Rezept für eine Apfel-Erdnuss-Torte. Wir feiern den Tag der Erdnuss - denn jede Feier braucht eine anständige Torte zum Genießen.

Apfel-Erdnuss-Torte – Lasst uns den Tag der Erdnuss feiern

Wir zelebrieren den Tag der Erdnuss! Was darf bei einer ordentlichen Party nie fehlen? Eine standesgemäße Torte natürlich – in diesem Fall eine Apfel-Erdnuss-Torte. Gemeinsam mit unserem Partner ültje laden wir euch ein, mitzufeiern, denn die Erdnuss ist jede Party wert. Die Erdnuss gepaart mit Apfel gibt eine wunderbar fruchtige Kombination, die mit einem italienischen Biskuit und einer leichten Buttercreme einfach unwiderstehlich lecker ist. 

Wir feiern die Erdnuss!

Das ganze Jahr über haben wir euch mit leckeren, spannenden und pfiffigen Rezepten rund um die Erdnuss versorgt. Die Möglichkeiten mit dieser genialen „Nuss“, die auch noch als perfektes „Power Food“ funktioniert, sind einfach unzählig! Nicht umsonst lieben wir die Erdnuss und nicht umsonst sind wir mit Stolz Erdnussbotschafter. 

Der Tag der Erdnuss ist für uns also Pflichtprogramm – so eine Erdnuss-Torte wollten wir sowieso schon ewig machen. Bevor wir euch aber mehr zu unserer Tortenidee erzählen, hier erst mal ein kleiner Rezepterückblick:

Ihr seht, es ist so einiges dabei. Egal ob süß oder herzhaft, mit ganzen Erdnüssen oder Erdnussmus – die Erdnuss passt zu etlichen Aromen! Klickt euch also gerne auch durch unsere anderen Erdnussrezepte. Dabei schmecken diese nicht nur super lecker – die Erdnuss bietet uns auch unzählige Vorteile und Eigenschaften, die wir euch in den Beiträgen näher bringen.

So decken 100 Gramm Erdnüsse den täglichen Bedarf an wichtigen Vitaminen und Mineralien.

Gutes Gedächtnis - Magnesium

58 %

Schöne Haut - Niacin

109 %

Starke Nerven - Vitamin B1

82 %

Höhere Stressresistenz - Zink

33 %

Um nur ein paar der tollen Eigenschaften der Erdnuss zu nennen. Wenn es also schmeckt und auch noch etwas Gutes für uns herausspringt, dann kann man mit bestem Gewissen schlemmen, oder?

Erdnuss-Torte für alle.

Torten sind bei uns nicht alle Tage auf dem Tisch, meistens sind es etwas „einfachere“ Rührkuchen. Aber wenn Torte, dann lieben wir sie heiß und innig. Im letzten Jahr haben wir den Tag der Erdnuss mit einem verdammt leckeren Erdnuss-Vollkorn-Flammkuchen gefeiert. Dabei haben wir auf Pflaumen als Frucht gesetzt, aber ein absoluter Garant für besten Kuchen- und Tortengeschmack ist der Apfel, oder? Jeder liebt Apfelkuchen! 

Ob Apfel aber zur Erdnuss passt? Da hat Torsten ganz schnell den Test gemacht – man nehme ein Stück Apfel und schmiert etwas Erdnussmus darauf. Probiert und als mega lecker befunden. Schon war die Idee für die Apfel-Erdnuss-Torte geboren. Wir haben also ein Apfel-Erdnuss-Kompott als Füllung gekocht und bewusst mit recht wenig Creme, dafür aber mit einem super fluffigen Biskuitteig gearbeitet.

Wer also eher nicht so sehr viel Creme mag oder generell nicht auf sahnige Torten steht, dem wird diese Torte auf jeden Fall gefallen. Meine Familie war zum Glück bei uns und gemeinsam haben wir uns über die Apfel-Erdnuss-Torte her gemacht. Meine Mama steht nämlich auch nicht so auf enorm üppige Torten und sie war begeistert. Und den „Kids-Test“ hat die Torte auch bei unseren Nichten bestanden.

Da die Erdnuss-Torte also etwas für jedermann ist, ist sie perfekt für eine große Party am Erdnusstag. Aber auch zu jeder anderen Gelegenheit ist sie eine gute Wahl. Backt sie also sehr gerne nach und lasst uns wissen, wie sie angekommen ist. Wir wünschen euch viel Spaß

Eure Jungs

Rezept für eine Apfel-Erdnuss-Torte. Wir feiern den Tag der Erdnuss - denn jede Feier braucht eine anständige Torte zum Genießen.

