Asiatischer Erdnuss-Nudel-Salat

mit Hähnchen und ganz viel Gemüse!

| enthält Werbung |



Heute gibt es mal wieder etwas Kaltes aus der Küche. Bei den Temperaturen auch wahrlich das Beste, das man machen kann.  Unser Nudelsalat heute ist der asiatischen Küche gewidmet und ganz viel Gemüse und Hähnchenfleisch machen daraus das perfekte Sommergericht. Mit einer ordentlichen Portion Erdnüssen bringt er auch einen schönen Crunch mit, denn geneinsam mit ültje werden wir euch in den nächsten Monaten noch weitere tolle Rezepte präsentieren. 

Erdnüsse - die kleine "Supernuss"

Ok, ok ... eigentlich ist die Erdnuss streng genommen eine Hülsenfrucht, aber im allgemeinen Sprachgebrauch sind sie mit Nüssen auf einer Stufe. Anders, als die meisten Nüsse, wächst sie aber eben nicht an Bäumen, sondern - Überraschung - in der Erde. Da die Pflanzen aber keinen Frost vertragen, gibt es sie nur in sehr warmen Regionen der Erde.

 

Auf jeden Fall sind sie reich an wichtigen Nährstoffen und bringen so einige tolle Eigenschaften mit. Wusstet ihr, dass 100 g Erdnüsse 58% des Tagesbedarfs an Magnesium decken? Magnesium unterstützt dein Gedächtnis perfekt und daher sind Erdnüsse der richtige Begleiter als Snack in zum Beispiel stressigen und kopflastigen Prüfungsphasen. Dazu hält ein hoher Anteil an Zink euer Stresslevel gering! Besser geht's ja wohl nicht.

 

Letztlich finden wir die kleinen Nüsse aber einfach unglaublich lecker! Außerdem sind sie so vielseitig und passen perfekt beim Kochen, aber auch wenn es ans Backen geht.

 

Ganz ganz viele weitere spannende Fakten zur Erdnuss findet ihr übrigens unter www.erdnuesse.de.



Sommer auf dem Balkon

Momentan laden wir immer wieder Freunde auf unseren Balkon ein. Kochen etwas Leckeres, stellen Getränke kühl und genießen einfach eine tolle Zeit. Gegessen wird dann natürlich auch draußen, aber eben etwas Leichtes, das einen nicht direkt aus dem Gleichgewicht bringt. Schließich kämpfen wir ja alle zur Zeit mit nicht üblichen Temperaturen.

 

Gerade die asiatische Küche eignet sich da super. Thailändische Gerichte stehen bei uns momentan hoch im Kurs, aber wir mixen auch gerne die verschiedenen asiatischen Küchen. Gut, teilweise wissen wir es auch nicht besser und man wirft dann doch mal etwas durcheinander. Hauptsache am Ende entsteht ein tolles Gericht.

 

Unser Nudelsalat ist auf jeden Fall schnell gemacht und vor allem super vorzubereiten. Wir haben die Nudeln schon vorab gekocht und im Kühlschrank gelagert, genau so wie das schon kleingeschnittene Gemüse und das Dressing. Also mussten wir noch schnell das Hähnchen anbraten, als unsere Freunde angekommen sind, und dann nur noch alles mischen. So habt ihr in nur wenigen Minuten ein herrlich frisches Gericht auf dem Tisch!

 

Jetzt aber mal schnell zum Rezept. Wir wünschen euch ein ganz fantastisches Wochenende ... vielleicht ja auch mit unserem asiatischen Erdnuss-Nudelsalat.

 

Eure Jungs 

| Sascha |


Zutaten für 4 - 6 Personen

100 g Misonudeln

 

150 g Rotkohl, in feine Streifen geschnitten

150 g Weißkohl, in feine Streifen geschnitten

1 Frühlingszwiebel, fein geschnitten

2 Karotten, grob geraspelt

1/4 Habanero, in feine kurze Streifen geschnitten

 

100 - 150 g ültje pur Erdnüsse im Ofen gebacken & ungesalzen (haltet einige zurück zum Anrichten)

 

100 g ültje pur Erdnussmus

4 EL Sesamöl

4 EL helle Sojasauce

6 EL Reisessig

2 EL Tamarindsauce

2 EL Honig

1 Knoblauchzehe, fein gerieben oder zerdrückt

1 daumendickes Stück Ingwer, fein gerieben

100 ml Wasser

 

Zubereitung

  • kocht die Nudeln, seiht sie ab und stellt sie bis zum Verzehr kalt
  • bereitet nun das Gemüse, wie oben angegeben zu und lagert es ebenfalls, bis ihr den Salat anrichten wollt
  • für das Dressing gebt ihr alle Zutaten in eine Schüssel und verrührt alles mit einem Schneebesen miteinander
  • sobald ihr Appetit bekommt, vermischt ihr die Nudeln mit dem Gemüse, den Erdnüssen und dem Dressing in einer Schüssel - am besten geht das mit den sauberen Händen
  • verteilt den leckeren Salat auf Teller oder serviert einfach in einer großen Schüssel, dann kann eurem Genuss nichts mehr im Wege stehen!


| Tipp von den Jungs |

Gerade wenn es in die asiatische Küche geht, dann ist der Schärfegrad immer ein Thema. Wir haben den Salat leicht scharf zubereitet. Hier könnt ihr ganz gut mit der Art der Chilischote und der Menge, die Schärfe anpassen. (Anmerkung von Torsten: ich will's schärfer ..!)

 

Koriander passt auch wunderbar zu dem Salat, da er aber ein paar unserer Freunde nicht wirklich schmeckt, haben wir ihn in diesem Fall weggelassen. Ihr kennt das Seifengeschmack-Thema bestimmt auch ;-)