Eierliköreistörtchen mit Mirror Glaze


EIERLIKÖREISTÖRTCHEN MIT MIRROR GLAZE

Alle Jahre wieder ... alle Jahreszeiten wieder ..! Ihr wisst ja mittlerweile schon, dass wir regelmäßig im Sommer, Herbst, zu Weihnachten und zu Ostern, zusammen mit unseren Freunden Theres und Benni etwas Leckeres auf den Tisch bringen. Und das es jetzt eilig auf Ostern zu geht, wollen wir allen, die ihr Menü noch nicht für jeden Feiertag durch geplant haben, ein paar tolle Möglichkeiten aufzeigen, die gekocht und gebacken werden können.

 

Zu unserem diesjährigen Osterdinner, haben wir uns einen großartigen Bloggerfreund ausgewählt, der die Vorspeise zu unserem Menü geplant 

und umgesetzt hat. Und wenn wir euch jetzt sagen, wer das ist, dann ist euch vielleicht schon bewusst, dass es bei ihm immer um einen außergewöhnlichen Geschmack geht, der aber unbedingt gepaart ist mit der perfekten Optik. Seine Gerichte sind so wunderschön angerichtet und schmecken so unglaublich gut, dass wir sehr glücklich sind, dass er euch dieses auch heute auf seinem Blog vorstellt. Es handelt sich um Malte von Irrekochen. Den Link gibt es dann am Ende.

 

Theres und Benni haben sich dieses Mal um den Hauptgang gekümmert und wir können euch schon jetzt verraten, dass es sich unter anderem um ein perfekt zubereitetes Stück Fleisch handelt. Damit hatten sie uns natürlich sofort! Unglaublich hat es geschmeckt und wir hätten am liebsten noch ganz viel mehr davon verspeist. Die Beiden kennen ja mittlerweile unseren Geschmack mehr als gut und waren absolut treffsicher.  Diesen Gang findet ihr ebenfalls heute unten.

 

Aber jetzt fangen wir erst einmal von hinten mit dem Dessert an ... für Sascha ist das sowieso der Hauptgang!



Für 6 Personen reichen diese Zutaten:

Für die Eiscreme:

250 g Sahne

100 ml Eierlikör

3 EL Milchpulver

2 Eigelb, aufgeschlagen

250 ml Vollmilch

80 g Zucker

1 Prise Salz

für den inneren "Anstrich":

200 g dunkle Kuvertüre

für den Boden:

200 g weiche Butter

200 g Zucker

3 Eier

350 g Weizenmehl Type 405

1 TL Backpulver

5 EL Buttermilch

und für den Mirror Glaze:

3 Blätter Gelatine

100 g Zucker

100 ml Wasser

20 g Kakaopulver

55 ml Sahne


  • verrührt Sahne, Eierlikör und Milchpulver in einer Schüssel und stellt sie beiseite
  • bringt Vollmilch, Zucker und Salz in einem Topf zum Kochen und rührt die Flüssigkeit unter rühren langsam unter die aufgeschlagenen Eier
  • gebt diese Masse zurück in den Topf und erhitzt sie unter Rühren, bis sie andickt
  • streicht sie dann durch ein Sieb zur Eierlikörmischung und verrührt alles miteinander
  • füllt die Eismasse in eure Eismaschine und lasst sie für 1 Stunde arbeiten, bis das Eis seine perfekte Konsistenz hat
  • legt eine Silikonform für Halbkugeln mit Frischhaltefolie aus und füllt das Eis in die Formen und friert sie sofort wieder im Froster

  • in der Zwischenzeit heizt euren Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vor
  • schlagt die Butter mit dem Zucker schaumig und gebt nach unter Rühren die Eier dazu
  • mischt Mehl und Backpulver in einer Schüssel und stellt die Buttermilch bereit
  • gebt abwechseln die festen und dann die flüssigen Zutaten zur Buttermasse, rührt unterdessen und endet mit der Mehlmischung
  • streicht den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backt es für ca. 20 Minuten
  • lasst den Boden auskühlen
  • schmelzt nun die Kuvertüre, stecht mit so große Kreise aus dem Boden aus, den selben Durchmesser, wie da Eis hat und streicht die Kuvertüre auf den Törtchenboden
  • setzt sofort je 1 Eis-Halbkugel darauf und schiebt sie erneut in die Kühltruhe

  • jetzt könnt ihr den Mirror Glaze zubereiten, indem ihr nach Packungsanleitung die Gelatine einweicht
  • kocht Zucker und Wasser auf und rührt Sahne und Kakaopulver mit einem Schneebesen darunter
  • nehmt den Topf vom Herd, drückt die Gelatine aus und löst sie unter Rühren in der Flüssigkeit auf
  • streicht sie 2x durch ein feines Sieb und lasst sie auf 28°C runterkühlen
  • nehmt die Eistörtchen wieder aus der Truhe und übergießt sie vorsichtig mit dem Glaze
  • macht das evtl. 2-3 mal, bis die Marmorierung so ist, wie sie euch gefällt

EIERLIKÖREISTÖRTCHEN MIT MIRROR GLAZE

Am allerbesten funktioniert es, wenn ihr das Eis schon am Tag zuvor zubereitet und in die Silikonform gefüllt, bis zum nächsten Tag, auf der kältesten Stufe eures Gefrierschranks komplett gefroren haltet. Dann hält der Mirror Glaze perfekt. Wenn ihr nicht ganz soviel Zeit habt, bekommt ihr eine auch wunderschöne Marmorierung, so wie auf unseren Bildern. Das könnt ihr so machen, wie es euch am besten gefällt.



Wir hoffen, dass euch unser Rezept eine kleine Hilfe bei der Entscheidung für die Ostertage sein konnte und ihr unser Rezept gleich ausprobieren werdet. Wir, als alte Eierlikör Fans sind uns sicher, dass auch dieses Dessert an einem der Feiertage erneut auf unserem und den Tellern der Familie landen wird.

 

Nun solltet ihr aber sofort bei Gernekochen und Irrekochen  schauen, was der Rest unseres Ostermenüs macht ...

 

Euch allen eine ruhige Osterzeit.

 

Eure Jungs





info@diejungskochenundbacken.de

Newsletter:

* Pflichtfeld


Blogger Relations Kodex
Unsere Rezepte findest Du in der mealy App