Ein sensationeller Eis-Workshop mit Mövenpick ...

Gastraum Köln - Moevenpick Eisworkshop

So ihr Lieben, heute wollen wir euch von einem so unfassbar kreativen Workshop berichten, dass wir es selbst nicht glauben konnten.


Im Mai erreichte uns eine Einladung von Barbara, die uns darin zu einem Eis-Workshop von Mövenpick einlud. Als absolute Eissüchtige gab es darauf nur eine Antwort …

Natürlich sind wir dabei!


Später stellte sich auch heraus, dass der Backbube ebenfalls dabei ist und wir freuten uns noch mehr, da wir uns schon viel zu lange nicht mehr gesehen hatten.


Der Tag rückte immer näher und wir fingen an, uns zu fragen: „Was macht man denn bei so einem Eis-Workshop?“

Aber das werdet ihr gleich erfahren. 

Am Tag des Workshops sind wir auf jeden Fall ins schöne Köln-Sülz zum Gastraum aufgebrochen. Vor Ort wurden wir direkt sehr herzlich von Barbara, Ronja, Marrin und Frank Scholz vom Mövenpick-Team begrüßt und waren auf der Stelle verzaubert von der wunderschönen Location und der liebevollen Dekoration, mit schwarzen und goldenen Luftballons und anderen Accessoires in den Firmenfarben. Als absolutes Highlight gab es nun auch noch für jeden eine Schürze mit eingesticktem Namen und Blog-URL.


Dass jetzt auch noch die Sonne durchkam (im vorher verregneten Köln) machte noch mehr Lust auf Eis!

Mit und mit trafen auch die anderen Bloggerkollegen ein. Da hätten wir Ann-Christin (www.hafenmaedchen.de), Bine (www.waseigenes.com), Ina (www.whatinaloves.com), Manja (www.my-little-japanese-world.blogspot.de), Markus (www.backbube.com),   Martin (www.feiyeahabend.net), Natascha (www.das-küchengeflüster.de) und Susanne (www.serendipity-blog.de).

Gastraum Köln - Moevenpick Eisworkshop

Nachdem wir uns alle begrüßt, Wiedersehen gefeiert und bei einem Gläschen Crémant geplauscht hatten, lüftete Barbara endlich das Geheimnis, was wir denn in diesem Workshop erleben sollten. 

ENDLICH … nach all den Spekulationen kam die Gewissheit und die ließ uns beiden erst mal die Knie schlottern.

Barbara stellte uns zusammen mit Frank die #eisdessertchallenge vor.


Am Ende des Raums stand ein großer Tisch mit allen nur erdenklichen Zutaten. Das ging von Obst, Fruchtsaucen, Alkohol über Gemüse, Speck bis hin zu verrückten Dingen wie gefriergetrockneten Erdbeeren. Bei einigen Zutaten fällt die Verbindung zu Eis doch mehr als schwer und alle hatten große Fragezeichen über den Köpfen! 

Moevenpick, Workshop, Warenkorb

Aber zurück zur Challenge: Wir wurden per Los in 2er Teams aufgeteilt und die 1. Aufgabe bestand darin, in 15 Minuten ein Eisdessert mit einer der Mövenpick-Eissorten und Zutaten vom Warentisch zu entwickeln, herzustellen und anzurichten. 

 

Torsten war in einem Team mit Ina und Sascha bildete ein Team mit Martin. Das wir 2 mal nicht als Team agieren konnten, war erst mal schwierig; verstehen wir uns doch fast blind, aber auch eine spannende Erfahrung, einmalmal ohne den Anderen auskommen zu müssen … 

Ihr wisst ja: "Wir-Paar" und so!

 

Ok, Angst bekamen wir aber trotzdem beide!! 

Die Köpfe fingen an zu rauchen. Alle waren wie wild mit dem Teampartner am Beratschlagen und Austüfteln. Nach einigen Minuten schritt Frank ein und stoppte uns in unserem kreativen Wahn. Um das Ganze dann doch etwas einfacherer für uns zu machen, stellte er uns 4 Kreationen vor, die uns einen Eindruck vermitteln sollten, was er und Barbara sich so vorstellten.

