten "Rolle" und legt sie in die Kastenform.

Sofern ihr keine solche Form habt, schneidet ihr besser etwas breitere Stücke und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. So können die Schoko-Brötchen beim Backen nicht umfallen - und ganz nebenbei sind die Originale vom Bäcker Rosenbaum auch doppelt so groß, wie die, die ihr auf unseren Bildern sehen könnt ...

 

Backt die Brötchen für 16 Minuten und lasst sie auf einem Kuchengitter abkühlen. Ihr könnt sie noch lauwarm genießen, später oder auch am nächsten Tag, wenn ihr sie in einer Box dicht verschlossen und vorher komplett abgekühlt, lagert.

Schoko-Brötchen

Solltet ihr die originale Größe backen, bedenkt, dass diese Schoko-Brötchen absolute Sattmacher sind und ihr danach bestimmt für einige Stunden keinen Hunger mehr verspürt ... eventuell bekommt ihr aber Appetit auf ein weiteres ;-)


Was sin denn so eure Lieblinge was "süße Brötchen" angeht? Wir sind gespannt ...

 

Eure Jungs

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Alizia (Samstag, 25 Oktober 2014 23:58)

    Die waren echt mega lecker.
    Super gemacht Jungs ;)

  • #2

    Ichwillmeinennamennichtschreiben (Donnerstag, 06 November 2014 09:07)

    Hammer ☺

  • #3

    Kadda (Sonntag, 04 Januar 2015 17:41)

    Sehr leckere Brötchen!
    Das nächste Mal möchte ich sie alternativ mit Zimt/Zucker ergänzen. Musste leider zu Trockenhefe greifen, da die frische Hefe so gar nicht mehr frisch war :( Aber klappte dennoch super!
    Tolles Rezept!





info@diejungskochenundbacken.de

Newsletter:

* Pflichtfeld


Blogger Relations Kodex
Unsere Rezepte findest Du in der mealy App