Nutella-Rocher Cupcakes

Die Nutella-Rocher Cupcakes waren unser erster Hit auf dem Blog!

 

Ihr schaut heute noch so oft bei diesem Rezept vorbei, dass wir immer wieder staunen müssen ... ist es doch mittlerweile recht "alt".

 

Unser Start bei YouTube mit einem eigenen Kanal war der perfekte Anlass für ein Revival dieses grandiosen Cupcakes!!

Wir haben etwas am Rezept gefeilt, da einige das Topping zu süß empfanden und zusätzlich hat noch ein wenig Nougat seinen Weg ins Rezept gefunden.

Dieser Cupcake vereint so viele Köstlichkeiten, da läuft einem das Wasser im Munde zusammen also hier ganz flott zum Rezept oder ganz nach unten zu unserem Videorezept scrollen  :

Nutella-Rocher Cupcakes_Rezept_Backen


Für 12 Cupcakes braucht ihr:

240 g Weizenmehl Type 405

330 g Zucker

85 g Kakaopulver

1 1/2 TL Backpulver

3/4 TL Baking Soda

3/4 TL Salz

3 EL Rapsöl

2 Eier

175 ml Buttermilch

1 TL Vanilleextrakt

12 Ferrero Rocher

... für das Topping:

200 g Butter

1-2 EL süße Sahne

80 g Puderzucker

3 gehäufte EL Nutella

100 g  Nougat

... und was noch??:

1 Packung Haselnusskrokant

12 halbe Ferrero Rocher


Nutella-Rocher Cupcakes_Rezept_Backen
Nutella-Rocher Cupcakes_Rezept_Backen

  • Heizt euren Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vor
  • Vermischt  für den Teig alle trockenen Zutaten und gebt dann unter ständigem Rühren das Öl, die Buttermilch, den Vanilleextrakt  hinzu
  • die Eier mit unterrühren
  • 12 Papiercups in euer Muffinblech geben und mit einem Eisportionierer je 1 Löffel auf jedes Förmchen verteilen
  • legt in die Mitte je 1 Ferrero Rocher
  • bedeckt diese nun noch mit 1 EL des Teiges
  • backt nun die Muffins für 20 Minuten (Stäbchentest durchführen!!)
  • Raus aus dem Ofen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen
  • Während die Törtchen abkühlen schlagt die Butter schön schaumig, gebt 1 Schuss süße Sahne hinzu und dazu noch den Puderzucker.
  • Jetzt schlagt ihr noch das Nutella unter und das Topping ist fertig
  • Gebt das Frosting in einen Spritzbeutel (runde 13mm Tülle) und spritzt einen Ring auf jeden Cupcake
  • Dreht nun die Oberfläche des Toppings leicht im Krokant und spritzt das Loch in der Mitte mit etwas Nutella-Frosting aus
  • Darauf setzt ihr ein halbiertes Rocher

Nutella-Rocher Cupcakes_Rezept_Backen

Stellt die fertigen Cupcakes kalt, bis ihr sie verzehren wollt.

 

Wir hoffe ihr schaut weiterhin so oft bei diesem tollen Rezept vorbei und euch gefällt auch unser Video.

Es hat auf jeden Fall super viel Spaß gemacht und wir haben selbst endlich mal wieder diese wunderbare "Sünde" verputzen können.

 

Habt viel Spaß beim Nachbacken. Die werden auf jeden Fall super ankommen :-)

 

Eure Jungs 



Kommentar schreiben

Kommentare: 21
  • #1

    Filiz & Tanja (Mittwoch, 24 September 2014 22:59)

    Wooow, die sehen ja super lecker aus! Zum Anbeißen. Wir beide lieben alles Schokoladige, deshalb wurde das Rezept auch gleich mal gespeichert und wird demnächst ausprobiert :)

    Liebste Grüße aus der Eifel,
    Filiz & Tanja

    http://www.a-little-fashion.de

  • #2

    Steffen (Donnerstag, 25 September 2014 21:20)

    Die sehen in der Tat sehr lecker aus. Ich bin zwar nicht der Schokofreak, Rochers gönne ich mir aber doch ab und zu. Wird auf jeden Fall ausprobiert (von meiner Frau ;-))
    Grüße
    Steffen

  • #3

    Johannes (Freitag, 26 September 2014 08:30)

    Das sieht ja richtig lecker aus. Meinen Respekt für die majestätisch anmutende Kreation. Rocher ist eh was sehr edles und das Rezept liest sich sehr gut.

