kölsche brioche               "himmel un ääd"

KENWOOD COOKING CHEF REZEPT


Unsere 3. Kenwood Küchenparty, die wir als Gastgeber ausrichten durften, ist nun schon fast 2 Wochen her. Durch die Weihnachtsfeiertage sind wir bisher leider überhaupt nicht dazu gekommen, euch all die leckeren Dinge zu zeigen, die wir zusammen mit den tollen Gästen gezaubert haben.

 

Anfangs hatten wir auch gar nicht damit gerechnet, dass wir diese Party so gut bewältigen könnten. Kenwood hatte uns allen das Thema "Brot" mit auf den Weg gegeben und da Brot nicht einfach so in kürzester Zeit zuzubereiten ist, waren wir auch nicht so ganz begeistert. Aber zusammen mit den Gästen, die so kurz vor Weihnachten noch Zeit hatten , zu uns zu kommen, um zu quatschen, gemeinsam zu backen, die Cooking Chef kennen zu lernen und zusammen am großen Tisch zu futtern, haben wir das am Ende echt super gestemmt ..!

 

Heute fangen wir mit unserem Rezept an, das wir mit unseren Gästen zum Gewinner gekürt haben. Nicht nur, da es etwas mit unserer Stadt zu tun hat, sondern weil wir an diesem Rezept alle gemeinsam herumgebastelt hatten, bis es so war, wie wir es nun zeigen können.

 

Brioche mal auf die kölsche Art ...


Kölsche Brioche_Himmel un Ääd_Himmel und Erde_Rezept_Backen_hefe_Brot

Für 12 bis 15 Brioche bereitet ihr vor:

Für den Briocheteig:

35 g frische Hefe

3 EL lauwarmes Wasser

2 TL feinster Zucker

535 g Weizenmehl Type 550

65 g feinster Zucker

1 gehäufter TL Salz

 

180 g Butter, kalt und in Würfel geschnitten

4 Eier

125 ml lauwarme Vollmilch

 

1 Ei (zum Bestreichen)

1 TL Vollmilch (zum Bestreichen)

1 TL Wasser (zum Bestreichen)


Für die Beilage:

4 Äpfel, klein gewürfelt

1 TL Zimt

5 EL brauner Zucker

8 EL Weißweinessig

8 EL Orangensaft

1 Stück Blutwurst im Ring


Zubereitung in der Kenwood Cooking Chef

Für den Briocheteig:

  • verrührt den Zucker und die Hefe in einer Schale mit dem Wasser und lasst sie etwas stehen
  • währenddessen schlagt die Eier in einer Schüssel auf
  • Mehl, Zucker und Salz in der Induktionsschüssel verrühren, die Butterflocken dazugeben und mit dem Knethaken auf Stufe 1 beginnen, zu kneten
  • die Milch und dann die Hefemischung unter die aufgeschlagenen Eier rühren und langsam zur knetenden Mehlmasse fließen lassen
  • auf Stufe 4 für 5 Minuten weiter kneten lassen
  • den Knethaken entfernen und bei eingesetztem Wärmeschutz 2 Stunden bei 35°C auf Intervallstufe 3 gehen lassen
  • den Teig auf eure bemehlte Arbeitsfläche geben und gründlich falten
  • in eine saubere Induktionsschüssel geben und erneut für mindestens 2 Stunden, bei Intervallstufe
  • 3 und 35°C gehen lassen
  • aus dem Teig 12 Teigstücke à 60 g zu Kugeln formen und in ein gefettetes Muffinblech setzen
  • 12 kleinere Teigstücke (à ca. 20 g) formen und auf die große Kugel setzen
  • nocheinmal für ca. 30 Minuten gehen lassen und mit dem verquirlten Ei/Milch/Wasser
  • bestreichen
  • den Backofen auf 200°C vorheizen und für 15 Minuten goldbraun backen lassen
  • auf einem Kuchengitter abkühlen

Für die Beilage:

