Bratapfel-marzipan-triangel

Kenwood Cooking Chef Rezept


Die meisten von euch haben bestimmt mitbekommen, dass wir bei der Kenwood Küchenparty 2.0 als Gastgeber im Kölner Raum dabei sein dürfen. Das macht einen riesigen Spaß, denn 1 Mal im Monat 6 nette (und bis dahin) unbekannte Menschen nach Hause einladen zu dürfen, die genauso viel Spaß am Kochen und backen haben, wie wir zwei, das ist einfach eine große Freude für uns.

 

Gerade am letzten Wochenende hatten wir wieder 6 liebe Gäste bei uns in der Küche. Schon im Vorfeld haben wir über Facebook unsere Ideen ausgetauscht und Rezepte dabei entwickelt. In diesem Monat - klar, was sollte es anderes sein - durften wir Plätzchen backen. Denn das war das Thema, was uns vorgegeben war.

 

Heute zeigen wir euch das erste von unseren Rezepten, das wir gebacken haben. Die Grundlage dazu hatte die liebe Birgitt, die selber auch einen tollen Foodblog betreibt, von dem ihr bestimmt auch schon gehört habt ... Love of Cake. Ihr solltet auf jeden Fall mal dort vorbei schauen. Da gibt's leckere Dinge zu entdecken.

 

Zusammen mit der ganzen Gruppe hatten wir dann schöne Ideen, die am Ende zu dieser Weiterentwicklung von Birgitts Rezept geführt haben.


Bratapfel-Marzipan-Triangel_Rezept_Backen_Weihnachten_Plätzchen_Kenwood Cooking Chef

mit diesen zutaten bekommt ihr ca. 50-60 plätzchen:

Für den Teig:

100 g weiche Butter

40 g Puderzucker

1 Eiweiß

125 g Magerquark

250 g Weizenmehl Type 405

2 1/2 TL Backpulver (gestrichen)

1 Prise Salz

 

Für "obendrauf":

 

etwas Butter und Puderzucker

 

Für die Marzipanmasse:

250 g Marzipan

1 Eigelb

1 Spritzer Zitronensaft

1 Schuss Apfellikör

einige Tropfen Bittermandelöl

 

Für die Bratapfelmasse:

2 Äpfel (am besten Boskop)

4 TL Puderzucker

2 TL Apfelkraut

 



Zubereitung in der Kenwood Cooking Chef

Für den Teig:

  • schlagt die Butter in eurer Schüssel mit dem Ballon-Schneebesen schaumig und lasst den Puderzucker dabei einrieseln
  • wechselt auf den K-Haken und rührt dann das Eiweiß und danach den Quark unter die Buttermasse
  • mischt in einer Schüssel das gesiebte Mehl, Backpulver und Salz und rührt auch das unter, bis ein glatter Teig entstanden ist
  • in Frischhaltefolie verpackt, stellt ihr den Teig kalt

Für die Marzipanmasse:

  • verrührt in einer weiteren Schüssel mit dem Flexi-Rührelement alle Zutaten miteinander, bis eine streichfeste Masse entsteht

Für die Bratapfelmasse

  • schält und entkernt die Äpfel und schneidet sie in kleine Stücke
  • gebt sie in eure Induktionsschüssel, fügt Puderzucker hinzu und befestigt das Koch-Rührelement
  • bei zunächst 90°C und Intervallstufe 2 erhitzt ihr die Stücke, bis sie anfangen zu köcheln
  • reduziert die Temperatur auf ca. 70°C, lasst sie auf Intervallstufe 1 ca. 7 Minuten dünsten
  • gebt unterdessen das Apfelkraut dazu

Zubereitung im Topf bzw. Küchenmaschine/Handrührgerät

Für den Teig:

  • schlagt die Butter in eurer Schüssel mit dem Ballon-Schneebesen schaumig und lasst den Puderzucker dabei einrieseln
  • rührt dann das Eiweiß und danach den Quark unter die Buttermasse
  • mischt in einer Schüssel das gesiebte Mehl, Backpulver und Salz und rührt auch das unter, bis ein glatter Teig entstanden ist
  • in Frischhaltefolie verpackt, stellt ihr den Teig kalt

Für die Marzipanmasse:

  • verrührt in einer weiteren Schüssel alle Zutaten miteinander, bis eine streichfeste Masse entsteht

Für die Bratapfelmasse

  • schält und entkernt die Äpfel und schneidet sie in kleine Stücke
  • gebt sie in einen Topf, fügt Puderzucker hinzu und erhitzt die Äpfel bis sie beginnen zu köcheln
  • rührt dabei regelmäßig um und reduziert die Hitze
  • unter weiterem Rühren, lasst die Äpfel ca. 7 Minuten dünsten
  • gebt unterdessen das Apfelkraut dazu

Und jetzt wird gebacken ...

  • heizt euren Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze auf
  • nehmt den Teig aus dem Kühlschrank und teilt ihn in 6 Portionen
  • rollt jede Portion auf etwas 20x10 cm aus und bestreicht sie mit Marzipan- und dann mit der Bratapfelmasse
  • rollt nun 6 Rollen darauf, die an der Längsseite fest geschlossen sein sollten und schneidet Dreiecke daraus
  • setzt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backt sie für ca. 12 Minuten
  • zum Schluss schmelzt ihr noch etwas Butter, bestreicht die fertigen Plätzchen und bestreut sie mit Puderzucker


Unser "Plätzchen-Sonntag" mit diesen tollen Gästen war für uns ganz großes Kino. So viel geballte Energie, aus etwas so simplem wie Mehl, Butter, Zucker und Ei ein großartiges Gebäck zu zaubern, war eine wahre Freude. Wir sind zwar an diesem Sonntag schon eine Stunde, nachdem die Küchenparty zu Ende war, todmüde ins Bett gefallen, aber wir hoffen, dass auch unseren Gästen der lange Back-Nachmittag genauso viel Freude gemacht hat, wie uns.

Bratapfel-Marzipan-Triangel_Rezept_Backen_Weihnachten_Plätzchen_Kenwood Cooking Chef

Wir können euch sagen ... Birgitts Triangeln haben es wirklich in sich! Die sind so zart und schmecken so winterlich nach Bratapfel, dass ihr einfach nicht genug davon bekommen könnt. Einmal angefangen, zu naschen, ist die erste Portion, die ihr gebacken habt, auch schon futsch und ihr könnt von vorne beginnen.

 

Daher ... solltet ihr jetzt auch Lust auf diese tollen Weihnachtsplätzchen bekommen haben, dann macht das einzig Sinnvolle:

Backt gleich die doppelte oder dreifache Menge!! Wir wünschen euch viel Spaß dabei ...

 

Wer von euch jetzt vielleicht auch zu einer Kenwood Küchenparty bei uns zu Hause dabei sein möchte, um mit uns und anderen interessierten Leuten kochen oder backen möchte, der ist natürlich herzlich eingeladen, sich unser Gastgeberprofil anzuschauen und sich dort zu bewerben.

 

Eure Jungs 





info@diejungskochenundbacken.de

Newsletter:

* Pflichtfeld


Blogger Relations Kodex
Unsere Rezepte findest Du in der mealy App