Frank Scholz, Moevenpick Eisexperte, Eiskreationen

Da wären zum Beispiel mit Amaretto getränkte Cantuccini mit einem Maple-Walnut-Eis und warmen Milchschaum, Brownies und Schokoladeneis mit einem Minzpesto. Dann die erste verrückte Kreation: ein wilder Salat mit einer Kugel Frozen Yoghurt und zum Schluß Waldmeister-Wackelpudding mit Zitronensorbet und einem Waldmeister-Vodka-Schaum.

Das war alles schon so unfassbar lecker und verschaffte uns eine erste Idee, was wir hier kreieren können. Also steckten alle nochmal die Köpfe zusammen und dann kam der Startschuss von Barbara!


Ina und Torsten war vorher schon recht klar, was sie vorhaben (nachdem feststand, dass Ina Vegetarierin ist und Torsten seine Bacon-Pläne verworfen hatte) und stürmten zum Warentisch. Martin und Sascha waren in den ersten Sekunden noch etwas ratlos und ließen der Kreativität beim Auswählen der Zutaten freien Lauf.


Die anderen schnappten sich auch schon direkt die ersten verrückten Dinge, zum Beispiel haben Markus und Susanne sich direkt die Chorizo gesichert. Langsam wurde einem klar, dass wir hier  zusammen zaubern würden. Die 15 Minuten gingen wie im Flug und dann kam die Stunde der Wahrheit, bei der alle Alles probieren mussten, um danach eine Bewertung abzugeben.

Ina und Torsten präsentierten in Honig-Hirse-Poppies gewälzte Frozen-Yoghurt Kugeln, getoppt von Zitronenzesten auf Rucola mit einem Feta-Joghurt-Honig-Dressing. Das war ein erstes Statement und alle waren völlig begeistert! Ein leckerer Salat mit einer Kugel Frozen Yoghurt ist ein echtes Highlight und solltet Ihr euch alle gut merken.

 

Ok, die Messlatte war gesetzt und Martin und Sascha folgten direkt mit Kugeln von Mandel Orange del Sol-Eis auf einer süßen Guacamole mit Thymian, Orangenzesten und Aperol. Die beiden waren auch sehr zufrieden und der Mövenpick-Eisexperte Frank konnte seine Begeisterung über all unsere Kreationen und wie zielsicher wir die Aufgabe gelöst hatten kaum zurückhalten.

 

Die Rezepte unserer Eiskreationen stellen wir euch auch noch in den nächsten Tagen vor.

Unsere beiden 15-Minuten-Challenge Ergebnisse

Danach folgten Markus und Susanne mit einer Kugel Mandel Orange del Sol-Eis getoppt von Mandel-Cointreau-Rosmarin-Crunch, Karamellsoße und knusprig gebratener Chorizo auf einem Karamell-Crispie-Bett. Wir beide stehen sowieso auf süß/salzig Kombinationen und diese hier war der Wahnsinn! Auch das Traumfruchttiramisu – Mandel Orange del Sol Eis und Nektarinensalat gebettet auf einer cremigen Schicht mit Löffelbiskuit von Bine und Natascha, wußte alle zu begeistern. Ebenso Manja und Ann-Christin’s Pistazien-Eis im Erdbeermantel mit Balsamico und Himbeeren. Unglaublich, was wir hier alle auf die Beine gestellt haben. Von uns selber überrascht, schwebten wir noch im Genußhimmel, aber dann ging es daran, die jeweils anderen Teams zu bewerten.

15-Minuten Challenge Ergebnisse von Bine&Natascha, Manja&Ann-Christin, Markus&Susanne

Jeder hatte 6 Punkte, die nach Belieben an die verschiedenen Kreationen vergeben werden sollten (natürlich nicht an das Eigene). Es fiel uns extrem schwer, hier etwas zu bewerten, aber: Wat mutt dat mutt!

Es kann ja nur Einen geben 😃

Fröhliches Bestaunen und Probieren / Susanne, Ann-Christin, Markus und Ina

Schwebten uns alle nach der ersten Runde eh schon so viele Ideen durch den Kopf, war es perfekt, dass wir nun 45 Minuten Zeit hatten, so viele weitere Desserts zuzubereiten, wie wir wollten. Aber nur eines davon durften wir dann zusätzlich zur #eisdessertchallenge vorstellen.