  • Apfel, Zimt und brauner Zucker in der Induktionsschüssel bei 140°C auf Intervallstufe 2 mit eingesetztem Kochrührelement, karamellisieren lassen
  • mit Essig und O-Saft ablöschen, die Temperatur auf 120°C reduzieren und weiter kochen lassen
  • wenn die Äpfel nur noch leicht bissfest sind, das Chutney zur Seite stellen
  • eine Pfanne mit etwas Fett erhitzen
  • die Blutwurst in daumendicke Scheiben schneiden und von beiden Seiten kross anbraten

Zum Servieren:

  • die Brioche unterhalb der kleinen Kugel auf schneiden
  • je 2 Scheiben Blutwurst darauf setzen
  • mit Apfelchutney garnieren und servieren

Zubereitung ohne Kenwood Cooking Chef

Für den Briocheteig:

  • verrührt den Zucker und die Hefe in einer Schale mit dem Wasser und lasst sie etwas stehen
  • währenddessen schlagt die Eier in einer Schüssel auf
  • Mehl, Zucker und Salz in einer weiteren Schüssel verrühren, die Butterflocken dazugeben und mit dem Knethaken beginnen, zu kneten
  • die Milch und dann die Hefemischung unter die aufgeschlagenen Eier rühren und langsam zur knetenden Mehlmasse fließen lassen
  • alles für 5 Minuten weiter kneten
  • heizt euren Backofen auf 35°C vor und lasst den Teig in der abgedeckten Schüssel für mindestens 2 Stunden gehen
  • den Teig auf eure bemehlte Arbeitsfläche geben und gründlich falten
  • in eine frische Schüssel geben und erneut abgedeckt für mindestens 2 Stunden, bei 35°C im Ofen gehen lassen
  • aus dem Teig 12 Teigstücke à 60 g zu Kugeln formen und in ein gefettetes Muffinblech setzen
  • 12 kleinere Teigstücke (à ca. 20 g) formen und auf die große Kugel setzen
  • nocheinmal für ca. 30 Minuten gehen lassen und mit dem verquirlten Ei/Milch/Wasser bestreichen
  • den Backofen auf 200°C vorheizen und für 15 Minuten goldbraun backen lassen
  • auf einem Kuchengitter abkühlen

Für die Beilage:

  • Apfel, Zimt und brauner Zucker in einem heißen Topf karamellisieren lassen
  • mit Essig und O-Saft ablöschen, die Temperatur etwas reduzieren und weiter köcheln lassen
  • wenn die Äpfel nur noch leicht bissfest sind, das Chutney zur Seite stellen
  • eine Pfanne mit etwas Fett erhitzen
  • die Blutwurst in daumendicke Scheiben schneiden und von beiden Seiten kross anbraten

Zum Servieren:

  • die Brioche unterhalb der kleinen Kugel auf schneiden
  • je 2 Scheiben Blutwurst darauf setzen
  • mit Apfelchutney garnieren und servieren


Kölsche Brioche_Himmel un Ääd_Himmel und Erde_Rezept_Backen_hefe_Brot

Wer nicht so viel Zeit hat, den Teig frisch zu zu breiten, kann ihn auch schon nach dem 2. Gehen in eine Schüssel setzen und mit einer Plastiktüte verhüllen. Im Kühlschrank gelagert, hält sich der Teig einige Tage. Allerdings müsst ihr darauf achten, dass der Teig mindestens 2 Stunden, bevor ihr ihn weiter verarbeiten möchtet, aus dem Kälteschlaf geweckt werden muss ..!

Kölsche Brioche_Himmel un Ääd_Himmel und Erde_Rezept_Backen_hefe_Brot

Wir hoffen, dass wir uns mit unseren kölschen Tapas ein wenig Appetit machen konnten. Diese Rezept werden wir auf jeden Fall noch viele Male zubereiten, denn es war die perfekte Verbindung von süßem Brioche und herzhaften Flönz (wie die Blutwurst hier in Köln genannt wird).

 

Probiert es einmal aus und ihr werdet begeistert sein.

 

Eure Jungs

 





info@diejungskochenundbacken.de

Newsletter:

* Pflichtfeld


Blogger Relations Kodex
Unsere Rezepte findest Du in der mealy App