Food Blogger Adventskalender 2015

Wir haben es ja schon angekündigt … Wir sind beim Food Blogger Adventskalender dabei, den Toni von Antonellas Backblog ins Leben gerufen hat. Es ist wirklich toll, mit so vielen lieben Blogger Kollegen zusammen diesen weihnachtlichen Event durchführen zu dürfen.

 

Nachdem gestern Marc (baketotheroots) seinen Bûche de Noël gepostet hat, dürfen wir heute das 4. Türchen öffnen. Dahinter verbergen sich unsere Nussecken, ohne die wir uns Weihnachten einfach nicht vorstellen können.

 

Klar gibt es beim Bäcker das ganze Jahr über Nussecken, aber zu Weihnachten schneiden wir sie in kleine Ecken, so dass sie fast wie Plätzchen, in 2 bis 3 Bissen vernascht sind.


Nussecken_Rezept_Weihnachtsgebäck

Nussecken

Für 1 Blech (33x28) stellt euch bereit:

Für den Teig:

195 g

Weizenmehl Type 405

65 g

kalte Margarine

2 g

Backpulver

70 g

Zucker

1 Pckg. Vanillezucker
1

Ei (L)

... und für den Belag:

120 g

samtfeine Erdbeerkonfitüre

120 g

Margarine

120 g

Zucker

1 Pckg.

Vanillezucker

2 EL Wasser
120 g gemahlene Haselnüsse
100 g gehackte Haselnüsse

zartbittere Kuvertüre oder Kuchenglasur für den Guss

Gebt die Zutaten für den Teig in eine Schüssel und verknetet alles zu einer glatten Masse. Legt ein auf die Größe des Blechs zugeschnittenes Blatt Backpapier auf das Blech und rollt den Teig gleichmäßig darauf aus. Verstreicht nun die Erdbeerkonfitüre darauf und stellt das Blech erst einmal zur Seite.

Lasst in einem Topf die Margarine bei mittlerer Temperatur schmelzen und mischt den Zucker, Vanillezucker und das Wasser darunter.

Heizt euren Backofen auf 180°C Umluft vor und mischt dann die gemahlenen und gehackten Haselnüsse unter die Margarine-Zucker-Mischung und verteilt alles, ebenfalls gleichmäßig und vorsichtig, auf der Konfitüre-Schicht.

Backt das Blech jetzt für ca. 25 Minuten im Ofen und lasst es danach komplett auskühlen.

Während ihr eure Nussecken in die Größe schneidet, die euch am besten gefällt, könnt ihr schon einmal die Kuvertüre oder Kuchenglasur im Wasserbad schmelzen. Taucht die Ecken hinein und legt die Ecken zum Trocknen auf ein Blatt Backpapier.

Nussecken_Rezept_Weihnachtsgebäck

Wir hoffen, dass ihr jetzt Lust bekommen habt, selber ein paar Nussecken zu backen … Es lohnt sich auf jeden Fall. Also ganz viel Spaß dabei.

Jetzt solltet ihr euch schonmal vormerken, morgen wieder auf unserem Food Blogger Adventskalender vorbei zu schauen, denn dann ist Sandy (Sasibella) mit einer weiteren Leckerei dabei und öffnet das nächste Türchen ..!


Dieser Post ist mit der freundlichen Unterstützung von Villeroy & Boch entstanden, die uns die weihnachtliche Etagere als Leihgabe zur Verfügung gestellt, jedoch keinen Einfluss auf unser Rezept und die Gestaltung genommen haben.


Eine schöne Adventszeit wünschen euch,


Eure Jungs