In dieser 2. Runde drehten alle nochmal so richtig auf und zeigten, was so ein Haufen an Bloggern zaubern kann, wenn man ihnen freie Bahn lässt. So wurden nun auch die ersten Schneebessen geschwungen. Torsten bereitete einen Biskuit vor und Markus und Susanne rührten einen Crêpeteig an. Frank unterstützte uns alle tatkräftig, verteilte hilfreiche Tipps und probierte fleißig und schwärmend.

Wir wollen euch auch diese Leckereien nicht vorenthalten, also hier nochmal eine Aufzählung der Eisdesserts bzw. Vorspeisen:

  • Fruchtig scharfer Glasnudelsalat mit einer in Wasabi-Erbsen gewälzten Kugel Zitronensorbet und Gebackene Ananas mit Honig-Minz-Öl und Crème-Brûlée-Eis (Bine & Natascha)
  • Vorspeisenteller mit Nektarine-Mozarella und Joghurteis, frischem Gurken-Johannisbeersalat mit Zitronensorbet und einem Vanilleeis mit Wasabi, Ingwer und Kokosmilch (Manja & Ann-Christin)
  • Kokoscrépe, gefüllt mit Schokoladeneis und Kokosflocken auf einem säuerlichen Maracuja-Spiegel, garniert mit Maracujasahne und Schokosoße, außerdem Vanilleeis mit 3 Ölen (Kürbiskernöl, Olivenöl und Zitronenöl) (Markus & Susanne)
  • Dreierlei Tramezzini mit Crème-Brûlée-Eis auf Karamellsauce und karamellisierten Mandeln, mit Sahne-Heidelbeer-Eis auf Beeren-Püree und Beeren und mit Vanilleeis auf Koriander-Olivenöl, getoppt mit Parmesan, Rucola und  gehackten Wasabierbsen (Ina & Torsten)
  • Biskuit mit Johannisbeer-Thymian-Marmelade darauf Johannisbeer-Baiser-Eis , umhüllt mit abgeflämmtem Baiser und Tomaten-Limetten Wodka mit einer in zerbröselten Tacos und Meersalz gewälzten Kugel Zitronen-Sorbet (Martin & Sascha)
45-Minuten Ergebnisse von Sascha&Martin / Tramezzini Trilogie von Torsten&Ina
45-Minuten Challenge Ergebnisse von Markus&Sabine und Bine&Natascha

Ihr könnt das Feuerwerk an Kreativität, gepaart mit der nötigen Verrücktheit erahnen. Alle waren absolut begeistert von dem Workshop und was dabei alles entstanden ist … ?!


Jetzt galt es noch die 2. Runde zu bewerten und glaubt uns, es wurde nicht einfacher. Am Ende standen unser Sieger-Team fest. Gewonnen haben Ina und Torsten mit dem zu allererst vorgestellten Gang. Barbara überreichte den beiden jeweils einen Sieger-Eisportionierer und da ich (Sascha) gerade schreibe, darf ich sagen, dass sie sich das auch absolut verdient haben.

Noch schnell in Siegerpose geworfen und mit der Sofortbild-Kamera ablichten lassen.

Die Jungs, Ina und Martin in der Vorbereitung, das Siegerfoto und Sascha beim Basteln

Ein unvergesslicher Tag ging langsam vorbei und alle waren total im Eimer nach all den Eindrücken, Geschmäckern und kreativen Flüssen. Da kam der Tisch mit unzähligen Bastelutensilien gerade recht, um etwas runterzukommen. Da konnten wir alle Collagen mit den am Tag entstanden Polaroids erstellen, etwas entspannen und am Ende hatte man sogar noch sein selbstgestaltetes Erinnerungsstück in der Hand.

