Ihr habt bestimmt schon mitbekommen, dass wir uns in unserem "neuen" Veedel so richtig zu Hause fühlen. Ok - wir wohnen jetzt schon 2 1/2 Jahre im neu gebauten Westen von Kalk, aber immer noch ist es etwas ganz Besonderes für uns, dass man in einer Stadt so tolle Nachbarn haben kann.

 

Auch wenn sich die Terminfindung für gemeinsame Kleinevents hin und wieder schwierig gestaltet, gibt es doch so schöne Abende, wie in der vergangenen Woche, als wir uns mit 2 befreundeten Pärchen von Gegenüber zum Grillen getroffen haben.

 

Was darf beim Grillen neben dem Fleisch, Salat und Gemüse auf keinen Fall fehlen? Brot!! Welches Brot wir zu diesem Grillabend gebacken haben, könnt ihr euch hier anschauen ...

türkisches Fladenbrot

türkisches fladenbrot

Für 1 großes Fladenbrot stellt euch bereit:

250 ml lauwarmes Wasser

1 TL

Zucker
1 1/2 TL

Salz

2 EL

Olivenöl

1/2 Würfel

frische Hefe

3 EL

türkischer Joghurt

450 g

Weizenmehl Type 405

1 EL

Milch

1 EL Olivenöl

Sesam weiss und schwarz

Vermischt zunächst einmal die ersten 4 Zutaten miteinander, bröselt die Hefe hinein und löst sie komplett auf. Mischt den Joghurt dazu und füllt diese Mischung in eine Kuhle im Mehl. Bedeckt die Flüssigkeit mit etwas vom Mehl und lasst die Hefe für ca. 15 Minuten etwas gehen. Danach verknetet ihr alles für ca. 5 Minuten, so dass daraus ein glatter Teig entsteht. Abgedeckt mit einem Küchentuch in etwa 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

türkisches Fladenbrot

Bemehlt nun eure Arbeitsfläche mit etwas Mehl, gebt den recht weichen Teig darauf und faltet ihn mehrfach von außen zur Mitte. Formt einen Fladen (rund oder oval) daraus und legt ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Für weitere 20 Minuten, mit einem Tuch abgedeckt, gehen lassen.


Heizt währenddessen euren Backofen auf 200°C Umluft auf und stellt eine mit Wasser gefüllte feuerfeste Schale auf den Boden des Ofens..


Nach den 20 Minuten drückt ihr mit den Fingern Löcher in den Teig, bestreicht den Fladen mit der Milch-Öl-Mischung und verteilt die Sesamkörner darauf.


Backt das Brot für ca. 20 Minuten und lasst es danach auf einem Ofenrost abkühlen.

türkisches Fladenbrot

Ihr werdet überrascht sein, wie einfach dieses Fladenbrot zubereitet ist und wie lecker es schmeckt. Ab jetzt werden wir auf jeden Fall seltener unseren türkischen Bäcker aufsuchen, um welches zu kaufen, denn so frisch, wie aus dem eigenen Ofen, kann man es fast nicht bekommen.


Wenn bei euch die Grillsaison auch schon begonnen hat, solltet ihr unser Fladenbrot das nächste Mal euren Gästen servieren. Mal schauen, ob sie merken, dass es nicht vom Bäcker kommt ;-)


Erzählt uns doch, was sie gesagt haben und wie es euch selber geschmeckt hat ...


Eure Jungs





info@diejungskochenundbacken.de

Newsletter:

* Pflichtfeld


Blogger Relations Kodex
Unsere Rezepte findest Du in der mealy App