Unsere 4 ultimativen Raclettepfännchen

von | 14. Dezember 2017 | Fleischgerichte, Kochen, Rezepte

Verschiedenes

Unsere 4 ultimativen Raclettepfännchen

mit einfachen Zutaten

Alle Jahre wieder heißt es auch bei uns Raclette-Zeit!

 

In den meisten Familien ist das gemeinsame Raclette-Essen Tradition. Ob nun an Weihnachen oder auch an Silvester … bei uns sogar gerne auch mal an beiden Festen. Aber wie das so oft der Fall ist, kann diese Tradition dazu verleiten, immer wieder das gleiche aus dem Pfännchen zu zaubern. Daher haben wir unsere vier ultimativen Raclettepfännchen für euch gesammelt.

Gewisse Dinge gehören bei uns natürlich dazu; wie Champignons, Kartoffeln, verschiedene Fleischsorten, Garnelen und mehr. Das heißt aber ja nicht, dass wir nicht offen für neue Ideen sind.

 

Natürlich findet man im Internet unzählige Rezeptideen. Allerdings haben wir da oft das Problem, dass uns diese Ideen schon zu ausgefallen sind. Soll heißen, dass Zutaten benötigt werden, die man entweder aufwendig zubereiten muss, nur schwer zu bekommen sind oder man auch wirklich nur für dieses eine Pfännchen gebrauchen kann. Gerade die Tatsache, dass man nicht vorher am Herd oder Ofen tausend Dinge vorbereiten muss, ist doch das charmante am Raclette.

 

Daher hier unsere 4 Ideen, mit Zutaten, die keinen großen Aufwand benötigen …

Die Mengenangaben sollen nur ein Anhaltspunkt sein, das hängt natürlich stark davon ab mit wie vielen Personen ihr esst und wie viele Varianten es geben soll. Wir haben für 4 Personen geplant.

Steak | Kartoffel | Preiselbeeren

Hähnchen | Champignons | Estragon-Butter

Zutaten für das Rinderfiletpfännchen:

300 g Rinderfilet

Kartoffeln, gekocht in der Pelle

1 Glas Preiselbeeren

 

Pfeffer, zerstoßen

Zutaten für das Hähnchenpfännchen:

200 g Hähnchenbrust

10 Champignons

200 g weiche Butter

1 Bund Estragon

5 TL Rosenblütensalz oder herkömmliches Salz

1 TL Bergpfeffer

Zubereitung Rinderfilet | Kartoffel | Preiselbeere:

  • schneidet das Rinderfilet in ca. 1 cm dicke Scheiben
  • schneidet die Kartoffel ebenfalls in Scheiben
  • bratet beides auf der Racletteplatte scharf an, das Fleisch jeweils max. 1 Minute von beiden Seiten
  • gebt alles in das Pfännchen, streut etwas Pfeffer auf das Filet und fügt etwas Preiselbeeren dazu
  • mit Raclettekäse bedecken und schmelzen

Zubereitung Hähnchen | Estragonbutter | Champignon:

  • hackt den Estragon klein
  • verrührt diesen mit der Butter, Salz und Pfeffer und rollt die Butter mit einer Frischhaltefolie zu einer Rolle
  • legt die Estragon-Butter min. 1 Stunde oder bis zum Verzehr in den Kühlschrank 
  • schneidet das Hähnchen und die Champignons in feine Streifen
  • bratet beides auf der Racletteplatte an
  • legt Fleisch und Pilze in ein Pfännchen und eine Scheibe Estragon-Butter darauf
  • mit Raclettekäse bedecken und schmelzen

Rotkohl | Apfel | Cranberries

Bacon | Ziegenkäse | Walnuss | Honig

Zutaten für das Rotkohlpfännchen:

etwas Rotkohlsalat

1 Apfel

1 Packung Cranberries

Zutaten für das Baconpfännchen:

4 Scheiben Bacon

8 Scheiben Ziegenkäse

10 Walnüsse

etwas Honig

Zubereitung Rotkohl | Apfel | Cranberries:

  • scheidet die Cranberries und den Apfel in Scheiben
  • gebt alle 3 Zutaten in das Pfännchen
  • mit Raclettekäse bedecken und schmelzen

Zubereitung Bacon | Ziegenkäse | Walnuss:

  • bratet den Bacon auf der Racletteplatte an, bis er Farbe bekommt
  • gebt ihn mit dem 2 Scheiben Ziegenkäse in das Pfännchen
  • fügt ein paar Walnussstücke und Honig hinzu
  • mit Raclettekäse bedecken und schmelzen

| Tipp | Tipp | Tipp |

 

Wir können euch auch Raclette in der ganz originalen und puristischen Version empfehlen. Einfach leckeres Brot aufschneiden, den Käse alleine im Pfännchen schmelzen und dann auf das Brot geben.

 

Dafürsolltet ihr schauen, dass ihr einen hochwertigen Käse verwendet … ok, das empfehlen wir euch so oder so.

Da gibt es nämlich große Unterschiede, die ihr schmecken könnt!

Wir hoffen, euch gefallen unsere Rezeptideen und wir konnten euch zu etwas Neuem inspirieren.

Wir freuen uns auf jeden Fall schon riesig auf die Feiertage und werden wahrscheinlich auch tatsächlich wieder an Heilig Abend und Silvester in den Genuss kommen.

 

Generell ist Raclette eines dieser Essen, dessen Konzept wir einfach über alles Lieben. Eine Menge Leckereien auf den Tisch und frisch zubereiten. Das ist einfach wunderbar gesellig und man verbringt schnell ein paar Stunden, versammelt an einem Tisch, denn darum soll es an diesen Feiertagen doch gehen.

 

ZEIT MIT DEN LIEBSTEN ZU VERBRINGEN!

 

Welche Gerichte kommen bei euch traditionell auf den Tisch an den Feiertagen?

Habt ihr tolle Pfännchen-Ideen, die ihr mit uns teilen möchtet?

 

Schreibt es uns in die Kommentare. Wir sind sehr gespannt!

 

Eure Jungs

tagPlaceholderTags: Tradition, raclette, rezeptideen, rezeptsammlung, feiertage, pfännchen, inspiration

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.