Wir waren uns einig … dieser Workshop war für uns zwei das absolut schönste Erlebnis, seit wir mit dem Bloggen begonnen haben! Frank hat uns zu völlig neuen Dingen bewegt, von denen wir vorher nicht einmal geträumt haben und die uns bis heute im Kopf rumgeistern. Dieser Workshop hat uns einfach kreativ so viel weiter gebracht. Dafür können wir Barbara, Ronja, Marrin und Frank gar nicht genug danken. DANKE für diese tolle Erfahrung!

 

Das Event war einfach von vorne bis hinten fantastisch und liebevoll gestaltet, denn dieser aufregende Tag war noch nicht zu Ende. Zum Abschluss ging es für alle noch in die „ACHT“ im belgischen Viertel und trotz oder gerade wegen der Unmengen an verspeistem Eis, freuten wir uns nun umso mehr auf etwas Herzhaftes. Auch hier wurden wir ganz toll umsorgt, genossen ein grandioses Menü und ließen den Tag ausklingen.

Das leckere Menu im Restaurant ACHT

Aber für uns ging es noch ein bisschen weiter und wir sind noch mit Markus ein wenig durch das Kölner Nachtleben gezogen und somit war der Tag von Anfang bis Ende einfach perfekt.

 

So ihr Lieben, wir dachten uns schon, dass dieser Text etwas länger wird, aber wir wollten euch, so gut es geht, an dem Workshop teilhaben lassen. Wir hoffen, wir konnten euch anregen, neue Dinge auszuprobieren … Eis kann so viel mehr sein! Wagt euch an die ausgefallensten Zutaten. ES LOHNT SICH! Also probiert es aus. Wir freuen uns, wenn ihr uns von euren Eiskreationen berichtet.

 

Eure Jungs

Unsere Erinnerungs-Collage und die wunderschönen Kochschürzen

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Natascha Schuler (Mittwoch, 17 Juni 2015 07:06)

    Hallöchen ihr Lieben,
    einen wunderschönen Bericht habt ihr da geschrieben!!! Es war einfach ein toller Tag ;) Mal schauen wann, wir uns das nächste mal über den Weg laufen?! Da mir aber Köln so gut gefallen hat, werde ich sicherlich auch bald nochmal vorbeischauen....
    Euch beiden einen bezaubernden Tag
    Herzliche Grüße
    Natascha

  • #2

    Manja (Mittwoch, 17 Juni 2015 09:09)

    Hallo Ihr zwei,
    das ist wirklich ein schöner Bericht geworden,
    meiner wurde auch so lang und doch fehlen noch 1000 Sachen, weil man es einfach nicht in Worte fassen kann. Es war wirklich ein toller Tag und hat super viel Spaß gemacht. Ich habe mich gefreut euch kennengelernt zu haben. Vielen Dank
    Liebe Grüße aus Stralsund

  • #3

    Die Jungs (Mittwoch, 17 Juni 2015 09:25)

    Vielen Dank an Natascha und Tanja für eure lieben Kommentare ... Unsere Leser werden auch dadurch noch einmal mehr merken, wie aufregend dieser Workshop war und mit wieviel Freude wir alle da heraus gegangen sind :-)
    Ohne uns alle loben zu wollen, aber die gesamte Truppe hat das einfach mega umgesetzt!!

  • #4

    Katja von stilettosandsprouts (Mittwoch, 17 Juni 2015 15:52)

    Hallo ihr zwei :-)
    über facebook und instagram bin ich auf euch aufmerksam geworden, jaha! Das funktioniert also doch :-)
    Wow, was für Hammer-Kreationen ihr da alle abgeliefert habt. Ich bin begeistert. Es klingt ja teilweise duchaus abenteuerlich, aber hey, genau das will man doch auch mal probieren bei so nem Workshop, oder? Sehr sehr cool! Und ich bin ganz froh, dass ich jetzt endlich mal auf eurem Blog war. Ich komme wiiiieder! :-)

    Ganz liebe Grüße in meine Heimatstadt (bitte grüßt mir den Dom!!) und einen fabelhaften Tag wünsche ich euch noch!
    die Katja

Logo anklicken zum teilen 







Newsletter:

* indicates required


Köstlich & Konsorten
Blogger Relations Kodex
Top Food-Blogs
Rezepte, Kochbücher und Tipps rund ums Kochen - HeimGourmet