5. Bloggertreffen...wir unter einem Haufen "Hühnern"

Wir sind ja schon öfters eingeladen worden, an einem Bloggertreffen teilzunehmen. Aber bisher hat die Terminplanung nie geklappt. Schon ganz früh in diesem Jahr wurden wir auf das 5. Bloggertreffen in Köln am 30.08.14 aufmerksam. Date gesaved! Wow.

 

Nun war es letzte Woche endlich soweit und wir waren auch schon ein bisschen aufgeregt. Wir kannten zwar schon einige teilnehmende Blogs, aber noch niemanden persönlich. Also haben wir uns erst einmal mit Nadine von „My Sweet Bakery" bei uns zu Hause für 14 Uhr verabredet und sie hatte dann gleich noch 2 weitere Mädels im Schlepptau. Katharina das „Back Bienchen" und Anja von „Meine Torteria“. Zum Glück hatten wir noch genügend Donauwellen und Karotten-Orangenkuchen da, die wir am Vortag zu Sascha’s Sommerfest gebacken hatten ;-)

Bei einem Kaffee und einem Stück Kuchen kamen wir dann auch direkt ordentlich ins plaudern.

 

Dann um 16 Uhr alle zusammen in ein Drive-Now-Mini gequetscht und rüber nach Deutz in den Rheinpark. Dort hatten sich die Mädels noch mit Nicole von Tortenliebe verabredet und dann nix, wie auf’s Gelände.

 

Wir hatten uns natürlich vorab schonmal auf der #BTK14 Seite informiert, wer so alles teilnehmen wird und uns war klar, dass nicht nur Foodblogger da sein werden, aber irgendwie, ohne etwas dafür zu tun, haben sich die Foodblogger alle in kürzester Zeit in der selben Ecke zusammengerottet und eine kleine Gemeinschaft gebildet. Kennengelernt haben wir dann unter anderem noch Friederike von Fabelhafte Desserts, Rike von Kochen Backen Randalieren, Diandra aus der „Baking Avenue“, Marsah von Marsahs Cakepassion und Sylvi von Sylvi's Lifestyle mit denen wir dann den Rest des Tages verbracht haben.

 


Was uns ein wenig gefehlt hat am Bloggertreffen, war die Interaktion zwischen Veranstaltern und Teilnehmern. Das ganze Event wirkte ein wenig „ungeleitet“. Es war einfach ein nettes Zusammentreffen von verschiedensten Menschen, die eines gemeinsam haben:

Ihr Hobby oder Passion über das Internet mit anderen Menschen zu teilen und ihnen näherzubringen.


Für das leibliche Wohl war gesorgt, wobei auch hier gesagt werden muss, dass Blogger, die sich der Küche verschrieben haben, einfach mehr erwartet haben. Es gab genügend, was die Organisatoren auf den Grill gelegt haben, aber alles andere war eher spärlich.

Sorry für diese Kritik, aber (dies an die Veranstalter) beim nächsten Mal schaut doch einfach nach, ob sich auch Foodblogger angemeldet haben. Wenn ihr diese direkt bittet, euch beim Buffet zu helfen, werden sie einiges dazu beitragen können!!


Das absolute musikalische Highlight war Kellerwerk!

Die Jungs haben es einfach drauf, die Leute zum Dancen, Mitsingen und Klatschen zu bewegen. Echt toll gemacht. Wir werden eure musikalische Zukunft auf jeden Fall im Auge behalten …


Später ging’s dann nach drinnen, und unsere Gruppe bekam nochmal Zuwachs, denn Nici von Ladys Kitchen ist noch zu uns gestoßen. Auch dort traten verschiedene Bands auf. Jede für sich war sicherlich auch gut, aber mit den jeweiligen Musikstilen nicht wirklich gemeinschaftstauglich. Bei so vielen verschiedenen Menschen, die bei so einem Event aufeinander treffen, macht ein wenig Mainstream im musikalischen Bereich auf jeden Fall mehr Sinn. Zudem war die Location für die dargebotene Lautstärke einfach zu klein.



Aus diesem Grund sind wir 2 mit 8 Mädels dann zurück zu uns nach Hause, denn wir wohnten einfach nächstgelegen. Noch etwas miteinander quatschen, trinken und noch ein Stückchen Kuchen essen. Das war ein toller Abschluss eines tollen Bloggertages.


Wir sind froh, euch alle kennengelernt zu haben. Und vielleicht sehen wir uns ja bei der nächsten Möglichkeit einmal wieder. Friederike sehen wir schon am Dienstag. Darüber werden wir dann auch berichten. Lasst euch überraschen.


Liebe Grüße


Eure Jungs

Sascha & Torsten