Popcorn-Karamell Torte

Popcorn-Karamell Torte (gesponsert)


Heute haben wir mal etwas ganz anderes für euch.

 

Wir sind ja absolute Verfechter vom selber machen und möchten euch hier ja auch immer zeigen, wie einfach es ist, Torten, Kuchen und Co zu backen.
Aber der ein oder andere mag backen nicht so sehr, oder man hat die Zeit nicht, oder man braucht besonders viele Torten und Kuchen, oder oder oder...
Wenn es schon nicht selbstgemacht ist, dann sind für uns die Torten der Conditorei Coppenrath und Wiese immer noch die Besten!
Sascha hat einen Haufen Kollegen, von denen gefühlt an jedem Tag jemand Geburtstag hat. Die meisten bringen hier fertige Leckereien mit, sei es wegen des Aufwands oder weil Sie nicht backen können ;-). Daher kennen alle im Büro das Coppenrath & Wiese Sortiment hoch und runter.
Als dann genau diese uns angeschrieben hat, um uns eine Idee vorzustellen, passte es ganz wunderbar, da Saschas Kollege Patte kurz darauf Geburtstag hatte.
Die Idee dahinter sieht so aus ... ja, die Torte ist prinzipiell schon fix und fertig, aber das heißt ja nicht, dass man Sie nicht trotzdem zu seiner eigenen Kreation machen kann.
Auf ihrem Blog Kuchenkult könnt ihr euch dazu einige Inspiration besorgen.
Wir haben uns für diese Torte als Basis die Festtagstorte - Schokoladen-Sahne besorgt und wild überlegt, wie wir ihr unseren eigenen Schliff verpassen können.
Wir wollten immer schon einmal eine Glanzglasur ausprobieren und nun war die Gelegenheit da. 


Torte

Glanzglasur

2 ½ Blätter Gelatine
100 g Zucker
95 ml Wasser
20 g dunkler Kakao

55 ml Sahne

Weitere Zutaten

1 Packung Popcorn

4-5 EL Karamell
  • lasst die Torte leicht antauen und nehmt nun mit einem Messer die obere Verzierung ab, damit ihr eine glatte Oberfläche habt
  • dann wieder zurück ins Tiefkühlfach damit
  • bereitet das Popcorn zu
  • weicht die Gelatine, wie auf der Verpackung beschrieben, ein
  • kocht den Zucker mit dem Wasser auf
  • fügt die Sahne und den Kakao hinzu und rührt, bis eine homogene Flüssigkeit entsteht
  • nehmt den Topf von der Flamme und löst die ausgedrückte Gelatine darin auf
  • nun die Glasur noch ein- bis zweimal durch ein feines Sieb streichen
  • lasst die Glasur unter mehrmaligem Rühren abkühlen
  • bei ca. 28°C haben wir die Glasur auf die Torte gegeben (ist sie zu heiß, läuft Sie nämlich einfach runter)
  • nehmt die Torte und gießt die Glasur in die Mitte und lasst sie verlaufen, evtl. könnt ihr mit einem Spatel etwas nachhelfen
  • verteilt das Popcorn in der Mitte der Torte
  • nun füllt das Karamell in einen Spritzbeutel, schneidet vorne ein feines Loch auf und verteilt das Ganze über die Torte und die Glasur

Das Geburtstagskind und alle Gäste waren mehr als begeistert von der Torte und stürzten sich so schnell darauf, dass wir gar nicht erzählen konnten, was wir genau mitgebracht haben.

Dass dann ganz schnell mehrfach nach dem Rezept gefragt wurde, spricht für sich.

 

Also wenn es schon mal nicht selbstgemacht sein soll, dann aber gute Qualität und wie ihr seht, heißt das noch lange nicht, dass man nicht doch noch ein kleines Unikat vorweisen kann.

 

Habt ihr auch schon mal ein Produkt zu eurem eigenen gemacht? Wir sind gespannt...

 

Eure Jungs