  • #4

    Laura (Freitag, 26 September 2014 19:40)

    Ich fand das Foto so toll, dass ich sie gleich ausprobiert habe. Es geht schnell und einfach. Der Teig wird schön fluffig leicht. Leider muss ich sagen, dass das Ergebnis nahezu ungenießbar süß wurde. Schade... ist wohl nur was für Leute die extrem süß mögen. Ich werde das Rezept beim nächsten mal wohl etwas modifizieren.

  • #5

    Anna (Montag, 29 September 2014 08:58)

    Das sieht ja so lecker aus. :-) toll. Wie immer schade dass man keinen davon digital versenden kann :D
    Liebe grüße
    Anna von Anna's Teller

  • #6

    Birgit (Dienstag, 30 September 2014 10:40)

    Sieht gut, aber für meinen Geschmack viel zu süß. Hatte den Puderzucker schon halbiert. Der dunkle Teig war sehr lecker, habe aus dem Rest einen Kastenkuchen gebacken.

  • #7

    barbara (Sonntag, 05 Oktober 2014 14:33)

    Optisch top, aber leider viel! zu süß.

  • #8

    Die Jungs (Sonntag, 05 Oktober 2014 20:10)

    Hallo ihr Lieben,
    vielen Dank für euer Feedback. Schade, dass die Cupcakes euch zu süß sind. Aber ein "originales" Topping, wie es auf amerikanischen Cupcakes vorkommt, ist recht süß.
    Eine Alternative für alle, die es mit weniger Zucker und/oder Butter ausprobieren möchten, können ja einmal eine Crème aus aufgeschlagener Sahne, Nutella und Gelatine testen.
    Liebe Grüße
    Eure Jungs

  • #9

    Selina (Samstag, 21 Februar 2015 11:27)

    Bei mir waren sie beim ersten Versuch auch sehr süß trotz verringerter Zuckermenge. Da ich Rocher aber wirklich gern esse, habe ich eine Schoko-Sahne als Topping gemacht. Schokolade in der Sahne schmelzen und kalt stellen, zur Verwendung mit Sahnesteif schlagen und aufspritzen :) sehen super aus die Bilder hier!

  • #10

    Sascha Wett (Samstag, 21 Februar 2015 11:40)

    Vielen Dank liebe Selina,
    Klar ist das Topping süß, aber wir finden Deinen Vorschlag ganz Klasse. Den werden wir auf jeden Fall beim nächsten Mal testen :-)
    Liebe Grüße,
    Sascha & Torsten

  • #11

    Lisa (Dienstag, 12 Mai 2015 11:09)

    Super tolle und einfache cupcakes! Haben das frosting einfach mit 100g weniger Puderzucker gemacht und die süße war perfekt! Danke für das tolle Rezept - kam super an!

  • #12

    Janet (Dienstag, 09 Juni 2015 19:36)

    Also ich have

  • #13

    Janet (Dienstag, 09 Juni 2015 19:38)

    Also ich habe sie jetzt auch versucht. Ich liebe ja schockolade. Ich war heute im Supermarkt und die hatten doch tatsächlich kein Rocher?! (Sommerpause)
    Ich have

  • #14

    Janet (Dienstag, 09 Juni 2015 19:43)

    lso ich habe sie jetzt auch versucht. Ich liebe ja schockolade. Ich war heute im Supermarkt und die hatten doch tatsächlich kein Rocher?! (Sommerpause)
    Ich habe statt dessen Rafaelo genommen, die mag ich eh viel lieber :D
    Ich hätte ja nie gedacht dass ich es genau so hinbekomme wie auf eurem Bild.
    Meine sehen schon zihmlich mega aus. Der rohe Teig war sehr süß, aber gebacken schmeckt er einfach nur super. Für das Topping habe ich auch nur 100 g puderzucker genommen. Das schien mir ausreichend. Es schmeckt wunderbar.

