Dark Chocolate Brownies (Gastbeitrag: Der Kuchenbäcker)

So ihr Lieben ... Bei uns ist nun endlich Urlaub angesagt! Wir werden New York und Neuengland unsicher machen. Es ist unser erstes Mal in der amerikanischen Metropole und wir freuen uns schon seit über einem halben Jahr darauf. Klar werden wir regelmäßig die leckersten und tollsten Fotos auf Facebook und Instagram mit euch teilen - von daher werdet ihr genug mitbekommen, wenn ihr das möchtet ;-)

 

Und damit ihr auch in der Zwischenzeit mit Rezepten versorgt seid, haben wir uns 4 Jungs eingeladen, die uns tatkräftig unterstützen und fantastische amerikanische Leckerbissen mitbringen werden.

 

Heute startet Tobi, Der Kuchenbäcker, mit seiner mega saftigen Version eines Brownies. Voller dunkler Schokolade. Wir lieben Brownies in jeder Variante. Nur richtig schön fudgy müssen sie sein. Aber seht selber, was Tobi für uns vorbereitet hat.


Dark Chocolate Brownies_USA_Rezept_Gebäck_backen
Fotocredit: Tobias Müller

Yeah! Die Jungs fliegen in den Urlaub. The Big Apple ruft und dem Ruf soll man folgen. Ich bin gespannt, was die Jungs nach Ihrer Reise zu berichten wissen. New York ist immer eine Reise wert, vor allem eine kulinarische. Auch wenn die amerikanische Bäckerei eine sehr süße ist und heutzutage recht pompös daher kommt, so denke ich lieber an die bodenständigen Naschereien. Deswegen habe ich für meine beiden köllsche Lieblingsjongens Dark Chocolate Brownies gemacht. Die sind soooooooo unfassbar saftig und schokoladig, dass man fast darüber nachdenken könnte doch kurzerhand zuhause zu bleiben. Aber nein, natürlich nicht. The Big Apple is the Big Apple und das kann man sich nicht entgehen lassen.

 

Aber Stopp! Wie unhöflich von mir. Wer bin ich eigentlich? Ich habe mich noch gar nicht vorgestellt. Dem ein oder anderen Besucher der Jungs mag ich schon bekannt sein, denn die Jungs waren schon des öfteren bei mir zu Gast. Wer mich noch nicht kennt: Ich bin Tobi, zähle neuerdings 37 Lenze und ich kann es nicht lassen Kuchen zu backen. Nicht zuletzt deshalb nennt man mich wohl auch den Kuchenbäcker und auf dem gleichnamigen Blog zeige, schreibe und beschreibe ich allerlei süße Gebäcke.

 

Die Jungs kenne ich eigentlich schon ziemlich lange. Ich bin Fan der ersten Stunde und kaum zu glauben es hat tatsächlich bis zum November letzten Jahres gedauert, bis wir uns leibhaftig über den Weg gelaufen sind. Und was soll ich sagen? Die Jungs sind echt ne Wucht und ich freue mich immer wieder aufs Neue sie zu treffen. Apropos! Wieso habt Ihr mich eigentlich nicht mitgenommen? Und überhaupt, den Markus, alias Backbube hättet Ihr gleich mit einpacken können, denn wir vier sind schon ein lustiges Gespann, wie wir unlängst auf einem Event in Hamburg unter Beweis gestellt haben. Andererseits, können wir das den Amis antun? Vier verrückte Foodblogger aus Germany? Vielleicht ist es da doch besser, Ihr fühlt mal vor, ob sie schon bereit sind für die volle Männer-Power.

 

 

Jetzt aber zu den verboten guten Brownies.


Für eine Ladung Schokoglück braucht ihr:

115 g Butter

210 g

Zucker
1 Pckg.

Bourbon Vanillezucker

65 g

Kakaopulver

1 TL

Salz

2 Eier, Größe M
1/2 TL Natron
95 g Mehl
150 g Schokotropfen

Ideal wäre eine Brownieform von 20x20cm Größe, da ich meine aber kürzlich geschrottet habe, musste eine 20x25cm Form herhalten. Das hat den Grund warum die Brownies etwas dünn geworden sind. Aber das tut dem Geschmack natürlich keinerlei Abbruch.

 

Dark Chocolate Brownies_USA_Rezept_Backen
Fotocredit: Tobias Müller
Dark Chocolate Brownies_USA_Rezept_Backen
Fotocredit: Tobias Müller

  1. Zunächst heizt Ihr den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor.

  2. Schmelz die Butter auf niedriger Hitze.

  3. Mischt den Zucker mit dem Vanillezucker und gießt die Butter dazu.

  4. Vermischt alles mit den Rührstäben eines Handmixers zu einer cremigen Masse.

  5. Mischt das Kakaopulver mit dem Salz und rührt es unter die Creme.

  6. Nun werden nacheinander die beiden Eier untergerührt.

  7. Mehl und Natron mischen und kurz mit den restlichen Zutaten vermengen.

  8. Zum Abschluss kommen die Schokotropfen dazu und werden unter den Teig gehoben.

  9. Die Form mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmässig darauf verteilen.

  10. Auf der mittleren Schiene für 30 Minuten backen.

  11. Die Brownies in der Form für etwa 25 bis 30 Minuten abkühlen lassen.

  12. Aus der Form nehmen und in Quadrate schneiden.

Dark Chocolate Brownies_USA_Rezept_Backen
Fotocredit: Tobias Müller
Dark Chocolate Brownies_USA_Rezept_Backen
Fotocredit: Tobias Müller

Lieber Torsten, lieber Sascha,

 

Ich hoffe, Euch gefallen diese schokoladigen Schokoladenbomben. Sie wären sicher der optimale Reiseproviant auf dem Weg über den großen Teich. Und durch die Sicherheitskontrollen kommt Ihr damit auch, wenn der Sicherheitskontrollenkontrolleur die Euch nicht konfisziert, weil er sie vertilgen will.

 

Genießt Euren Urlaub und kommt mit vielen Eindrücken und Geschichten im Gepäck wieder zurück. Vor allem heil und gesund.

 

Danke, dass ich Euch heute hier vertreten konnte. Bis bald mal wieder irgendwie, irgendwo, irgendwann.

 

Und von Euch, liebe Jungs-Leser, darf ich mich jetzt verabschieden. Vielleicht sieht man sich ja mal in meiner Backstube. Ansonsten gern auch mal wieder hier. Hier is nämlich schön.

 

Bis bald,

 

Euer Tobi

 

PS von den Jungs: Ganz vielen Dank für Deinen tollen Urlaubsbeitrag lieber Tobi!! Damit können wir ganz entspannt in Urlaub gehen und schon während des Fluges von deinen leckeren Brownies träumen, bis uns in den nächsten Tagen welche über den Weg laufen :-).