Apfel-Erdnuss-Torte

Rezept für eine Apfel-Erdnuss-Torte. Wir feiern den Tag der Erdnuss - denn jede Feier braucht eine anständige Torte zum Genießen.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Abkühlzeit 1 Std.
Gericht Dessert, Kaffeetafel, Kaffeezeit
Portionen 1 Torte

Equipment

  • Springform 18 cm Durchmesser

Zutaten
  

Der Boden

  • 120 g Zucker
  • 4 Eier L
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 120 g Weizenmehl Type 405

Die Apfel-Erdnuss-Füllung

Die Creme

  • 4 Eiweiss L
  • 200 g Zucker
  • 250 g Butter kalt in Würfeln
  • 2 TL Vanillepaste

Und was noch

Anleitungen
 

Der Boden

  • Gebt den Zucker, die Eier, das Salz und den Vanilleextrakt in die Rührschüssel eurer Küchenmaschine und schlagt alles miteinander für mindestens 5 Minuten richtig schaumig auf. Heizt euren Backofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze vor und streut das Mehl über den festen Eischaum und hebt es mit einem Holzlöffel mit Loch vorischtig unter.
  • Fettet und mehlt eine 18er Springform und bringt den Teig mit einem Teigschaber in die Form. NICHT glattstreichen! Backt den Boden für 40 Minuten, stellt den Ofen danach aus, öffnet die Türe und lasst den Kuchen noch für 5 Minuten darin stehen, bevor ihr ihn auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lasst.

Die Apfel-Erdnuss-Füllung

  • Erhitzt einen Topf und gebt die Apfelwürfel mit dem Zucker hinein. Unter Rühren lasst ihr den Zucker sich auflösen und sobald die Äpfel beginnen, Saft abzugeben, verrührt ihr das Erdnussmus darunter. Lasst alles für ca. 5 Minuten bei 2/3 eurer Heizleistung leicht köcheln und vergesst das gelegentliche Rühren nicht. Zum Schluss hebt ihr den Schmand unter und stellt die Füllung zur Seite.

Die Creme

  • Bringt Wasser in einem Topf auf ca. 60 °C und versucht, die Temperatur zu halten. Setzt dann eine Metallschüssel auf den Topf (passt auf, dass kein Wasser in die Schüssel kommt) und gebt das Eiweiss mit dem Zucker hinein. Schlagt nun sofort mit einem Handrührgerät das Eiweiss so lange auf, bis es eine schöne feste und glänzende Konsistenz hat. Das kann ca. 6-7 Minuten dauern.
  • Nehmt die Schüssel von der Hitze und schlagt weiter auf. Dabei gebt ihr nach und nach die kalten Butterwürfel dazu. Damit kühlt sich die Creme weiter ab und sie wird richtig cremig. Sollte die Creme dann noch zu flüssig sein, gebt unter Schlagen nach und nach einge Esslöffel Eiswasser dazu. Das kühlt genügend runter und die Creme zieht an. Zum Schluss rührt ihr noch Vanillepaste unter und fertig sind alle Zutaten für eure Apfel-Erdnusstorte.

Das Fertigstellen

  • Schneidet den Boden in zwei Böden. Streicht den unteren Boden von außen mit etwas Creme ein und wälzt ihn in den gehackten Erdnüssen. Legt ihn auf eure Tortenplatte.
  • Gebt etwa 2/3 der Creme in einen Spritzbeutel mit einer Sterntülle und setzt am äußeren Rand dicke Tuffs, die auch gerne leicht überstehen dürfen. Den Innenraum der Torte streicht ihr dann mit der Apfel-Erdnuss-Füllung ein und gebt zusätzlich von der Creme darüber.
  • Den zweiten Boden bereitet ihr genauso vor und setzt ihn auf den unteren. Verziert ihn nun mit der restlichen Buttercreme, verteilt noch Erdnüsse darüber und bestreut die Torte mit Puderzucker. Stellt sie bis zum Verzehr im Kühlschrank kalt.

Tipp von den Jungs

Ihr könnt Zeit für das Zubereiten der Torte sparen, wenn ihr die Füllung und die Creme zubereitet, während die Torte abkühlt und danach sofort fertig stellt. Ganz nebenbei könnt ihr die Abkühlzeit durch lagern an einem kalten Ort nochmal beschleunigen.
 
 
Stichwörter Apfeltorte | Biskuit | Buttercreme | Erdnuss | Erdnusstorte
Rezept ausprobiert?Erzähl uns wie du es fandest.
Position

Sascha

Ich habe ein Faible für bunte Muster und krasse Grafik-Shirts. In der Küche und im Leben bin ich total kreativ (manchmal sogar chaotisch, sagt Torsten). Sport gehört für mich – genau wie gutes Essen – zum Leben dazu.

Ich arbeite Selbstständig als Blogger & Content Creator. Ich bin nicht nur für unseren Food-Blog verantwortlich, ich unterstütze darüber hinaus Firmen, Hersteller und Touristik-Agenturen mit meinem Knowhow in Sachen Content, Fotografie, Film und Social Media.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Neue Beiträge

"Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, 
ist bleibend."