    Super geiles Rezept. Und es sieht mega aus :D

  • #15

    Die Jungs (Donnerstag, 11 Juni 2015 22:21)

    Hallo Janet,
    wir freuen uns riesig, dass Du unsere Cupcakes nachgebacken hast und sie euch so geschmeckt haben, wie uns.
    Die Zuckermenge ist natürlich absolut kein Muss und kann variiert werden. Hauptsache, das Topping hat eine gute Konsistenz.
    Vielen Dank für Dein tolles Feedback ;-)

  • #16

    PAULINE Paulina (Montag, 01 Mai 2017 14:05)

    MUFFINS WAREN SCHEISSE. SCHAUEN AUS WIE DRAUFGESCHISSEN.
    TOPPING ZU WENIG UND MUFFINS ZU VIEL.
    BITTE ÄNDERN. DANKE!!! <3

    LIEBE GRÜSSE
    PAULINE PAULINA

  • #17

    Jenny (Sonntag, 06 August 2017 10:48)

    Also, die muffins sehen wirklich toll aus! Hat mich sofort angesprochen und die Roche-Sommerpause überbrücke ich dann einfach mit Giotto!
    Aber 330g Zucker für 12 muffins? Und dann auch noch weniger Mehl als Zucker? Das scheint mir ein typisch amerikanisches Rezept zu sein. Das mag zwar himmlisch schmecken, ist aber gar nicht mal so ungefährlich...
    Ich habe den Teig auf weniger Zucker und mehr Mehl abgeändert, damit ihr keine totale Diabetesfalle ist :/
    Ansonsten aber ein tolles Rezept! Danke :)

  • #18

    Katrünchen (Mittwoch, 20 September 2017 18:34)

    Hmm bei mir ist der Teig leider viel viel zu flüssig.Alle 12 Muffins sind ineinander verlaufen,so dass ich sie nur noch aus der Form kratzen konnte,leider nichts um meinen Gästen zu servieren.
    Eine Idee was schief gelaufen sein könnte?

  • #19

    Barbara (Mittwoch, 01 November 2017 10:01)

    Hallo,
    Hab das Foto gesehen und mir gedacht, dass ich die cupcakes mal ausprobieren sollte.
    Jetzt bin ich beim backen und weiß nicht wie und wo der Nougat rein soll? �
    Ich hoffe das ihr mir schnell helfen könnt.
    Lg

  • #20

    Die jungs (Mittwoch, 01 November 2017 10:43)

    Hallo Barbar,
    Sorry. Unser Fehler. Das Nougat wird mit der Butter aufgeschlagen.
    Liebe Grüße
    Deine Jungs

  • #21

    Lisa (Sonntag, 05 November 2017 21:27)

    Hallo "Jungs" :)
    da ich mir ein paar neue Ideen holen wollte für neue "Backprojekte",bin ich da gerade auf dieses Rezept gestoßen, welches ich in fast gleicher Form schon im Februar 2014 bei einer anderen Facebookseite und auch auf einem anderen Youtubechannel gesehen habe (Cookies Cupcakes and Cardio).
    Ich weiß nicht, ob ich das nur so gleich in Erinnerung habe oder ob es wirklich das gleiche Rezept ist. Ist ja doch schon ein paar Jährchen her seit ich die Cupcakes zuletzt gebacken habe und das Rezept gelesen habe.
    Ich wollte euch nur darauf aufmerksam machen! Bitte bitte nicht böse nehmen!
    Ich möchte da auf keinen Fall was Falsches sagen.
    Ich liebe euren Blog und euren YouTubeChannel und wollte euch nur aufmerksam darauf machen.

    Noch eine kurze Frage:
    Wenn ich Rezepte von euch verwende, soll ich dann euren Blog oder eure Facebookseite verlinken?

    Liebe Grüße
    Lisa